Ortsgruppe der Seniorenvereinigung im SBB in Lana gegründet

“Das Kleeblatt ist voll”

Freitag, 23. August 2019 | 15:46 Uhr

Lana – Seit Kurzem ist die Gemeinschaft der bäuerlichen Senioren um ein Mitglied reicher: In der Gemeinde Lana wurde am 9. August 2019 im Südtiroler Obstbaumuseum die 63. Ortsgruppe der Seniorenvereinigung im Südtiroler Bauernbund gegründet.

Die Gründungsversammlung wurde vom Obmann der Ortsgruppe Lana des Südtiroler Bauernbundes, Martin Nock, eröffnet. Er begrüßte die Anwesenden und dankte den zahlreich erschienenen Ehrengästen und Senioren für ihr Kommen und für ihr Interesse. „Als Bauernbundobmann ist es mir schon seit Längerem ein Anliegen, dass auch in unserer Gemeinde die bäuerliche Familie vollständig vertreten ist und es neben Bauernjugend, Bäuerinnenorganisation sowie Bauernbund auch eine Vereinigung der bäuerlichen Senioren gibt“, sagte Nock. Wo es eine bäuerliche Jugend sowie Bäuerinnen und Bauern gibt, müsse es einfach auch bäuerliche Senioren geben. Es sei wichtig und richtig, dass im Dorf die Interessen jeder Generation vertreten werden und dass alle miteinander sich für die Landwirtschaft einsetzen. „Ich hoffe daher sehr, dass die Ortsgruppengründung heute gelingt und wir somit das bäuerliche Kleeblatt vollmachen können“, unterstrich Nock abschließend.

Die Vertreter der Gemeinde, Bürgermeister Harald Stauder, Vizebürgermeister Horst Margesin und Senioren-Referentin Helga Hillebrand Malleier, erklärten, dass auch sie die Gründung einer Ortsgruppe der Seniorenvereinigung in Lana begrüßen. Sie hoben die
Wichtigkeit der ehrenamtlichen Tätigkeit im sozialen Bereich hervor und betonten, dass sie jede Initiative, die dazu beiträgt, dass Leute zusammenkommen und sich unterhalten können, unterstützen.

„In der Seniorenvereinigung steht die Gemeinschaft an erster Stelle“

Anschließend stellten der Landespräsident Gottfried Oberstaller und die Burggräfler Bezirkspräsidentin Marianna Egger die Seniorenvereinigung vor. Sie erklärten: „Unsere wichtigsten Ziele sind die Vermeidung der Einsamkeit im Alter und die Pflege des
Miteinanders. Außerdem setzen wir uns für die Interessen der Altbäuerinnen und Altbauern sowie für eine seniorenfreundliche Gesellschaft ein.“ Die Ortsgruppen seien wichtige Ansprechpartner für die Anliegen der bäuerlichen Senioren in den Gemeinden. Daneben gehe es ihnen vor allem um die Festigung des sozialen Miteinanders und um die Förderung von Gemeinschaft und Geselligkeit. „Sie schaffen Möglichkeiten der Begegnung und des Austauschs. Dabei ist es wichtig, dass die Tätigkeit auf Ortsebene stets auf den Alltag der Mitglieder und auf das gesamte Dorfleben abgestimmt wird“, schilderten sie.

Wahl des ersten Ortsausschusses

Aufgrund dieser Informationen und weiterer aussagekräftiger Argumente fassten die anwesenden Senioren den Entschluss, in der Gemeinde Lana eine Ortsgruppe der Seniorenvereinigung im Südtiroler Bauernbund zu gründen. Bei der Wahl des ersten Ortsausschusses wurden Ernst Hofer, Margherete Andergassen Eisendle, Elmar Nock, Irmgard Meraner Pircher, Hilde Gamper, Bartl Tanzer, Siegfried Schnitzer und Alois Kofler gewählt. Diese acht Ausschussmitglieder werden nun ein interessantes Programm für die Lanener Senioren ausarbeiten. Die anwesenden Vertreter der bäuerlichen Organisationen, allen voran Martin Nock und die Ortsbäuerin Patrizia Prantl Karnutsch sowie Gottfried Oberstaller und Marianna Egger, freuten sich, dass mit der Gründung dieser Ortsgruppe nun auch in Lana alle vier
bäuerlichen Organisationen vertreten sind, und sicherten den „frischgebackenen“ Funktionären ihre Unterstützung zu.

Von: bba

Bezirk: Burggrafenamt

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

1 Kommentar auf "“Das Kleeblatt ist voll”"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
thomas
thomas
Universalgelehrter
24 Tage 1 h

Senioren sollen eigene Anliegen u Interessen selbst in die Hand nehmen. Gut so

wpDiscuz