Peter Prossliner (Kastelruth) holt in Kundl den Titel, Markus Egger (Hafling) ist Vize-Europameister

Bauernjugend: Wir sind Europameister im Traktorfahren!

Sonntag, 11. September 2016 | 15:31 Uhr

Kundl – Ein Traum wird wahr: Peter Prossliner aus Kastelruth holte sich beim großen Finale des Geotrac Supercup am Samstag, 10. September im Lindner Innovationszentrum in Kundl den Europameistertitel im Traktorfahren und damit auch einen Lindner Geotrac 74ep. Markus Egger aus Hafling ist Vize-Europameister. Doch damit nicht genug: Die Südtiroler Bauernjugend (SBJ) stellt auch das beste Rennteam der Saison.

Jene 32 Top-Fahrer, die es ins Europafinale geschafft haben, mussten ihr Können zuvor bei den Ausscheidungsrennen in Österreich, Südtirol, Bayern und der Schweiz unter Beweis stellen. Nur die besten Athleten kamen dann ins große Finale. Und das war nervenaufreibend. „Die Fahrer traten im K.O.-System gegeneinander an. Auf den Sieger wartete ein nagelneuer Geotrac 74ep aus dem Hause Lindner. Wer da auch nur einen kleinen Fehler machte, hatte schon verloren“, so Sieghard Alber, SBJ-Landesobmann. Gemeinsam mit SBJ-Landessekretär Andreas Mair und weiteren Fans fieberten sie mit den Südtiroler Teilnehmern mit.

Das Daumendrücken sollte sich bezahlt machen, denn Peter Prossliner aus Kastelruth und Markus Egger aus Hafling behielten Nerven aus Stahl und kämpften sich bis ins große Finale durch. „Als auch Markus in der vorletzten Runde des Rennens durchs Ziel fuhr wussten wir, der Traktor geht auf jeden Fall nach Südtirol. Ein unglaubliches Gefühl“, freute sich Alber.

Fahrer mit Nerven aus Stahl

Dann ging es für die beiden Südtiroler Finalisten noch ein letztes Mal in die Traktorkabine: Durch den Torbogen über eine Schrägfahrt hin zum Anhängen des Mähwerks. Dann zurück zum Ladewagen der mit Hydraulik angehängt wurde. Mit dem ganzen Gespann musste der Fahrer in eine enge Lücke fahren, Mähwerk kurz absetzen und dann die Gerätschaften wieder in die Ausgangsposition zurückbringen. Auf Verkehrshüten liegende Tennisbälle rahmten den eng gesteckten Parcours ein. Zum Schluss erwartete die Teilnehmer dann noch die Wippe, auf welcher der Traktor für fünf Sekunden in der Waagrechten gehalten werden musste. Alles unter den wachsamen Augen von Rennleiter Sepp Scherleithner. Jeder noch so kleine Fehler wurde mit bitteren Strafsekunden bestraft.

Rot funkelnder Geotrac für Europameister

Letztendlich setzte sich Peter Prossliner aus Kastelruth im Sekunden-Krimi durch und sicherte sich damit den Europameister-Titel und auch den rot-funkelnden Geotrac 74ep aus dem Hause Lindner. Marketingleiter David Lindner holte den überglücklichen Sieger mit dem Traktor-Schlüssel und dem Siegerpokal auf die Bühne. Markus Egger aus Hafling wurde zum Vize-Europameister gekürt.

Südtiroler Bauernjugend auch bestes Rennteam

Doch damit nicht genug. Die Südtiroler Teilnehmer fuhren während der Rennsaison alle so gut, dass sie sich auch den Teampreis sicherten: „Die Südtiroler sind einfach spitze und das wollen wir mit einem Erlebnistag samt Rafting und Grillen für das ganze Team belohnen“, freute sich Rene Nöhrer, Verkaufsleiter von top agrar in Österreich, der den Preis zur Verfügung stellte. Er und ein starkes Team von weiteren Partnern ermöglichten eine unvergessliche Rennsaison.

Foto1: Strahlender Sieger: Für Peter Prossliner aus Kastelruth ging ein Traum in Erfüllung. Er ist Europameister im Traktorfahren und stolzer Besitzer eines rot-funkelnden Geotrac 74ep aus dem Hause Lindner.

Foto2: Jetzt bloß keinen Fehler machen! Mit hohem Tempo und viel Geschick ging es für Peter Prossliner zentimetergenau durch den Geotrac-Parcours.

Foto3: Kamen aus dem Jubeln nicht mehr raus: Die Teilnehmer aus Südtirol sicherten sich beim Finale auch den Teampreis und damit einen actionreichen Erlebnistag von top agrar aus Österreich.

Foto4: Sieger waren bereits alle Teilnehmer des Europafinales des Geotrac Supercup. Im Bild mit Organisatoren und Partnern der Veranstaltungsreihe.

Von: mh

Bezirk: Burggrafenamt, Salten/Schlern, Vinschgau

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

42 Kommentare auf "Bauernjugend: Wir sind Europameister im Traktorfahren!"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Calimero
Grünschnabel
17 Tage 15 h

Gratulation dem ” Tschegglverein “.
Und wer hat den den schönsten tiefergelegten Golf ?

m. 323.
Grünschnabel
16 Tage 18 h

@C..widr so a ormr Neider..!

genau
Grünschnabel
17 Tage 8 h

lo hab gerade das gleiche gedacht xd

urban
Neuling
17 Tage 14 h

sei still eierkopf

Andreas
Grünschnabel
17 Tage 13 h

Du wersch nou nitamol a auto hoben 😂😂😂

Mikeman
Tratscher
17 Tage 14 h

die ganze Umwelt verpeschten mit teilweise unnötigem Traktorfahren ……………
und dann noch blärren die Landwirtschaft iss unrentabel

genau
Grünschnabel
17 Tage 8 h

@Kompliziert… bla bla bla. selbstversorger?? wohl eher milch bzw apfelpriduzent..und nja zwingt euch ja niemand dazu…wieso denken sùdtiroler immer sie sind die einigen landwirte auf der welt??

16 Tage 22 h

Ach aber Gemüse aus spanien oder Obst aus Neuseeland, welches tausende km mit dem Schiff, welches tausende Liter Treibstoff schluckt, bei und im Geschäft zu kaufen rechtfertigt deinen idiotischen Kommentar dass ein Landwirt mit so etwas di Umwelt belastet??? und die ganzen Autos und Motorradäder im Motorsport sind auch sehr sinnvoll oder denn es dient ja der Unterhaltung da ist es ja egal? Herr lass Hirn regnen!!

Staenkerer
Superredner
16 Tage 18 h

@So sig holt is
jo, stimmt!
ba obst u. gemüse erstaunt mi ober ollm wieder das de weitgereiste ware billiger isch wie de de glei danebn wochst?

Andreas
Grünschnabel
17 Tage 13 h

Neidisch?😉

Kompliziert...
Grünschnabel
17 Tage 12 h

Gosch hebn, und Selbstversorger werdn, nor redmor weiter! Sem siggsche lai amol wia hort es isch für sich selber eppes unzibauen, und sel UHNE maschinen und firs gonze johr, ajo, a gewinn sellet ah no ausserschaugn, dass in strom firn herd derzohlsch, ausser du geasch holzern firn holzherd, ober uhne motorsoge!
Sapperlott reg mi so eine Bauernhossereinstellung au

17 Tage 13 h

Die F 1 verpestet 1000x mehr die Umwelt. Deshalb rede keinen Unsinn.

Hubsi
Neuling
17 Tage 15 h

bravo mander!!!

helene
Grünschnabel
17 Tage 15 h

Bravo die Buabm

Alpenrepuplik
Tratscher
17 Tage 15 h

Glückwunsch, guad gemacht….👍🏆🏆

Mikeman
Tratscher
17 Tage 12 h

@ Andreas
im Gegenteil ,wohl eher Mitleid 😀
was aber  unvertsändlich ist daß man immer nur rumplärren hört
aber auf der anderen Seite genug Kohle hat solche teuren
teilweise übertrieben große und unnütze  Karren an zu schaffen.
Wird aber mit der Beitrag Stutzung schon langsam aufhören,don’t worry.

Staenkerer
Superredner
16 Tage 18 h

peinlich werd wenn se den morts traktor ban nochbor wenden müaßn weil de eigene wies dazua zu kloan isch …😤 od. wie ba ins passiert in nuin zruggebn müßen weil er für de kehre vom zufohrtsweg zu groaß wor … sem londesch nor in der foschingszeitung .. 😕😞

Andreas
Grünschnabel
17 Tage 8 h

na guat, du hosch ober holwegs a egg oh!!!

Missx
Grünschnabel
17 Tage 11 h

I bin koan Bäuerin, obo warum gönnt man in die Bauern koan Wohlstand? Terfn Bauern nur am Hungertuch nagen und nicht verdienen. Isch es in die Herren und Frauen Nichtbauern genehm, wenn do Bauer a Auto und a Maschine zum Arbeiten hat? Terf do Bauer awin Gewinn mochn oder muss er für die Herren und Damen obergscheid gratis orbatn? Terf a Bauer a Hobby hobn wos eppans kostet? Oder terf er in do Freizeit lei Pingel mit do Sense mahn?

16 Tage 22 h

schön dass es noch solche Leute wie dich da draußen die so denken!

peterle
Grünschnabel
16 Tage 21 h

Der Bauer darf Alles nur nicht vergesssen dass sein Wohlstand auf dem Steuergeld des Konsumenten und Arbeiters beruht. Auch einen südtiroler Bauerbund würde es Ohne nicht geben weil sich die Bauernelite die Angestellten nicht leisten könnte.
Also lieber still sein und ja regelmässig die Gesuche unterschreiben dass die Subventionen fliessen.

Kompliziert...
Grünschnabel
17 Tage 12 h

An alle Bauernhasser

genau
Grünschnabel
17 Tage 8 h

nja wir wissen ja wo die rohstoffe herkommen um das pòbel zu fùttern!! da spielen die paar dorftrottel in sùdtirol keine grosse rolle

Mikeman
Tratscher
17 Tage 10 h

@ Missx :
keine Frage : dem Bauern soll es natürlich gut gehn aber was stört
ist von vielen ,will nicht behaupten von Allen die ewige Blärrerei
“außer Spesen nix gewesen” und dann keineswegs ausgelastete teure Fend Karren im Hof stehen ….
also irgendwann stinkt es oder ??

Staenkerer
Superredner
17 Tage 9 h

es werd holt jedes wort wos über bauern follt u. nit grod a überschwängliches lob neinnholtet als bauernhosserei ausgeleg!
wers mit ehrlicher orbeit zu an gediegenen wohlstand bring hot koan grund zu bettlen u. plärrn, ob. sell tien eh lei de, de schun genua honn!
olter spruch:
an jammrer sollsch eppas nemmen,
an plodrer eppas gebn!

Dolomiticus
Grünschnabel
17 Tage 12 h

Bravo! In der Hoffnung, dass diese neue Pilotengeneration dazu beitragen möge, dass weniger tödliche Traktorunfälle passieren. Auch darin ist Südtirol Weltmeister, leider!

thomas
Grünschnabel
17 Tage 15 h

de Haflinger zähln bolt iberoll zu den Schnellsten! Lai in dr Formel 1 wollts nt gonz kloppen…

bzkaot
Neuling
17 Tage 13 h

Bravo top Leistung!

Kompliziert...
Grünschnabel
17 Tage 12 h

Super Gmocht

Mikeman
Tratscher
17 Tage 12 h

@ mr. Tschoeggelberger :

aufwachen mein guter Herr :
in Suedtirol gibts noch keine Formel1 Rennstrecke ,wohl aber die Autobahn wo man es seit Jahren versäumt hat die Lastwagen auf die Schiene zu bringen,also jeder tüchtig dabei sein Umfeld zu verteidigen aber die verpestete Luft ist ja eure 😀

16 Tage 22 h
obr ihr uns tscheggl,blärrer oder sonst irgendwie nennt,mir ist das inzwischen egal, denn ich weiß, dass es nur von neidhammeln kommt die mit ihrer Situation nicht zufrieden sind!Ich bin bin zwar Arbeitnehmer in der Landwirtschaft und bearbeite meinen kleinen Betrieb Zuhause Samstag/Sonntag, aber bin trotz der vielen Stunden Arbeit dennoch glücklich ein Teil dieser großen “Familie” zu sein, indem so manche alten Werte noch im Menschen vorhanden sind wie Respekt und Hilfsbereitschaft, was heute traurigerweise selten ist wie mir scheint. Jedoch seit ihr nicht besser als wir “jammerer”, denn ihr zeigt nur mit dem Finger auf andere und blärrt über… Weiterlesen »
Staenkerer
Superredner
17 Tage 10 h

sehr gute leistung!👍👍
viel umfollfreie km mit den traktor!

alpi
Neuling
17 Tage 9 h

Bravo ronsi! Europameister isch schun net nicht…👍👍!!!

Kompliziert...
Grünschnabel
17 Tage 9 h

@ Mikeman

Mi tat wundern wos du wählsch…
Griane oder SVP?

genau
Grünschnabel
17 Tage 8 h

die teschggelisten

leila
Grünschnabel
17 Tage 20 Min

Wenn i de gewissn komentare do les versteahi gor nix mehr…i glab einige denkn gor net noch…wos warn wenns z.b. die Bauern net gebm tat?Die Wiesn warn schun long olle zuagewochsn odr verbaut.Mi freihts wenni durch südtirol fohr und de gepflegte londschoft sig…donk Bauern!Gratuliere für den verdienten Sieg!!

knoflheiner
Grünschnabel
17 Tage 1 h

Bauern mießn Zeit hobm zum umononder grattlan…..
sunscht blärrn

Jogl
Tratscher
17 Tage 12 h

Nächstes Jahr eine Steigerung: wäre interessant ein Vergleich mit einem F1 Fahrer oder RallyWC Fahrer am Steuer von einem Traktor. 😀😀😀

Mikeman
Tratscher
17 Tage 12 h

@ Jogl :
lieber nicht,der gute Lauda könnte davon ein Liedchen singen …. 😳

rota
Neuling
16 Tage 21 h

Gratulation .
Beschämend finde ich die vielen Neidkommentare. Ich vermute dahinter sicher viele Wichtigschreiber welche selbst noch nichts auf die Reihe bekommen haben. Genauso ist es auch andersrum, es sind die  Sieger und die Organisation rundum dehnen Ruhm und Ehre gebührt, nicht Südtirol und nicht die mediengeilen Funktionäre.

krakatau
Grünschnabel
16 Tage 20 h

Die vielen schweren Traktorunfälle bei uns sprechen aber eine andere Sprache

Tiroler
Grünschnabel
16 Tage 11 h

Südtiroler sein die bestn 👍🔝
Gratuliere

wpDiscuz