Über 3.000 Entchen schwammen zwischen Post- und Theaterbrücke um die Wette

Erstes Meraner Entenrennen als Publikumsmagnet

Samstag, 31. März 2018 | 18:07 Uhr

Meran – Am Samstag fand an der Passer das 1. Meraner Entenrennen statt – und war ein voller Erfolg. Über 3.000 Quietscheentchen schwammen zwischen Post- und Theaterbrücke um die Wette. Der Reinerlös der Veranstaltung ging an die Psairer Tafel.

Hinter dem international beliebten Entenrennen steht stets ein sozialer Grundgedanke, mit dem Erlös werden soziale Vorhaben in der Stadt und dem Land unterstützt.

Die Initiative Psairer Lebensmitteltafel – kurz Psairer Tafel – wurde 2014 gegründet und verfolgt das Ziel, bedürftige Menschen mit Lebensmitteln zu versorgen. Ausschließlich Freiwillige sammeln und verteilen Lebensmittel in den Geschäften im Raum Passeier und im Burggrafenamt in Zusammenarbeit mit dem Banco Alimentare in Trient. Dieser Initiative soll durch das Benefiz-Entenrennen ein Fahrzeug für diese wertvolle Freiwilligenarbeit zur Verfügung gestellt werden.

Organisiert und veranstaltet wurde das Rennen durch die Meraner Service-Vereine Lions Club Meran Host, Lions Club Meran Maiense, Rotary Club Meran, Rotaract, Kiwanis Club Meran und Soroptimist Club Merania.

Foto: Bernhard Paris

Von: mho

Bezirk: Burggrafenamt

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

5 Kommentare auf "Erstes Meraner Entenrennen als Publikumsmagnet"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Sag mal
Sag mal
Universalgelehrter
19 Tage 20 h

toll.Wie im Kindergarten.Und es gibt eine Lebensmitteltafel in Passeier..das wusste ich auch nicht.

thomas
thomas
Universalgelehrter
19 Tage 15 h

jo, echt peinlich…

Tabernakel
19 Tage 15 h

So lange es einem gut geht schauen Herr und Frau Südtiroler nur auf sich.

Paul
Paul
Superredner
19 Tage 17 h

lustige Geschichte …mehr davon

Gredner
Gredner
Superredner
18 Tage 19 h

Und welche Ente hat gewonnen?

wpDiscuz