Tests kosteten sechs Mio. Euro

Corona sorgt für explodierende Kosten im Südtiroler Sanitätsbetrieb

Samstag, 04. Juli 2020 | 09:15 Uhr

Bozen – Dem Tagblatt Dolomiten liegen Zahlen vor, die schwindelig machen. Sie betreffen die Kosten, die die Corona-Epidemie dem Südtiroler Sanitätsbetrieb verursacht hat. 10,1 Millionen Euro hat das Virus bis Ende Mai allein an Schutzmaterial gekostet. Sechs Millionen Euro kosteten bis dahin die Tests.

Diese Kosten sollen aber die Bilanz des Sanitätsbetriebes nicht zusätzlich belasten: Aus dem Landeshaushalt wurden 71 Millionen Euro für coronabedingte Mehrausgaben bereitgestellt – darunter fallen auch Kosten für Personal, Überstunden und den Ausbau an Intensiv-Plätzen.

Mehr dazu lest ihr in der heutigen “Dolomiten”-Ausgabe!

 

Von: luk

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

47 Kommentare auf "Corona sorgt für explodierende Kosten im Südtiroler Sanitätsbetrieb"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Jason_Voorhees
Jason_Voorhees
Tratscher
1 Monat 6 Tage

Ich sehe da kein großes Problem. In Brixen den Heller-Größenwahnsinns-Garten nicht machen und schon hat man das Geld für das Schutzmaterial wieder herinnen. Die Gesundheit der südtiroler Bevölkerung sollte doch wichtiger sein als so ein überlüssiges Prestige-Projekt.

Neumi
Neumi
Kinig
1 Monat 6 Tage

Egal wo man Geld einspart, irgend einer leidet am Ende immer.
In deinem Beispiel wären das wohl die Baufirmen und deren Zulieferer, die auf ihren Investitionen sitzen bleiben.

Jiminy
Jiminy
Universalgelehrter
1 Monat 6 Tage

stimmt, aber wie viele Test sind komplett unnützlich? Das sollte man sich auch fragen!

itsme
itsme
Grünschnabel
1 Monat 6 Tage

der Gedanke beim Heller-Projekt ist, noch einen Touristenmagneten aufzubauen…..als Vorbild dient wohl sein Park am Gardasee; viele Touristen kommen nur, weil er der kreative Schöpfer war……würde man einem Künstler wie Noname oder Unbekannt die Leitung lassen, interessiert es keinen

Tantemitzi
Tantemitzi
Universalgelehrter
1 Monat 6 Tage

im Übrigen kannt so an Garten auch jemand aus dem eigenen Land gestalten …. noa bleibat is Geld IM Land! Ein Herr Heller hot bestimmt für seinen “Aufwand” und seine Ideen a irrsinnige Gage volongt – de kannt man guit einsparen – schun weil eh net olle Bürger domit einvostondn sein.

inQuarantaene
inQuarantaene
Tratscher
1 Monat 6 Tage

Neumiä

Das nenne ich mal riscio d’impresa, wenn überhaupt!

inQuarantaene
inQuarantaene
Tratscher
1 Monat 6 Tage

Neumi@

… rischio…

Server
Server
Tratscher
1 Monat 5 Tage

@ itsme
Haben Sie den Garten mal gesehen?
Wegen sowas fahre ich sicher nicht an den Gardasee, da gibt es bedeutend interessantere Objekte wie z. B. Goethe oder die Abbildungen der “Divina Commedia” von Dante oder die Sireneninsel, das wunderbare Eis, Sirmione, Limone, Segeln, Surfen, Tauchen, Arena di Verona am Abend ….och, da wußte ich noch Einiges zu bestaunen….

Privatmeinung
Privatmeinung
Grünschnabel
1 Monat 6 Tage

Hoffentlich begreifen die Politiker bald, wo die Prioritäten für das Volk zu setzten sind! (und nicht Krankenhäuser schließen!)

So ist das
So ist das
Universalgelehrter
1 Monat 6 Tage

Die Politiker denken zuerst an sich 🤔

rantanplan
rantanplan
Grünschnabel
1 Monat 6 Tage

ich würde mal kunst und kultur kürzen dann wäre für WICHTIGES wie eben sanität gleich ganz viel übrig

Staenkerer
1 Monat 6 Tage

sell geat nit! du vergisch in werbeefekt! de vring tourist, de schoffn zufriedne lobbyistn und wohlkreuzchen! …altro ché a funkrionierende sanilät …

Sag mal
Sag mal
Kinig
1 Monat 6 Tage

man merkt es als”Normalo”.Nur die Priviligierten haben noch eine Behandlung wie Sie Jeden zustünde.Es scheint nichts mehr zu funktionieren .

Anderrrr
Anderrrr
Superredner
1 Monat 6 Tage

Sel isch verständlich ober de gonsn ondern sochn wos se lond millonen ausschmeist sel solletn se lossn….

Rumpelstielzchen
1 Monat 6 Tage

Diese 71 Millionen wurden dem Zivilschutz zugeteilt. Von dem Geld sollen die dubiosen Oberalp – Schutzmasken bezahlt werden. Deshalb wird Bilanz nicht zusätzlich belastet. Und natürlich gibt es bei so einem unverhofften Mehraufwand auch kosten. Jahrelang wurde die Sanität heruntergespart und jetzt will oder muss (staatliche Vorgaben) man in kürzester Zeit die Reduzierungen wieder wettmachen, Betten wieder aufstocken (Intensiv und Subintensiv), was so ohne Weiteres gar nicht geht. 

PeterSchlemihl
PeterSchlemihl
Grünschnabel
1 Monat 6 Tage

Wäre es nicht sinnvoll, die Gehälter der Oberärzte und Primare wenigstens auf die Hälfte herunterzukürzen. Diese Leute verdienen sich nämlich nicht nur blöd, sondern saublöd. Gleichzeitig wäre das ein Stück Gerechtigkeit gegenüber anderen Verdienern.

ma che
ma che
Superredner
1 Monat 6 Tage

@PeterSchlemihl
Bestimmte Oberärzte und Primare verdienen sich ihren Gehalt. Dies kann ich leider nicht von den Chefetagen in der Verwaltung sagen, vor allem je weiter rauf und je weiter Richtung Politik. Die Prämien die die bekommen sind einfach nur unverschämt!

Mezcalito
Mezcalito
Tratscher
1 Monat 6 Tage

@PeterSchlemihl
am besten die Ärzte ganz abschaffen, hilft doch google

snip
snip
Grünschnabel
1 Monat 6 Tage

Gilt für alle Gutverdiener. Wenn i här dass manche nach 2 Monat schon finanzielle Schwierigkeiten haben nor frog i mi schon warum die Masse des so will weil sie wählt wie sie wählt. Hätt nix dagegen wenn i 70% Abgaben zohl statt 50%, weil i Glick mit Bildung, Elternhaus-Unterstützung und Job ghob hon bis jetz… Aber i glab viele Menschen tramen lieber vom Reichwerden, schaugen sich die VIPs an und akzeptieren dass si vo der Hand in Mund leben.

maikaefer8
maikaefer8
Tratscher
1 Monat 4 Tage

@PeterSchlemihl
… dann gibt es bald keinen deutschsprachigen Arzt mehr in Südtirol.

Bracken
Bracken
Grünschnabel
1 Monat 6 Tage

!!!Mann nennt dies auch Missmanagement!!!

jagerander
jagerander
Tratscher
1 Monat 6 Tage

na bitte.wos sein schun 6 millionen euro für die sanität

Dublin
Dublin
Kinig
1 Monat 6 Tage

…jo und do sein die Millionen vom Oberrauch no net amoll dabei…
😆

inQuarantaene
inQuarantaene
Tratscher
1 Monat 6 Tage

Jagerander@

Sie wissen schon, dass ca. 1/4 des Budget des Landes von ca. 5 Mld. € für die Sanität beansprucht wird?

Da fallen 10 bzw. 16 Millionen Euro nicht so ins Gewicht!

Die externen Beratervertäge blockieren, das eigene Personal befragen, (wir haben ja genug kluge Köpfe im Land, zumindest was die Gehälter betrifft) und schon sind ein paar Millionen eingespart!

Tantemitzi
Tantemitzi
Universalgelehrter
1 Monat 6 Tage

Bitte auch in Zukunft den Sanitätsbetrieb nicht vergessen!  Unsere Krankenhäuser sind für uns alle lebenswichtig – Personal, Material, Ausstattung …. da sollte wirklich nicht gespart werden. Sparen kann das Land an anderen Stellen – ich bin der Meinung dass z.B. eine Feuerwehrhalle nicht unbedingt von einem Stararchitekten aus dem Ausland geplant werden muss –  das würde ein einheimischer Architekt auch schaffen.  Nicht jeder öffentliche Bau muss stylisch sein weder optisch noch in seiner Ausstattung ……

wellen
wellen
Universalgelehrter
1 Monat 6 Tage

Warum hat man nicht sofort mobile Teststationen im Auto eingerichtet? Wie eine private Klinik.Hätte enorm viel Zeit fürs Pflegepersonal und Material erspart.Fürvalle möglichen Plakate wird ebenfalls Geld hinausgeworfen.

Mico
Mico
Grünschnabel
1 Monat 6 Tage

wos hobs denn für a gepläre… zohlen jo eh mir steuerzahler….

itsme
itsme
Grünschnabel
1 Monat 6 Tage

ich war gesundheitstechnisch die letzten Tage im KH Brixen; Fazit:
– manche Abteilungen haben nicht mal die 60-Cent-Masken auf Lager; bringen die Schwestern selbst mit
– da wochenlang das ganze KH auf Corona ausgelegt war, ist der Normalbetrieb wie vor Corona noch nicht erreicht
– wurde zweimal mit Tampons auf Corona getestet; Resultat war am gleichen Tag aus Bozen da; kann man nicht meckern
– war den ersten Tag in einem Covid-Einzelzimmer, solange Tampons-Ergebnis ausstand: eine Ärztin kommt mit Vollkörperschutz rein, die andere nur mit 60-Centmaske, die Pflegehelferin ohne Maske….irgendwie fehlt schon ein bisschen die Kommunikation

Mezcalito
Mezcalito
Tratscher
1 Monat 6 Tage

Vollschutz ist nicht notwendig bei Routine -Abstrich. die Ärztin hatte wohl einfach Angst

snip
snip
Grünschnabel
1 Monat 6 Tage

I hoff ned dass si jetz schun “Tampons” oan in Hals stecken 🙂

Staenkerer
1 Monat 6 Tage

de gelder, SINNVOLL INVESTIERT, kimmt ollen zu guate und do isch KOAN CENT schod!

So ist das
So ist das
Universalgelehrter
1 Monat 6 Tage

Einfach unnötige Geldverschwendung wie ein Garten der Ruhe in Brixen und Umbauten an Landhäusern einstellen.

Mezcalito
Mezcalito
Tratscher
1 Monat 6 Tage

und die 10 + 25 Mio vom Maskenskandal?

Guri
Guri
Superredner
1 Monat 6 Tage

mit vestand handeln ist ein Fremdwort , im Spital wurde von Firmen desinfiziert , kosten 10.000 € pro Zimmer , dann kamen wieder infizierte rein . das selbe wie Geld in den Bach schmeißen

knoflheiner
knoflheiner
Universalgelehrter
1 Monat 6 Tage

zohlt deis orbeitende volk nit schun genoa stuiern und in die kronknkasse inni……
 beim blerrn do sein sie schnell. isch genua geld do, siecht man an die beomtn und politiker gehälter.

Zugspitze947
Zugspitze947
Universalgelehrter
1 Monat 6 Tage

Hätte Durnwalder besser gewirtschaftet und nicht laufend neue Prestigeobjekte ins Land geknallt wären 2 Milliarden Reserven da ! 🙁

heinerr
heinerr
Neuling
1 Monat 6 Tage

Was unsere Politiker kosten sind diese Beträge gerade zu lächerlich

hundeseele
hundeseele
Superredner
1 Monat 6 Tage

Das sind lächerliche Summen im Verhältnis zu dem was uns die Politik mit Gehältern,Rentenvorschüssen und Misswirtschaft schon gekostet hat…..

marher
marher
Universalgelehrter
1 Monat 6 Tage

X Millionen für Schutzmaterial wobei 4 Millionen in Hallen verstaut sind und sie nicht nützen dürfen. Über die Tests ist besser man spricht nicht denn diese sind zum Teil nicht überschaulich.

der echte Aaron
der echte Aaron
Superredner
1 Monat 6 Tage

Wie viele Tests wurden gemacht?..Beziehungsweise was zahlt das Land pro Test?

Fahrenheit
Fahrenheit
Superredner
1 Monat 6 Tage

Unterschiedlich. Je nach dem WO sie ausgewertet werden.

Horti
Horti
Tratscher
1 Monat 6 Tage

Das kommt davon wenn man die Krankenhäuser kaputt spart und auf einmal fehlen Kapazitäten wie Intensivbetten, Schutzausrüstung und und und ……….

inQuarantaene
inQuarantaene
Tratscher
1 Monat 6 Tage

Zum Glück kann sich das der Sanitätsbetrieb *noch* leisten!

Maxl
Maxl
Grünschnabel
1 Monat 6 Tage

dann bitte die einheimische Bevoelkerung testen dann die Touristen und das soll der HGV bezahlen

montechristo
montechristo
Grünschnabel
1 Monat 6 Tage

Na sicher.. wer davon die Hälfte kassiert hat wissen wir ja mittlerweile.. da kommt aber sicher noch einiges dazu. Man nehme mal nur die Reanimationsgeräte die für die Corona-Intensiv angeschafft wurden.. Hätte ja sein können, dass man alle 5 gleichzeitig braucht. Also ein sechser im Lotto nur eben umgekehrt..
Nur blöd wenn die Pfleger dort eigentlich bestens manuell die kompression beherrschen..

giftzwerg
giftzwerg
Universalgelehrter
1 Monat 6 Tage

isch jo klor , hots et  ongfongn mit de holswärmer wos der widmann ba sein kousin bestellt hot ?

maikaefer8
maikaefer8
Tratscher
1 Monat 4 Tage

Tausende Untersuchungen und Operationen wurden nicht gemacht. Viele können nicht nachgeholt werden. Es gab viel weniger Unfälle. Menschen gingen trotz Herzinfarkt nicht ins Krankenhaus. Auf den nicht Corona Stationen langweilte sich das Personal….. wenn da nichts eingespart wurde verstehe ich die Welt nicht mehr.

wpDiscuz