Es herrscht große Planungsunsicherheit

Dieselfahrverbot Euro 4: lvh fordert Aufschub

Sonntag, 03. Mai 2020 | 16:42 Uhr

Bozen – In den nächsten Monaten werden Südtirols Unternehmen vor großen Herausforderungen stehen. Der Großteil wird versuchen, verloren gegangene Umsätze wieder wettzumachen. Investitionen in einen neuen Fuhrpark sind dieses Jahr unrealistisch, befürchtet lvh-Vizepräsident Hannes Mussak.

Mit 1.1.2021 sollen in Bozen keine Diesel-Euro-4-Fahrzeuge mehr zirkulieren. Viele Betriebe geraten mit diesem Gedanken unter starken Druck. „Hochrechnungen zufolge müssten Handwerksunternehmen mehrere Tausend Fahrzeuge austauschen“, erklärt lvh-Vizepräsident Hannes Mussak, „der Zeitpunkt für die Erneuerung des Fuhrparks könnte kein schlechterer sein.“

Aufgrund der Coronakrise/Covid-19 haben viele Betriebe ihre Tätigkeit erst seit kurzem wieder aufgenommen. Einige Sektoren müssen gar erst noch die Arbeitserlaubnis abwarten. Wirtschaftlich und finanziell werde das Jahr 2020 kein einfaches werden, so die Sorgen vieler Unternehmer.

„Das Handwerk investiert derzeit seine ganze Kraft und Energie in den Wiederaufbau und den Neustart. Auch wenn nachhaltige Umweltmaßnahmen sehr wichtig sind, wäre die Verpflichtung, nun auch noch den Fuhrpark erneuern zu müssen, eine zu große Belastung“, befürchtet Mussak.

“Ein Aufschub des Fahrverbots von zwei Jahren, sprich auf den 1.1.2023 wäre für die gesamte Wirtschaft eine wertvolle und hilfreiche Maßnahme. Da wir nicht genau wissen, wie sich die wirtschaftliche Situation bis Ende des Jahres entwickelt, herrscht große Planungsunsicherheit. Jegliche Schritte zur Unterstützung der Wirtschaftstreibenden sind derzeit hilfreich. Zu allererst muss es uns gelingen, die Wirtschaft wieder in Gang zu bringen und Prioritäten bei den Investitionen zu erzielen“, betont der lvh-Vizepräsident.

Von: lup

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

15 Kommentare auf "Dieselfahrverbot Euro 4: lvh fordert Aufschub"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Mezcalito
Mezcalito
Tratscher
27 Tage 6 h

nicht nur die Handwerker haben ein Problem, ein neues Auto zu kaufen. ausserdem, was soll daran umweltfreundlich sein, wenn man ein funktionierendes Auto wegwirft und ein neues kauft, dessen Produktion enorme Ressourcen verschlingt!?

algunder
algunder
Superredner
27 Tage 3 h

De bozner hobm in knoll net kert!!!
Spinnen de saubor innagaling??
Mein 17 johr oltor AUDI braucht 5,01 liter auf 100 km i fohr olle tog algund bozn! I werr net a top auto weck werfn miasn des nebmher fost nicht braucht!
Lächerlich und nou uans . Wia soll menn mit 1500 euro ( miete einkauf leben ) sich nou a nis auto leistn kennen ???
In de kepf laft eppes schiaf !!

Spiegel
Spiegel
Superredner
26 Tage 16 h

Jo gewaltig schief, vorallem bei der Anguriepartei

Stryker
Stryker
Neuling
27 Tage 2 h

Bravo!konn net sein das mor perfekte Auto eintauschn miasn!Fakten aufn tisch!2018 und 2019 hots kuane überschreitungen der eu werte von 40ug/m*von stickoxid in die südtiroler städte gebn…2016-2017 in bz in zwei strassen 2-3gramm im jahresmittelwert.A witz!!Feinstaub isch schun long kuan Thema mehr…gibs kuane überschreitungen mehr seid Jahre.Mir wern verorscht!!Konn jeder nochlesn auf der Seite der landesumweltagentur!Schaugn wia long die Bürger sich des no gfolln lossn!!

berthu
berthu
Superredner
26 Tage 12 h

Die Umweltagentur soll mal rausrücken mit aktuellen Daten: Luft, Feinstaub!
Den meisten Staub produzieren nämlich die Straßenkehrmaschinen -unten reinkehren-saugen -oben rausblasen, genauso die unsäglichen Lärm-Laubbläser! Straßenkehren ohne Wasser ist so was von idiotisch!
Die Laubbläser gehören verboten, wie wärs mit einsaugen? Aber ohne Staub herumblasen natürlich!

Faktenchecker
Faktenchecker
Universalgelehrter
27 Tage 5 h

Wenn Geld der EU fliessen soll, wird das nichts.

” Bundeskanzlerin Angela Merkel will mit Wirtschaftshilfen in der
Corona-Krise auch den Klimaschutz voranbringen und befürwortet ein
deutlich höheres Klimaziel der EU. «Es wird jetzt eine schwierige
Verteilungsdiskussion geben», sagte die CDU-Politikerin am Dienstag beim
Petersberger Klimadialog, zu dem die Bundesregierung Minister aus rund
30 Ländern eingeladen hatte. Umso wichtiger sei es, den Klimaschutz im
Blick zu behalten. Man müsse deutlich machen, «dass wir nicht etwa am
Klimaschutz sparen, sondern dass wir in zukunftsfähige Technologien
investieren.»”

https://www.greenpeace-magazin.de/ticker/merkel-will-klimafreundlichen-wiederaufbau-nach-der-corona-krise

Guenni
Guenni
Universalgelehrter
26 Tage 12 h

@Don Bass…Genau, teilweise sind die gemessenen Werte am inzwischen fast weltbekannten Neckartor deutlich gestiegen. Neueste Theorie: es sind die Radfahrer, weil Fahrradreifen viel weicher sind als Autoreifen, erzeugen sie angeblich mehr Abrieb, der die Luft verschlechtert. 🙈🙉🙊 Jetzt fehlen nur noch die Werte der Fußgänger 😂

Dublin
Dublin
Kinig
26 Tage 8 h

…es ist in der Tat sonderbar: trotz gewaltig reduziertem Verkehr steigen die Werte…keine Erklärungen von den Umweltaposteln…
😆

Don Bass
Don Bass
Superredner
25 Tage 22 h

Die bräuchten erst mal viel Geld von uns, für weitere Studien …

Don Bass
Don Bass
Superredner
26 Tage 23 h

Nachdem die Lügen in Stuttgart aufgeflogen sind (höhere NOx-Werte trotz extrem reduziertem Verkehr) wollen wir weiter unser Geld an einige Konzerne verschenken?

Guenni
Guenni
Universalgelehrter
26 Tage 14 h

Ein perfektes 🙈 Konjunkturprogramm, nur für wen ? Für die dahinsiechende Automobilindustrie ? Wer denkt an die Handwerker und Klein- und Mittelständler ? Die haben andere Sorgen als ihre Fahrzeuge, die alle funktionieren, wegzuwerfen. So ein Irrsinn und perfektes timing 🤪

Zugspitze947
Zugspitze947
Universalgelehrter
25 Tage 15 h
Guenni: du bist ganz schlecht informiert ! In Italia gibt es miserable Abschreibungsmöglichkeiten !!! 1.Geschäftsfahrzeuge dürfen nur zu 20 % abgeschrieben werden,…. 🙁 2.Die Mehrwertsteuer ( IVA ) bekommt man GAR NICHT erstattet !!! 3.Darum fahren soooooooo Viele Schrottkisten durch die Gegend . ca. 16 MIO Fahrzeuge unterhalb EURO 4 ! 4.Würde man DAS endlich Ändern dann würde das ein tolles Investitionsprogramm für ganz ITALIA 🙂 Denn in Deutschland schreibt man solche Geschäftsfahrzeuge in4-6 Jahren zu 100 ab !!! Und die Mehrwertsteuer bekommt man sofort vom Finanzamt in VOLLER HÖHE erstattet !! Das SIND VERNÜNFTIGE wIRTSCHFTSFÖRDRENDE mASSNAHMEN um die Konjunktur… Weiterlesen »
info
info
Tratscher
27 Tage 3 h
Guenni
Guenni
Universalgelehrter
25 Tage 12 h
@Zugspitze947… sage dir herzlichen Dank für deine unternehmerberatende Unterstützung. Fällt da ein Honorar an ? Weiß zwar nicht, wo ich mich zu IVA – Rückerstattung u. Abschreibung in Italien geäußert habe, aber danke, ist interessant. Dir dürfte mittlerweile auch bekannt sein, dass ich in D vor 35 Jahren meinen eigenen Betrieb gegründet und bis 2019 geführt habe. Und das mit, in aller Bescheidenheit, mit top Mitarbeitern, auch sehr erfolgreich. Bei gut 40 Fahrzeugen ist keines gekauft und wird somit auch nicht über 4 – 6 Jahre abgeschrieben. Das bindet unnötig ein riesige Summe an Kapital. Fuhrpark, egal ob PKW oder… Weiterlesen »
Guenni
Guenni
Universalgelehrter
25 Tage 11 h

@Zugspitze947 …entschuldige bitte, für das mit ” von anderen Nationen zu lernen, wäre ja noch schöner ” gebe ich dir recht, das gibt aber nur einen Viertel 👍

wpDiscuz