Treffen mit dem Südtiroler Bauernbund

Bozen-Meran: Modernisierung der Bahnlinie auf der bestehenden Trasse gefordert

Donnerstag, 19. Januar 2023 | 18:32 Uhr

Bozen/Meran – Der geplante Ausbau der Bahnlinie von Bozen nach Meran sorgt weiter für Diskussionen. Die „Arbeitsgruppe für eine attraktive und nachhaltige Bahnlinie“ sprach sich bei einem Treffen mit dem Südtiroler Bauernbund für eine Modernisierung auf der bestehenden Strecke aus. Der Südtiroler Bauernbund unterstützt die Forderungen der Arbeitsgruppe.

Eine schnelle und moderne Bahnverbindung zwischen Bozen und Meran ist das Ziel des Landes. Bereits 2015 ist dafür mit einem Beschluss der Startschluss gefallen.

Die Steigerung der Attraktivität im öffentlichen Nahverkehr sei für alle positiv und solle vorangetrieben werden, betonen die „Arbeitsgruppe für eine attraktive und nachhaltige Bahnlinie“ und der Südtiroler Bauernbund. „Ein solches Projekt soll aber die örtlichen Gegebenheiten berücksichtigen und den Bedürfnissen der Bevölkerung entsprechen“, unterstreicht Bauernbund-Obmann Leo Tiefenthaler.

Eine Modernisierung der Bahnstecke auf der bestehenden Trasse sei umweltschonender, günstiger für den Steuerzahler und schneller zu realisieren, was vor allem die Pendlerinnen und Pendler freuen dürfte. Bei einem neuen Trassenverlauf hingegen bräuchte es neue Brücken und Bahnhöfe, die außerhalb der Ortschaften verlegt werden müssen.

Eine umgehende Information sowie eine offene und transparente Miteinbeziehung der Gemeindeverwaltungen sowie der Bürgerinnen und Bürger vor Ort wäre ebenso wichtig und hätte bereits erfolgen können, so Tiefenthaler. Die Arbeitsgruppe und der Südtiroler Bauernbund hoffen, dass die Details des Projekts so bald als möglich präsentiert werden.

Von: mk

Bezirk: Bozen, Burggrafenamt

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

3 Kommentare auf "Bozen-Meran: Modernisierung der Bahnlinie auf der bestehenden Trasse gefordert"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Zugspitze947
14 Tage 10 h

Tja diese EWIG GESTRIGEN sind genaus sooooooooo STUR wie Ihre Kollegen bei Rosenheim und verhindern den Fortschritt gegen alle Vernunft !😡😢👌 Züge müssen schnell fahren damit endlich viel mehr Sie benützen und DAS geht nur auf der kürzesten Strecke 😝👌

krokodilstraene
krokodilstraene
Tratscher
14 Tage 3 h

Lassen sich diese Bauern auch von den Eisenbahntechnikern in ihren Apfelanbau dreinreden?

Paladin
Paladin
Superredner
14 Tage 3 h
Ja ja, da reden die Selben die keine MeBo wollten! Mein Gott der Bauernbund leidet unter Realitätsverlust!  „Ein solches Projekt soll aber die örtlichen Gegebenheiten berücksichtigen und den Bedürfnissen der Bevölkerung entsprechen“, unterstreicht Bauernbund-Obmann Leo Tiefenthaler. Die Bedürfnisse der Bevölkerung der beiden größten Städte in Südtirol ist, dass sie so schnell wie möglich von A nach B kommen. Das gilt für Pendler, Schüler, etc. Und das geht nur wenn die k.uk. Streckenführung begradigt wird. Es handelt sich nicht um ein Nostalgie-Touristenbahnl in den Hochalpen, sondern um eine Verbindung, die für die erwerbstätige Bevölkerung wichtig ist! Wenn man 50 Minuten für die… Weiterlesen »
wpDiscuz