Besuch der Umweltkommission bei SEAB

Einblicke in die Verwaltung des Bozner Wassernetzes

Donnerstag, 22. Februar 2024 | 11:09 Uhr

Bozen – Gestern, am 21. Februar 2024, besuchte die Ratskommission Umwelt der Gemeinde Bozen die SEAB, die für die Verwaltung des Bozner Wassernetzes zuständig ist. An dem Besuch, der von Umweltstadträtin Chiara Rabini und Andreas Berger, Präsident der Umweltkommission, geleitet wurde, nahmen auch der Direktor des Umweltamtes der Stadt Bozen, Renato Spazzini, und der Präsident der SEAB, Kilian Bedin, teil. Hauptziel war die Vertiefung der Kenntnisse über die Eigenschaften des Bozner Wassernetzes und die Verwaltung der damit verbundenen Anlagen.

Während des Treffens dankte Umweltstadträtin Chiara Rabini der SEAB für die Zusammenarbeit und betonte die Bedeutung einer nachhaltigen Wasserwirtschaft: “Der Besuch bei der SEAB war äußerst informativ und aussagekräftig und hat uns die Komplexität und Bedeutung einer guten Verwaltung und Wartung der städtischen Wasserwerke vor Augen geführt. Wasser ist ein kostbares Gut, das verantwortungsvoll und nachhaltig bewirtschaftet und genutzt werden muss”.

Der Präsident der SEAB Kilian Bedin fügte hinzu: “Wir freuen uns, die Umweltkommission der Stadt Bozen in unseren Einrichtungen begrüßen zu dürfen. Die Verwaltung der Wassernetze ist eine Verantwortung, die wir mit Engagement und Hingabe wahrnehmen, wobei wir uns stets auf die Sicherheit und die Qualität der für die Stadt Bozen erbrachten Dienstleistung konzentrieren. Um dieses hohe Qualitätsniveau zu gewährleisten, werden wir im Dreijahreszeitraum 2024 – 2026 ca. 27 Mio. EUR in den Wassersektor investieren.”

Der technische Direktor der SEAB Stefano Sacchi erläuterte den Anwesenden die technischen Spezifikationen der Wasserdienstleistungen und -anlagen, beantwortete alle Fragen und gab einen detaillierten Überblick über den Betrieb und die Wartung der Infrastruktur. Die SEAB betreibt in Bozen 197 km Wasser- und 279 km Abwasserleitungen und versorgt die Bozner Haushalte und Unternehmen mit ca. 8 Millionen Kubikmetern Trinkwasser pro Jahr.

Andreas Berger, Präsident der Umweltkommission, erklärte abschließend: “Der Besuch bei der SEAB war eine wertvolle Gelegenheit, unser Verständnis für das Management der Bozner Wasserwerke zu vertiefen und die Auswirkungen ihrer Tätigkeit auf die Umwelt und die Gemeinschaft genau zu bewerten. Es ist von entscheidender Bedeutung, eine verantwortungsvolle Wasserwirtschaft zu gewährleisten und mit den Wasserbetreibern zusammenzuarbeiten, um dieses Ziel zu erreichen.“

Der Besuch fand in einer Atmosphäre fruchtbarer Zusammenarbeit zwischen den Vertreter/inne/n der Umweltkommission, der SEAB-Leitung und der Stadtverwaltung statt. Das gemeinsame Engagement für eine nachhaltige Bewirtschaftung der Bozner Wasserressourcen und die Bereitschaft zur Fortsetzung des Dialogs und der Zusammenarbeit zur Förderung von Initiativen zum Schutz der Umwelt und zur Verbesserung der Qualität der den Bürgern angebotenen Wasserdienstleistungen wurde von allen Teilnehmer/innen bestätigt.

Von: luk

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz