Keine Saisonbediensteten für Dezember?

Brennerautobahn: Chaos im Anmarsch

Donnerstag, 02. Dezember 2021 | 01:23 Uhr

Bozen – Die Gewerkschaften sind dagegen: Der Mautsektor bei der Brennerautobahn leidet unter chronischem Personalmangel. Die Konsequenz: Es könnten sich auch in Südtirol Warteschlangen an den Autobahnmautstellen bilden.

Keine Verstärkung für das Personal der Autobahnmautstellen entlang der Brennerachse? Es besteht die Gefahr, dass die Anstellung mit Saisonverträgen für den Monat Dezember ins Wasser fällt. Dies erfuhren die Gewerkschaften bei einem Treffen mit der Betriebsleitung. Eine Entscheidung, die die Gewerkschaften als völlig falsch erachten, insbesondere in dieser ohnehin schon schwierigen Zeit.

Der gesamte Bereich der Autobahnmautstellen leidet seit einiger Zeit unter einem strukturellen Personalmangel, wodurch die Arbeitnehmer auf Ruhezeiten und Urlaub verzichten müssen – so die Gewerkschaften. Die Nichteinstellung von Saisonkräften wird diese Situation verschärfen und sich auch negativ auf die Dienste zugunsten der Autofahrer auswirken, gerade kurz vor Weihnachten, wo auch in diesem Jahr mit einem erheblichen
Verkehrsaufkommen zu rechnen ist.

Um dieser Situation entgegenzuwirken, wurden bisher Jahr für Jahr Abkommen mit der Betriebsleitung der A22 unterzeichnet, welche die Einstellung von Saisonkräften vom 1. bis 31. Dezember vorsahen. “Die Pandemie darf nicht als Vorwand dienen, um ein solches Abkommen für heuer nicht abzuschließen und das diensttuende Personal dadurch zusätzlich zu belasten“, so die Gewerkschaften.

Sollte es zu keinem Abkommen für die Einstellung von Saisonkräften kommen, sehen sich die Südtiroler Fachgewerkschaften FILT CGIL – FIT SGBCISL – UILT und ASGB zusammen mit den Gewerkschaften des Trentino gezwungen, weitere Schritte zu unternehmen.

Von: bba

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

11 Kommentare auf "Brennerautobahn: Chaos im Anmarsch"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Galantis
Galantis
Tratscher
1 Monat 20 Tage

Vignette einführen, dann braucht’s auch keine Saisonkräfte!

Neumi
Neumi
Kinig
1 Monat 19 Tage

oder auch nur Videomaut, Abrechnung anhand des Kennzeichens. Geht auch.

Doolin
Doolin
Kinig
1 Monat 20 Tage

…die Saisonstellen waren immer gute Jobs für Studenten…

Zugspitze947
1 Monat 19 Tage

Endlich diese Staumonster alle verschrotten ! Es braucht keine Mauthäuschen sondern freie Strassen für freie Bürger 🙁 👌😜

Offline1
Offline1
Universalgelehrter
1 Monat 18 Tage

@Zugspitze947…wenn es schon die privaten Betreiber, die Maut 💶 kassieren dürfen, nicht schaffen, die Straßen (für “freie Fahrten” der “freien Bürger”) in einem, nicht nur für “Allradler” und “Luftgefederte” einigermaßen befahrbaren Zustand zu erhalten, wer sollte es dann machen ? Der Staat ? Spässle gmacht 🤣 ?

MartinSchmidt
MartinSchmidt
Grünschnabel
1 Monat 19 Tage

Wieso gibts überhaupt noch Menschen dort? Ein Automat (wenn er gescheid gebaut ist, nicht wie die die wir jetzt haben) wäre viel effizienter. Und auch Telepass für Ausländer erlauben und nicht nur für Italienische Kreditkarten (WIESO???)

der echte Aaron
der echte Aaron
Universalgelehrter
1 Monat 19 Tage

@MartinSchmidt
Telepass können auch Ausländer machen mit einem ausländischen Bankkonto, kein Problem.

Offline1
Offline1
Universalgelehrter
1 Monat 19 Tage

@Martin Schmidt…Telepass habe ich als Schweizer/Deutscher schon seit ewig…..

ebbi
ebbi
Universalgelehrter
1 Monat 19 Tage

Telepass und gut ist .

Faktenchecker
1 Monat 19 Tage

Die Touristen werden ausbleiben. Also geringer Verkehr und keine Panik verbreiten.

Offline1
Offline1
Universalgelehrter
1 Monat 19 Tage

@Faktenchecker….wieviel genau macht der Tourismus im Südtiroler respektive italienischen Bruttoinlandsprodukt aus ? Denn es gibt auch ein “paar Wenige”, die nur durch Südtirol durchfahren….

wpDiscuz