Sparten im Überblick

Entwicklung der Raiffeisen-Genossenschaften im Geschäftsjahr 2019

Freitag, 12. Juni 2020 | 16:18 Uhr

Bozen – Die Coronakrise hat vieles verändert. Mit Blick auf das Geschäftsjahr 2019 haben sich die Raiffeisen-Genossenschaften aber erneut stabil und leistungsfähig gezeigt. Das wurde bei der heutigen Jahresvollversammlung des Raiffeisenverbandes im Raiffeisenhaus Bozen betont.

Raiffeisenkassen

Die 39 Raiffeisenkassen samt der Raiffeisen Landesbank Südtirol AG haben im Geschäftsjahr 2019 erneut Zuwächse verzeichnet. Die direkten Kundeneinlagen stiegen um 5,17 Prozent auf 12,41 Mrd. Euro, die ausgereichten Kredite stiegen um 4,88 Prozent auf 10,18 Mrd. Euro. Insgesamt halten die Raiffeisenkassen bei den Einlagen und Krediten in Südtirol einen Marktanteil von jeweils etwa rund 50 Prozent. Mit 145 Mio. Euro lag der Rechnungsüberschuss der Raiffeisenkassen samt Raiffeisen Landesbank deutlich über den Ergebnissen der vergangenen Jahre.

 


Landwirtschaftliche Genossenschaften

Die Obst-, Kellerei- und Molkereigenossenschaften haben im Jahr 2019 zusammen insgesamt 617 Mio. Euro (ohne Mwst.) an ihre Mitglieder und Lieferanten ausbezahlt.

 

Obstgenossenschaften

Die Obstwirtschaft blickt auf eine schwierige Vermarktungssaison 2018/19 mit einem Überangebot und mit niedrigen Preisen zurück. Die angelieferte Obst- und Gemüsemenge belief sich aus der Ernte 2018 auf insgesamt 933.621,8 Tonnen (+9,6 Prozent). Das entspricht 94,1 Prozent der gesamten Kernobstproduktion Südtirols. Der Anteil Südtirols an der gesamten Apfelproduktion in der EU lag für die Ernte 2018 bei 7,4 Prozent. Die 6.074 Mitglieder erhielten für die Ernte 2018 insgesamt 320,4 Mio. Euro (ohne MwSt.) und damit 40,4 Prozent weniger ausbezahlt wie im Jahr zuvor. Im Schnitt sanken die Auszahlungspreise je Kilogramm Obst und Gemüse im Vergleich zum Vorjahr um 45,6 Prozent.

Kellereigenossenschaften

Die 14 Kellereigenossenschaften blicken auf ein gutes Geschäftsjahr 2018/19 zurück und können insgesamt auf eine Steigerung der Verkaufspreise verweisen. Die Anlieferungsmenge aus der Ernte 2018 betrug 32.578 Tonnen Trauben (+23,9 Prozent), die erzeugte Weinmenge belief sich auf 216.115 Hektoliter Wein (+22,5 Prozent). Insgesamt stellten die Kellereigenossenschaften 69,5 Prozent der Südtiroler Traubenproduktion. Mit 83,52 Mio. Euro konnte den 3.301 Mitgliedern für die Ernte 2018 um 19,1% mehr ausbezahlt werden als im Jahr zuvor. Je Kilogramm Trauben wurden im Durchschnitt 2,64 Euro ausbezahlt.

 

Molkereigenossenschaften

Die Südtiroler Milchwirtschaft kann auf eine stabile und zufriedenstellende Entwicklung im Geschäftsjahr 2019 zurückblicken. Die heimische Milchproduktion erfolgte fast zu 100 Prozent über die Südtiroler Molkereigenossenschaften. Die 4.673 Mitglieder lieferten im Jahr 2019 414.846 Tonnen Milch an (-1,5 Prozent). Pro Kilo Milch wurde im Schnitt knapp 51,4 Cent ohne Mehrwertsteuer ausbezahlt (+0,5 Prozent). Insgesamt erhielten die Milchbauern 213,2 Mio. Euro ausbezahlt.

 

Weitere Genossenschaftssparten

Energiegenossenschaften

Der Energiesektor gewinnt für das Genossenschaftswesen eine immer größere Bedeutung. Ende 2019 zählte der Raiffeisenverband 54 Energiegenossenschaften mit 18.780 Mitgliedern. Das sind 26 E-Werk-Genossenschaften, 21 Fernheizwerk-Genossenschaften und 7 Bio-Gasgenossenschaften. Insgesamt belieferten die Energiegenossenschaften im Jahr 2019 33.554 Kunden mit Strom und Wärme. Die erzeugte Strommenge aus Wasserkraft und die gelieferte Wärmemenge der Fernheizwerke konnte weiter erhöht werden. Die E-Werk-Genossenschaften produzierten im Vorjahr 249,8 Gigawattstunden Strom (+1,1 Prozent). Die Fernheizwerk-Genossenschaften produzierten 394,2 Gigawattstunden an thermischer Energie (+5,0 Prozent).

 

Sozialgenossenschaften

Der Raiffeisenverband zählte Ende 2019 29 Sozialgenossenschaften, vier Sozialgenossenschaften sind als Mitglieder neu hinzugekommen. Die Sozialgenossenschaften beschäftigten 973 Mitarbeiter und zählten 2.561 Mitglieder. Die Coronakrise hat deutlich gemacht, wie wertvoll die Dienstleistungen der Sozialgenossenschaften für die Gesellschaft sind, ob im Gesundheitsdienst, in der Kinder- und Altenbetreuung oder im Integrationsbereich.

 

Von: luk

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz