Gelegenheit zum gegenseitigen Kennenlernen

FERCAM: 20 Studenten sammeln erste Erfahrungen in der Arbeitswelt

Montag, 22. Juli 2019 | 13:24 Uhr

Bozen – Auch im heurigen Jahr haben sich sehr viele Studenten für ein Praktikum bei FERCAM beworben – mit dem vorrangigen Ziel, während der unterrichtsfreien Sommermonate erste berufliche Erfahrungen zu sammeln, um sich dadurch auch eine Entscheidung über den einzuschlagenden Weg für Studium und Beruf zu erleichtern.

“Ein gut strukturiertes Sommerpraktikum kann für einen Jugendlichen eine wertvolle Entscheidungshilfe für seine künftige Berufswahl sein, deswegen liegt es im Interesse eines Unternehmens, ein möglichst erfahrungsintensives Programm anzubieten. Wir freuen uns über die vielen Anfragen seitens der Studenten, die Interesse haben, einen Teil ihrer Zeit in eine praktische Arbeitserfahrung im Unternehmen zu widmen. Alleine am Hauptsitz in Bozen sind heuer achtzig Anfragen zur Absolvierung eines Praktikums eingegangen. Und ganz besondere Genugtuung haben wir natürlich, wenn sich Studenten gleich nach ihrer Matura oder nach dem Hochschulabschluss für ein Arbeitsverhältnis im Unternehmen bewerben. Wir investieren viel in diese Projekte, denn wir sind überzeugt, dass motivierte Jugendliche eine große Ressource darstellen“, meint Elena Arnoldo, Verantwortliche für Recruiting and Career Development bei FERCAM.

Das Unternehmen bietet den Jugendlichen die Möglichkeit, erste Arbeitserfahrungen in verschiedenen Einsatzbereichen zu sammeln, von der umfassenden Welt der Transporte und Logistik mit der Abwicklung von Transportaufträgen bis hin zur praktischen Anwendung ihrer schulischen Kenntnisse in den Abteilungen Informatik, Buchhaltung, Verkauf, Rechtswesen, Verwaltung und Finanzen.

Mehrere Studenten waren bereits im vergangenen Sommer bei FERCAM, so beispielsweise ein Oberschüler einer Bozner Wirtschaftsfachoberschule, der im vergangenen Jahr im Rahmen des Projekts „Alternanz Schule/Arbeitswelt“ in der Buchhaltung tätig war und heuer in der Abteilung „Nationale Speditionen“ im Einsatz ist.

Die Südtiroler FERCAM AG mit Hauptsitz in Bozen zählt mit ihren rund 3.350 eigenen Ladungseinheiten und mehr als 1.200.000 m² Lagerflächen zu den führenden Transport- und Logistikunternehmen in Italien. Zu den Leistungen des Unternehmens gehören internationale Komplettladungsverkehre über Straße und Schiene genauso wie weltweite See- und Luftfrachttransporte, nationale Stückgutverkehre und zahlreiche Logistikservices.

FERCAM unterhält europaweit 93 Niederlassungen, 63 davon in Italien, 24 europaweit mittels eigener Tochtergesellschaften und weitere sechs in der Türkei, Tunesien, Marokko, Serbien und Albanien. Seit Anfang des Jahres ist FERCAM auch im Fernen Osten, nämlich in Hong Kong, China und Japan mit drei eigenen Einrichtungen vor Ort vertreten.In Zusammenarbeit mit starken Partnerunternehmen in zahlreichen Ländern bietet FERCAM weltweit zuverlässige Transport- und Logistikleistungen. Das Unternehmen zählt derzeit 2.100 Angestellte und knapp 4.000 externe Mitarbeiter, die allesamt zu einem Umsatz von 811 Millionen Euro im Jahr 2018 beigetragen haben.

Von: mk

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

1 Kommentar auf "FERCAM: 20 Studenten sammeln erste Erfahrungen in der Arbeitswelt"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Dagobert
Dagobert
Universalgelehrter
1 Monat 2 Tage

Schade dass die Studenten noch nicht mit den Lkw’s fahren dürfen, die würden sich bestimmt geradezu darum prügeln, Fernfahrer zu werden 😂😂😂😂

wpDiscuz