Vermehrt ausbleibende Kunden

Einkaufen beim Metzger und Bäcker in eigenen Gemeinde weiterhin erlaubt

Dienstag, 31. März 2020 | 13:37 Uhr

Bozen – Die Ausgangslimitierungen haben bei vielen Südtiroler Bürgern Verunsicherung hervorgerufen – vor allem, weil viele glauben Fleisch und Brot könne nur im nahegelegenen Supermarkt gekauft werden.

Südtirols Metzger und Bäcker klagen vermehrt über ausbleibende Kunden. Grund hierfür ist die vielfach verbreitete Fehlmeinung, Brot- und Fleischwaren könnten nur noch in den am Wohnsitz nächsten gelegenen Supermärkten gekauft werden. „Dem ist allerdings nicht so“, klärt der Obmann der Metzger im lvh, Klaus Kofler auf, „man darf sich nicht in eine andere Gemeinde begeben, aber im eigenen Gemeindegebiet kann ein Bäcker oder Metzger sehr wohl aufgesucht werden.“ Unter Einhaltung strengster Sicherheits- und Hygienevorschriften warten diese auch weiterhin mit ihren regionalen Qualitätsprodukten auf. „Bürger, die beim Bäcker oder Metzger vor Ort einkaufen leisten gleich einen doppelten Beitrag: zum einen setzen sie auf lokale Wertschöpfungsketten und zum anderen helfen sie uns, unseren Betrieb und die Arbeitsplätze unserer Mitarbeiter aufrecht zu erhalten. In der Kommunikation wurde häufig nur von der Öffnung der Lebensmittelgeschäfte gesprochen, nicht aber vom Nahrungsmittelhandwerk, das auch weiterhin für seine Kunden da ist. Dies hat wahrscheinlich zu dieser Fehlmeinung geführt. Kauft bitte auch weiterhin bei uns ein und rettet damit Arbeitsplätze“, unterstreicht Kofler.

Viele Bäcker und Metzger haben inzwischen aus der Not eine Tugend gemacht und bieten zusätzlich noch einen Lieferservice an. Einige haben sich sogar zusammengeschlossen, um den Kunden eine noch breitere Auswahl an Lebensmitteln zu ermöglichen. So auch viele Südtiroler Konditoren, welche ihr Geschäft zwar nicht öffnen dürfen, aber ihre Klientel mit einem Zustelldienst bedienen. Gerade in Hinblick auf Ostern bieten sie auf die kreativste Weise, ihre Schokoladen-Osterhasen und Ostereier sowie Hennen und Hasen aus Hefeteig an.

Von: mk

Bezirk: Bozen

Kommentare
Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Faktenchecker
Faktenchecker
Universalgelehrter
2 Monate 1 Tag

Keine Bewegung kein Hunger!

wpDiscuz