Erlebnis und Genuss beim siebten Südtiroler Milchfest

Die Welt der Südtiroler Milch entdecken

Samstag, 25. August 2018 | 17:47 Uhr

Vals – Joghurt, Mozzarella, Käse und Butter oder Milch pur: Das „weiße Gold“ in allen seinen Spielarten steht im Mittelpunkt des siebten Südtiroler Milchfestes auf der Fane Alm in Vals (Mühlbach), das heute eröffnet wurde. Auch morgen noch gibt es dort Gelegenheit, Milch und Südtiroler Milchprodukte zu genießen und zu erleben.

Den Besuchern des Milchfestes wird auf unterhaltsame und genussvolle Art und Weise vermittelt, dass dieses Grundnahrungsmittel nicht nur schmeckt, sondern auch ein wichtiger Baustein einer gesunden Ernährung ist. Im Fokus stehen während der zwei Festtage auf der Fane Alm aber auch die bäuerlichen Betriebe, die sich um die Milchgewinnung und -weiterverarbeitung kümmern. Knapp 5.000 Milchlieferanten arbeiten täglich für den Rohstoff Milch. Der Milchsektor beschäftigt knapp 1.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und erwirtschaftet in den Genossenschaften einen Umsatz von 490 Millionen Euro jährlich.

„Die Milch ist für die Berglandwirtschaft die wichtigste Einnahmequelle. Wenn die Kunden zu einem Südtiroler Milchprodukt greifen, ist das für die Landwirte die beste Anerkennung ihrer Leistungen“, unterstrich der Obmann des Sennereiverbandes Südtirol, Joachim Reinalter. „Den Bäuerinnen und Bauern haben wir nicht nur zu verdanken, dass wir tagtäglich die köstliche und hochwertige Südtiroler Milch genießen dürfen. Sie sind es auch, die mit ihrer Arbeit die Vielfalt unserer Landschaft erhalten“, sagte Reinalter bei der Eröffnung des Milchfestes.

Die Berglandwirtschaft in Südtirol ist auch für die Landtagsabgeordnete Maria Hochgruber Kuenser von wichtiger strategischer Bedeutung. „Die knapp 5.000 Milchlieferanten prägen das Land und arbeiten unter schwierigen Bedingungen. Dies verdient Anerkennung von Seiten der gesamten Gesellschaft, auch von politischer Seite“, so der Landesrat.

Darauf, dass gerade die bäuerliche Berglandwirtschaft den Tourismus im Land so erfolgreich macht, wies Hansi Pichler, Präsident von IDM Südtirol, hin. Er fügte hinzu: „Zudem punktet die Gastronomie durch die hochwertigen Milchprodukte. Das lädt die Destination positiv auf.“

Der Obmann des Südtiroler Raiffeisenverbandes Herbert Von Leon stellte eine Verbindung her zu den Feierlichkeiten zum 200. Geburtstag von Friedrich Wilhelm Raiffeisen, die unter dem Motto „Gemeinsam erfolgreich“ stehen: „Ein Motto, das besonders für die Südtiroler Familienbetriebe und die zu 100 Prozent genossenschaftlich organisierten Milchhöfe gilt“, ist sich Von Leon sicher.

Das Fest geht auch noch am Sonntag weiter und bietet ein abwechslungsreiches Programm für die ganze Familie. Das Erlebnis rund um die Südtiroler Milchprodukte beginnt mit der Wanderung über den Milchsteig vom Parkplatz bei Vals bis zur Fane Alm. Entlang des Weges vermitteln interaktive Stationen viel Wissenswertes über die Südtiroler Milchwirtschaft. Bei den Hütten der Fane Alm erwarten die Teilnehmer unterhaltsame Milchmärchen und ein breites Angebot an Spielen wie Heuhüpfen, Wettmelken sowie eine Milcholympiade für Groß und Klein. Wer wissen will, wie Käse, Mozzarella und Butter hergestellt werden, kann einem Fachmann über die Schulter schauen. Außerdem darf ausgiebig verkostet werden: Verschiedene Valser Vereine, die Fachschule für Hauswirtschaft und Ernährung Haslach und die Hütten der Fane Alm bereiten selbstgemachte Spezialitäten rund um den Rohstoff Milch zu. Da Nachhaltigkeit für die Südtiroler Milchwirtschaft auf allen Ebenen wichtig ist, findet das Milchfest heuer zum ersten Mal als „Green Event“ statt.

Von: mk

Bezirk: Pustertal

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz