Region italienweit an neunter Stelle

Eine von vier Wohnungen in der Region steht leer

Freitag, 23. September 2016 | 17:14 Uhr

Bozen – Im Trentino-Südtirol steht eine von vier Wohnungen leer. Italienweit landet die Region damit auf dem neunten Platz. Das Ranking basiert auf einer Analyse der Immobilienkette „Solo Affitti“, die insgesamt rund 340 Filialen besitzt. 27,19 Prozent der Häuser sind unbewohnt, wobei die leerstehenden Wohnungen im Trentino deutlich überwiegen. Während in der Nachbarprovinz in 36,87 Prozent der Häuser niemand lebt, sind es in Südtirol mit 12,39 Prozent deutlich weniger.

Italienweit stehen insgesamt 7,38 Millionen Häuser leer, was 22,5 Prozent der gesamten Häuser entspricht. Vor allem im Süden herrscht große Landflucht. Insofern ist es wenig verwunderlich, dass Kalabrien auf dem zweiten Platz im Ranking liegt – gefolgt von Molise und den Abruzzen.

Doch die Nummer eins bleibt das Aostatal. Auch in Ligurien (sechster Platz) werden viele Häuser auf dem Land aufgegeben.

In bevölkerungsreichen Regionen mit großen Ballungszentren gibt es hingegen deutlich weniger leerstehende Wohnungen – vor allem in der Lombardei, aber auch im Latium und in Kampanien.

 

 

Von: mk

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

1 Kommentar auf "Eine von vier Wohnungen in der Region steht leer"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Paul
Grünschnabel
3 Tage 8 h

Koan Wunder …bbei de Mieten….

wpDiscuz