Polemik um "Spione"

Busfahrer: Wurden ohnehin schon überwacht

Mittwoch, 18. April 2018 | 16:03 Uhr

Bozen – Die SAD will bekanntlich die Busse und Züge in Südtirol sauberer und ordentlicher gestalten. Fahrgäste sollen deshalb melden, wenn etwas nicht passt – auch wenn der Fahrer unhöflich ist.

Das Unternehmen spricht von Kundschaftern, doch die Gewerkschaften üben Kritik und sprechen von Spionen.

Die Busfahrer selbst sagen laut Medienberichten, dass sie ohnehin bereits überwacht werden. Gerade im Überetsch würden Fahrgäste melden, wenn es zum Beispiel Verspätungen gebe.

In den kommenden Wochen wählt die SAD 50 Fahrgäste aus, die für ihre Spionagetätigkeit Einkaufsgutscheine in Höhe von 150 Euro erhalten.

Von: luk

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

14 Kommentare auf "Busfahrer: Wurden ohnehin schon überwacht"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Terlinger
Terlinger
Grünschnabel
1 Monat 7 Tage

Sollte es einmal soweit kommen daß wir wegen der unzumutbaren Bedingungen keine einheimischen Fahrer bekommen, DANN wird es Zeit zu kontrollieren

m. 323.
m. 323.
Superredner
1 Monat 6 Tage

so weit ist es leider schon….

Dagobert
Dagobert
Superredner
1 Monat 6 Tage

@Terlinger: wenn das so weiter geht wird es nicht mehr lange dauern bis kaum noch ein einheimischer Fahrer im Bus sitzt.
Man hört jetzt schon dauernd, dass von diesen ausländischen Fahrer kaum einer drei Worte deutsch spricht, unhöflich und fahrerisches Können lässt sehr zu wünschen übrig.

Staenkerer
1 Monat 6 Tage

i honn vor a poor tog mit an ex sadfohrer gered, in brixn/umgebungsein von de 30 einheimischn fohrer de bis vor kurzn no dabei worn no 5 bei der sad,de ondern sein weg und fost auschließlich mit ausländer oder süditaliener ersetzt worden!!

adabei
adabei
Neuling
1 Monat 6 Tage

Stasi Methoden

denkbar
denkbar
Kinig
1 Monat 6 Tage

Ich bin auch entsetzt über diese Stasi-Methoden. Habe gestern in Meran einen Herrn erlebt, der wegen des Ausfalls eines Busses (der Ersatzbus kam logisch mit Verspätung) das gleich gemeldet hat und dachte mir, wer wird denn die Spione bewachen?

Neumi
Neumi
Universalgelehrter
1 Monat 6 Tage

@denkbar was das angeht: GPS + Fahrtenschreiber. Verspätungen ligen ja eh selten am Fahrer, der will ja auch in seinem Interesse schneller ans Ziel. Wenn er zu früh losfahren würde, wäre es was anderes.

Aber ich stimme zu. Gerade weil es Belohnungen gibt, kann das ganz schnell Überhand nehmen.

witschi
witschi
Universalgelehrter
1 Monat 6 Tage

des passt schon

Staenkerer
1 Monat 6 Tage
i selber fohr nit mitn auto, ober sogor i krieg mit wie schnell auf der stroß eppas sein konn des in verkehr um a poor minuten herstoppn konn! stau, a kloaner umfoll, a liegn gebliebenes fohrzeug, ba de busse reichts a schun wenn an jeder holtestelle viele zuasteign, vor ollem jene mitn kartl des se nit richtig einderfadlen! ba den engen zeitplan reichts schun das a auf relativ kurze streckn zwoa, drei minuten verspätung zommkemmen! wer selber auto fohrt wos genau das er, wenn er pünktlich bei a startet nit 100% sicher versprechen konn das er rechtzeitg bei b,c, oder… Weiterlesen »
durchdacht
durchdacht
Grünschnabel
1 Monat 6 Tage

Zum Schamen.

Rapunzel
Rapunzel
Grünschnabel
1 Monat 6 Tage

Werden die Einkaufsgutscheine in Silberlingen berechnet?

nadine
nadine
Neuling
1 Monat 6 Tage
Grossteil der Busfahrer :Zuvorkommend und freundlich .Was gestern in Riffian passierte , geht aber sicher nicht . Wir waren ca 35 Personen an der Haltestelle ,davon 24 Senioren einer Gruppe . Bus kam fast puenktlich um 15,44h .Komplett besetzt .Einige Jugendliche draengten sich um den Eingang und im Nu waren die wenigen Restplaetze weg .Auf die Frage an den Busfahrer : Was nun sagte er zu Recht : Das ist mein Führerschein und den riskiere ich nicht . Akzeptiert  recht hat er . Dann sagte er noch : in zehn Minuten kommt der naechste Bus .Alle haeppy. Der naechste Bus… Weiterlesen »
Tabernakel
1 Monat 6 Tage

Wo ist Dein Problem?

Paul
Paul
Superredner
1 Monat 5 Tage

nimmer normal …

wpDiscuz