84. Internationale Grüne Woche in Berlin

Bundeslandwirtschaftsministerin trifft auch Apfel- und Törggele-Königin aus Südtirol

Montag, 21. Januar 2019 | 08:38 Uhr

Berlin/Klausen/Natz-Schabs – Ob Bier oder Bratwurst, Porzellan oder Heu, Spargel oder Hüte – Deutschland hat viel zu bieten: kulinarisch, kulturell und landschaftlich. Um auf diese regionalspezifischen Besonderheiten aufmerksam zu machen und für die Regionen und ihre Produkte zu werben, engagieren sich viele Menschen ehrenamtlich. Zahlreiche regionale Produktköniginnen, Regionalprinzessinnen, Hofdamen und Könige, die in der Arbeitsgemeinschaft Deutsche KönigInnen e. V. zusammengeschlossen sind, haben sich in diesem Jahr mit Bundeslandwirtschaftsminis terin Julia Klöckner in Berlin getroffen.

„In diesem Jahr stehen über 140 Hoheiten, so viele wie lange nicht mehr, für die Vielfalt unserer Regionen und damit verbunden mit der Vielfalt der heimischen Produkte. Sie sind auf der Grünen Woche, aber auch das ganze Jahr über authentische Botschafter für gute, gesunde Lebensmittel und vermitteln das mit ihrem Wissen und ihrem Engagement. Ich wünsche den Hoheiten alles Gute für die Ausübung ihres Amtes“, sagte Klöckner. Die Bundeslandwirtschaftsministeri n weiß, was es bedeutet, dieses Amt auszuüben. Sie war von 1995 bis 1996 selbst Deutsche Weinkönigin.

Die Ministerin sprach mit den Produktköniginnen aus dem gesamten Bundesgebiet, aus Österreich und aus Südtirol über regionale Agrar- und Ernährungskultur, über typische Merkmale ihrer Regionen, über ehrenamtliches Engagement und den Erhalt von Traditionen – und darüber, wie ländliche Räume zukunftsfähig gemacht werden können.

Bundeslandwirtschaftsministerin Julia Klöckner hat auch Theresa Schlechtleitner, die Apfelkönigin aus Natz-Schabs, und die Klausner Törggele-Königin Evi Brunner getroffen (im Bild).

Unter dem Motto „Und was gibt’s morgen? Landwirtschaft mit Herz und Drohne“ präsentiert das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) noch bis zum 27. Januar 2019 auf der 84. Internationalen Grünen Woche in Berlin in Halle 23a #Lebensministerium ein vielseitiges Programm rund um Ernährung, Landwirtschaft und Lebensmittelerzeugung, Tierwohl, Verbraucherschutz und klugen Konsum. Wissenschaftler, Landwirte, Politiker und Verbraucher stehen für Gespräche und Informationen bereit. Darüber hinaus können die Messebesucher alles rund um die Themen Ernährung und Landwirtschaft hautnah erleben – an den Ständen, auf der Bühne, in der Schauküche.

 

Von: mk

Bezirk: Eisacktal

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz