Digitalisierung als Chance

Das Handwerk auf dem Weg ins digitale Zeitalter

Donnerstag, 15. Juni 2017 | 17:05 Uhr

Vintl – Wirtschaft 4.0, 3D-Druck, digitale Transformation – für viele Südtiroler Handwerksbetriebe gelten diese Begriffe immer noch als Schreckgespenste. Wie sich gerade kleine Betriebe die Digitalisierung zunutze machen können, wurde im Rahmen der Ortsversammlung der Handwerker von Vintl aufgezeigt.

Die Veränderungen der Digitalisierung als Chancen zu sehen war der klare Appell der Jahresversammlung, zu der lvh-Ortsobmann Franz Lamprecht eingeladen hatte. So könne gerade die Vernetzung für kleine Betriebe große Vorteile bieten. Betriebsstrukturen, Arbeitsprozessabläufe, Produkte und Dienstleistungen können in einem bisher noch nicht dagewesenen Maß digital vernetzt werden und aus Kundensicht höchst intelligent in Erscheinung treten. Möglich sein wird dies durch die Reduzierung von einfachen, manuellen Routinearbeiten und intelligenten Informationssystemen, die dem Handwerker helfen, clevere und zeitsparende Lösungen zu entwickeln.  lvh-Mitarbeiterin Nadine Pichler zeigte an konkreten Beispielen von Fahrzeugen oder dem Thema Haussteuerung auf, wie Wissen und Technologien intelligent kombiniert werden können. Überzeugt, dass die kleinen Betriebe verschiedene Prozesse anhand von digitalen Hilfsprogrammen optimieren können, zeigte sich Ortsobmann Lamprecht.

Dieser nutzte das jährliche Treffen mit den Handwerkskollegen außerdem, um gemeinsam mit Bezirksobmann Johann Erlacher auf die Arbeit des vergangenen Jahres zurück zu schauen. Besonderes Highlight im letzten Jahr war die Eisacktaler Wirtschaftsschau. „Sowohl für die Aussteller als auch für die Besucher war es eine sehr gelungene Veranstaltung“, betonte Erlacher. Als unverzichtbaren Partner der Gemeinde bezeichnete Bürgermeister Walter Huber die Handwerker und berichtete über verschiedene Projekte, die auf Gemeindeebene umgesetzt wurden bzw. noch realisiert werden. Dankesworte richtete die Ortsgruppe an den Obmann der Raiffeisenkasse Vintl Hartmann Radmüller für die langjährige Partnerschaft und für das zur Verfügung gestellte Buffet.
Den Abschluss des Treffens bildete ein steuerlich-rechtlicher Vortrag von lvh-Mitarbeiter Martin Vikoler.

Von: mk

Bezirk: Pustertal

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

1 Kommentar auf "Das Handwerk auf dem Weg ins digitale Zeitalter"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
thomas
thomas
Superredner
9 Tage 1 h

Es braucht virtuelles Handwerk

wpDiscuz