Zuviele Lebensmittel landen im Müll

Erschreckende Zahlen: So viele Lebensmittel werfen die Südtiroler weg

Dienstag, 06. Februar 2018 | 09:42 Uhr

Bozen – Jede Südtiroler Familie entsorgt jährlich über 80 Kilogramm Lebensmittel und wirft damit buchstäblich rund 250 Euro in den Müll.

Das hat das Amt für Abfallwirtschaft jetzt berechnet. Die Haushalte sind damit Spitzenreiter in der Verschwendung von Lebensmitteln, auf Platz zwei folgt die Gastronomie.

Viele Hilfsorganisationen setzen sich dafür ein, dass diese Verschwendung aufhört und haben allein im letzten Jahr Lebensmittel im Wert von fast sechs Millionen Euro gesammelt und an Bedürftige verteilt. Doch es ist noch ein weiter Weg.

Mehr dazu lest ihr in der heutigen „Dolomiten“-Ausgabe!

Von: luk

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

22 Kommentare auf "Erschreckende Zahlen: So viele Lebensmittel werfen die Südtiroler weg"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Kiki
Kiki
Grünschnabel
13 Tage 22 h

Für viele ist das Leben anscheinend noch zu billig. Von wegen kein Auskommen mit dem Einkommen, alles nur eine Frage überlegter Haushaltsführung.

Sag mal
Sag mal
Universalgelehrter
13 Tage 22 h

ich frage mich oft wofür die Leute das Geld ausgeben wenn Sie um jeden Cent beim Essen knausern.Ist es das Eigenheim,schickes Auto,Urlaub u.s.w.?

Kurt
Kurt
Universalgelehrter
13 Tage 19 h

nicht immer😊

witschi
witschi
Universalgelehrter
13 Tage 23 h

soll man etwa abgelaufenes verschenken?

Kiki
Kiki
Grünschnabel
13 Tage 21 h

Das Datum ist meist nur ein Richtwert. Wenn Lebensmittel ordnungsgemäß gelagert und verpackt sind, halten sie noch eine Weile über das Verfallsdatum hinaus.

Sag mal
Sag mal
Universalgelehrter
13 Tage 20 h

nein.Aber noch verkaufen auch nicht.

efeu
efeu
Tratscher
13 Tage 13 h

witschi nein des konn man oft selber noch essen

Sag mal
Sag mal
Universalgelehrter
13 Tage 22 h

die Beleuchtung bei Fleisch,Wurst,Obst u.Gemüse täuscht einem..

Sag mal
Sag mal
Universalgelehrter
13 Tage 22 h

mir passiert oft dass schnell schnell bedient wird und Zuhause ist der Apfel angefault,oder Peperoni nicht zu gebrauchen….u.s.w.

anonymous
anonymous
Tratscher
13 Tage 20 h

Was jeder,so ein Blödsinn, ich werfe nix weg

harmlos
harmlos
Tratscher
13 Tage 20 h

Jojo…..lei in Südtirol……und wos isch mitn Rest der Welt??? Wem sollmer eper “nou” mitfiatern?

sepp2
sepp2
Tratscher
13 Tage 20 h

ich werfe 0 Lebensmittel in den Müll

forzafcs
forzafcs
Tratscher
13 Tage 21 h

Bei mir gibt es eine Goldene Regel das nichts Tierisch erzeugtes Weckgeschmissen wird, finde das ist man den Tieren schuldig die Sterben mussten. 

Bazi
Bazi
Neuling
13 Tage 20 h

Lieber einmal öfter einkafn gian und nur des wos donn a verwertet werd. Lebensmittel wegschmeissn isch a no go!
Wos die griasn Konzerne teilweise aufiarn isch a Sünd!

Gredner
Gredner
Superredner
13 Tage 15 h

80 kg pro Familie und Jahr – das sind 220 g pro Tag.
Das finde ich nicht viel! Das ist grad mal ein verfallenes Joghurt und eine halbe Kartoffel – pro Familie wohlgemerkt!

Staenkerer
13 Tage 9 h

mir passierts gonz seltn das i eppas wegwerf muaß, und so gonz glab i de zohln nit! in de gosthäuser kimmt es sicher auf de köche un!

wuestenblume
wuestenblume
Superredner
13 Tage 14 h

Wer Lebensmittel entsorgen muss verkalkuliert sich beim Einkauf und Kochen….bei mir werden aufgebraucht oder den Schwein verfüttert

sell tatamolawie
sell tatamolawie
Grünschnabel
13 Tage 13 h

Konn sich net a jedr an fock richtn, wo kammr zem hin😅

bern
bern
Superredner
13 Tage 10 h

1. Wenn weniger Lebensmittel weggeworfen würden müssten noch viel mehr Bauern aufgeben. Also ist es gut, Lebensmittel wegzuwerfen!
2. Würden wir keine wegwerfen, hätten wir keine Reserven bei einer eventuellen Missernte.
Also Leute, werft Lebensmittel weg (oder in die Biogasanlage) und kauft neue, damit unterstützt ihr die Sicherheit der Lebensmittelversorgung!!!!

efeu
efeu
Tratscher
13 Tage 6 h

bern
solche Kommentare konn man sich ersparen

Blaba
Blaba
Grünschnabel
13 Tage 1 h

Ich geh mal davon aus, dass mit den 80 kg noch brauchbare Lebensmittel gemeint sind. Wegwerfen lässt sich vermeiden, wenn wir uns auf das besinnen, was der moderne Mensch scheinbar verlernt hat: schauen, riechen, schmecken… und nicht gleich was wegwerfen, nur weil das Verfallsdatum überschritten ist. Hab des öfteren in (mir bekannten) Geschäften was geschenkt bekommen, was grad mal 1 Tag drüber war. Die Inhaber waren froh, dass sie’s nicht wegschmeißen mussten und ich, weil ich was gespart hab.

Willi
Willi
Tratscher
13 Tage 2 h

noch viel schlimmer ist das geld das wir für unsere politiker zum fenster rauswerfen

wpDiscuz