Zuspruch der Skifahrer größer als im letzten Jahr

Dolomiti Superski startet optimal in die Saison

Mittwoch, 06. Dezember 2023 | 17:17 Uhr

Gröden – Die Wintersaison 2023-24 von Dolomiti Superski beginnt optimal mit einem breiten Angebot an offenen Liften und Pisten für den ersten, großen Dezemberfeiertag am 8.12. Insgesamt werden mehr als 320 Lifte und rund zwei Drittel der Pistenkilometer in allen zwölf Skigebieten der Dolomiten zur Verfügung stehen. Auch die Wettervorhersagen sind günstig. Bisher größerer Zuspruch der Skifahrer als im letzten Jahr.

Das Abenteuer 2023-24 von Dolomiti Superski hatte bereits am 25. November in den Skigebieten Kronplatz und Obereggen/Pampeago offiziell begonnen und sofort hat sich ein reges Interesse seitens der Skibegeisterten herauskristallisiert. Es folgten dann die Öffnungen zwischen 1. und 3. Dezember in Cortina d’Ampezzo, 3 Zinnen, Gitschberg Jochtal – Brixen, San Martino di Castrozza/Rollepass, Alpe Lusia/San Pellegrino und Civetta. Dank günstiger Witterungsverhältnisse konnte die Pistenpräparierung in diesem Jahr früher abgeschlossen werden. Am 5. Dezember hat die Wintersaison auch in den zentralen Skigebieten der Dolomiten (Alta Badia, Gröden/Seiser Alm, Val di Fassa/Carezza und Arabba/Marmolada) begonnen, samt Sellaronda in beiden Fahrtrichtungen. Ab dem 8.12. werden mehr als 320 von 450 Liften in Betrieb sein und rund zwei Drittel der 1.200 Pistenkilometer bereitstehen. „Unsere Investitionen in neueste Technologien, die effizienter und somit auch nachhaltiger arbeiten, ermöglichen einen pünktlichen Saisonstart. Dies kommt der gesamten Wintertourismusbranche zugute, denn damit können alle ihre Tätigkeit planen und vor allem die Gäste, die ihren Urlaub in unseren Bergen verbringen können, sich auf pünktlich verfügbare Dienstleistungen verlassen“ so Andy Varallo, Präsident von Dolomiti Superski, Liftunternehmer und Hotelier aus Corvara, zum Saisonstart in den Dolomiten.

Zufriedenstellender Saisonanfang

Die frühen Schneefälle Ende Oktober und Mitte November haben nicht nur dazu beigetragen, dass die Pistenpräparierung früher und besser hat stattfinden können, sondern hat auch für eine ausgeprägte Winterstimmung bei den Skibegeisterten gesorgt. Die Zahlen zum Saisonanfang sprechen deshalb Klartext: im Vergleich zur vergangenen Wintersaison, die zu den besten aller Zeiten zählte, hat die aktuelle Wintersaison mit +15 Prozent bei den Erstzutritten (Einzelskifahrer pro Tag) und plus zehn Prozent Liftfahrten begonnen, obwohl bereits an einigen Tagen der Dienst wegen starken Windes eingeschränkt war. Die Saisonskipässe von Dolomiti Superski sind bisher um 19 Prozent mehr gekauft worden, jene der einzelnen Skigebiete um 14 Prozent mehr. „Als Liftbetreiber im Dolomiti Superski können wir nur zufrieden sein mit diesem Saisonanfang. Die Voraussetzungen sind sehr gut und die Tatsache, dass die Skibegeisterten wieder unseren Einsatz und unsere Produkte schätzen, lässt uns sehr zuversichtlich in die Zukunft blicken,“ so Andy Varallo, Präsident von Dolomiti Superski.

Saisonskipass im Vorverkauf bis 24.12.2023

Der Vorverkauf mit günstigerem Tarif für Saisonskipässe von Dolomiti Superski und der einzelnen Skigebiete läuft noch bis 24. Dezember. Sonderkonditionen werden Kids, Juniors und Supersenioren gewährt. Die Details finden sich unter https://www.dolomitisuperski.com/de/Skipass/Preise

 

Skipasspreise 2023-24

Für die Skisaison 2023-24 wurden folgende Skipasspreise festgelegt (Gültigkeitsbereich Dolomiti Superski):

–        Tageskarte Erwachsene:                     72,00 Euro in der Saison, 80,00 Euro Hochsaison

–        Sechs-Tagekarte Erwachsene:            363,00 Euro in der Saison, 404,00 Euro Hochsaison

–        Saisonskipass Erwachsene:                925,00 Euro im Vorverkauf bis 24.12.2023

–        Saisonskipass Junior unter 16 J.:        620,00 Euro

–        Saisonskipass Kids unter 8 J.:             295,00 Euro

Von: luk

Bezirk: Bozen