Rund 400 Frauen in Südtirol erhältlich jährlich die Diagnose Brustkrebs

Brustkrebs frühzeitig erkennen

Freitag, 28. September 2018 | 12:04 Uhr

Bozen – Brustkrebs ist heilbar, wenn er frühzeitig erkannt wird. Die Südtiroler Krebshilfe informiert mit begleitender Radiospot – Kampagne „Ich schaue auf mich – und du?“ auf Südtirol 1 und Radio Tirol über die Maßnahmen zur Früherkennung und Vorsorge von Tumorerkrankungen.

Brustkrebs ist die häufigste Krebserkrankung bei Frauen: Rund 400 Frauen in Südtirol erhältlich jährlich die Diagnose Brustkrebs, also jede neunte Südtirolerin. Glücklicherweise sind die Heilungschancen jedoch wesentlich gestiegen, insbesondere je früher die Erkrankung erkannt wird. Da bei Brustkrebs keine Frühsymptome auftreten, ist die Selbstuntersuchung der Brust von besonderer Wichtigkeit. Jede Frau ab zwanzig Jahre sollte monatlich ihre Brust abtasten, am besten nach der Regelblutung. Veränderungen können so rechtzeitig erkannt werden: Beim Erspüren von Knoten im Gewebe, Veränderungen der Brustwarzen oder der Brustgröße, Hautauffälligkeiten oder Schwellungen in der Achselhöhe empfiehlt es sich, sofort den Frauenarzt aufzusuchen, um eine gesicherte Diagnose zu erhalten, rät die Krebshilfe.

Die Selbstuntersuchung der Brust ersetze aber nicht das kostenlose Mammografie-Screening in den Krankenhäusern, zu denen Frauen im Alter von 50 bis 69 Jahren alle zwei Jahre schriftlich eingeladen werden. “Eine Früherkennungs-Maßnahme, die in jedem Fall in Anspruch genommen werden sollte!” Die frühzeitige Diagnose von Brustkrebs sowie die fundierte Therapie und Begleitung sind wesentliche Faktoren, die eine Heilung positiv beeinflussen. Ein wichtiger Partner sind hierbei die Südtiroler Brustkrebszentren (BZG): Eine interdisziplinäre Fachexpertenrunde bespricht wöchentlich die einzelnen Fälle und sorgt dafür, dass jede Frau eine individuelle Therapie nach den neuesten wissenschaftlichen Leitlinien erhält.

Unter dem Motto „Ich schau auf mich – und du?“ sensibilisiert die Südtiroler Krebshilfe zum Thema Früherkennung und Vorsorge von Krebserkrankungen. Begleitend dazu erstmals auch Radiospots auf Südtirol 1 und Radio Tirol zur Brustkrebsvorsorge.

„Mit wenigen Minuten pro Monat kann jede Frau dazu beitragen, eine eventuelle Erkrankung rechtzeitig zu erkennen und damit ihre Heilungschancen wesentlich zu verbessern. Nutzen wir diese Möglichkeit, unserer Gesundheit zuliebe“, so Ida Schacher, Präsidentin der Südtiroler Krebshilfe.

Von: luk

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz