30 Mio. für Tram reserviert

Bozen “schwimmt” in Geld

Dienstag, 12. März 2019 | 10:38 Uhr

Bozen – Bozen steht finanziell gut da. Die Stadt hat vom Vorjahr einen Überschuss von knapp 90 Millionen Euro übrig.

Zudem kassiert Bozen durch den Bau des Kaufhauses am alten Busbahnhof 99 Millionen Euro. Davon ist bereits das erste Drittel auf die Konten der Landeshauptstadt überwiesen worden.

Gestern haben Bürgermeister Renzo Caramaschi und Heinz Peter Hager von der Waltherpark AG den Kaufvertrag für die Fläche zwischen Südtirolerstaße, Perathonerstraße, Bahnhofsallee und Garibaldistaße unterschrieben.

Mit den Millionen will Bozen zahlreiche dringende Arbeiten finanzieren. So werden etwa Schulen renoviert und Arbeiten in der Eiswelle bezahlt. Auch die Mülldeponie Sigmundskron soll saniert und Instandhaltungsarbeiten im Straßenbereich durchgeführt werden.

Außerdem wurde festgelegt, dass 30 Millionen Euro für den Bau der Trambahn reserviert wird. “Der Stadtrat hat beschlossen, dass 30 Millionen Euro aus dem Verwaltungsüberschuss sollen für die Finanzierung der Trambahn zweckgebunden werden”, sagte Bürgermeister Caramaschi. “Durch diese Rücklagen kann dieses ehrgeizige Mobilitätsprojekt mit Ko-Finanzierung des Landes in zwei bis drei Jahren finanziert werden. Deshalb können wir optimistisch dieses Projekt angehen und zeitnah umsetzen”, unterstreicht Caramaschi.

Von: luk

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

17 Kommentare auf "Bozen “schwimmt” in Geld"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Goldstandard
Goldstandard
Grünschnabel
14 Tage 8 h

Bozen schwimmt deshalb im geld weil seit 10 Jahren NICHTS gemacht wurde!!!!!
Es wird immer nur geredet und gesagt jetzt machen wir!!
Umfahrung? Gefängnis? Bahnhofverlegung?

genau
genau
Universalgelehrter
14 Tage 7 h

Hat die Gemeinde Bruneck deshalb mehr Schulden als Bozen??😄😄

Dagobert
Dagobert
Universalgelehrter
14 Tage 8 h

Dann baut endlich eine UMFAHRUNG, damit wir euch nicht im Geld schwimmen sehen können!!

Staenkerer
14 Tage 1 h

naaaa, man red darüber …. wie schun seit johre!

Seppl123
Seppl123
Tratscher
14 Tage 8 h

dieser faschistenbauten renovierende caramaschi wird langsam übermütig!

aristoteles
aristoteles
Universalgelehrter
14 Tage 9 h

dank tüchtiger, steuerzahlender bozner

Mauler
Mauler
Tratscher
14 Tage 7 h

Logisch schwimmen se in Geld!
Man mog lei schaugn in welche Zuaständ die Stodt isch! Sem isch bol gsport!

iuhui
iuhui
Universalgelehrter
14 Tage 6 h

Heiliger Benko, bitt’ für die Bozner, …

6079_Smith_W
6079_Smith_W
Universalgelehrter
14 Tage 6 h

Und weil wir in Bozen soviel Geld haben, schmeissen wir es ja gerne zum Fenster raus: bestes Beispiel sind die Betonsperren um die Altstadt die für ca. 40.000€ dekoriert wurden…

Pic
Pic
Tratscher
14 Tage 7 h

Bitte die Landschaftspfleger nicht vergessen, sie haben ja ein Anrecht darauf, dass diese ……. Stadtler sie unterstützen.

Staenkerer
13 Tage 23 h

du moasch, glei in gonzn betrog dem SVPbauernnotstandtopf spenden, de wissn nor schun wie vertoaln … gell?

Cri
Cri
Grünschnabel
13 Tage 21 h

Pic. Und schon wieder wird ohne den geringsten Grund über die Bauern hergezogen SCHÄM DICH

ex-Moechteg.Lhptm.
ex-Moechteg.Lhptm.
Superredner
14 Tage 2 h

ein Wirtschaftsüberschuss im Haushalt der Gemeinde bedeutet, dass die Politik die vom Gemeinderat beschlossenen Projekte nicht im Stande war ins Laufen zu bringen.

Wenn man dies nicht imstande ist, sollte sich das Haushaltsbudget für kommende Jahre verkleinern müssen.

Savonarola
Savonarola
Universalgelehrter
13 Tage 23 h

Bozen schwimmt in Kriminalität

Staenkerer
13 Tage 23 h

so lafts a: erst so long nix investiern bis olles verlottert und nor mitn so ersportn groaß auftrumpfn!

Storch24
Storch24
Superredner
14 Tage 47 Min

Tiefgarage Rentsch, auffangparkplätze Kardaun bezw. Rentsch, sigmundskron. Strassenbelege erneuern. Und und und …

Guri
Guri
Tratscher
13 Tage 21 h

eine Tram ja super , aber wo denn ? es ist kein Platz in der von Chaos einst geplanten Stadt . oder sagen wir ..wir war ohne Ordnung

wpDiscuz