Land will verhandeln

Feuer am Dach: SAD mit Gewerkschaften auf Kriegsfuß

Donnerstag, 22. Juni 2017 | 10:45 Uhr

Bozen – Zwischen der SAD und den Gewerkschaften spitzt sich der Streit zu.

Gestern hat die SAD das Zusatzabkommen einseitig aufgekündigt. Das bedeutet: weniger Geld für die Busfahrer.

Laut Medienberichten gehen die Gewerkschaften nun auf die Barrikaden und verlangen, dass das Land der SAD die Konzession für den öffentlichen Nahverkehr in Südtirol wieder entzieht.

Außerdem drohen die Genossen auch mit weiteren Streiks. Das Land will in der Sache vermitteln und hat für heute eine neue Verhandlungsrunde einberufen.

Von: luk

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

11 Kommentare auf "Feuer am Dach: SAD mit Gewerkschaften auf Kriegsfuß"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Vespa50
Vespa50
Neuling
1 Monat 1 Tag

Geld muas man sich erst amol verdianen…. i tat in die Busfohrer gor nix gebm…
Dauernd verletzn sie Verkehrsregeln – lei weil man an Bus hot hot man net automatisch die Vorfohrt… und mir Autofohrer mian ollm bremsn wegn de ?!

Chichifaz
Chichifaz
Grünschnabel
1 Monat 1 Tag

konnsch net fohren odo wos????
und oft miassnsisich holt schleinen weil wenn za spot kimmsch seins a eier….

Vespa50
Vespa50
Neuling
1 Monat 1 Tag

Jo sell isch koane entschuldigung i konn schun fohrn weil i kimm net übern weißn strich….=)
Und i gib a in an jedn die Vorfohrt obwohl is eilig hon..
Weils an Fohrplan gib gelten net die Verkehrsregln oder wos?

Neumi
Neumi
Superredner
1 Monat 1 Tag

Also bis auf den einen, der mich bei der Einfahrt in einen Kreisverkehr überholt hat, kann ich mich kaum beschweren.

Ja, Busse haben Vorrang, sofern nicht anders durch die Straßenverkehrsordnung geregelt. Wenn ich daran denke, wie wenig Autofahrer einen Bus in die Spur lassen, wenn er an der Haltestelle steht und nach links blinkt (um sein Losfahren zu signalisieren) oder wie viele Autofahrer einen haltenden Bus überholen ohne auf den Zebrastreifen vor ihm zu achten … meh

Vieldenker
Vieldenker
Grünschnabel
1 Monat 1 Tag

@Vespa50 mit der 50er vespa tati a hoffn das net ibern weisn strich ausi kommsch

Vespa50
Vespa50
Neuling
1 Monat 1 Tag

Jo i muas pan inreihen in a Spur a vorfohrt gebm… und muas wortn bis frei isch…. deswegn sig i koan problem und gsetze sein fir jedn gleicj

Vieldenker
Vieldenker
Grünschnabel
1 Monat 1 Tag

Ohh mann, busfohrer wehrt enk, dou isch a hond voll leit in spiel de af enkre kostn in hols net voll kriegn, es seit soffl viele, nemmp enk a Beispiel badi impfgegner.

astrapik
astrapik
Neuling
1 Monat 1 Tag

Diese Dienste werden zu 100 % mit Steuergeldern finanziert. Nachdem das sogenannten ppp Projekt von der Landesregierung abgelehnt wurde,wird alles unternommen um Druck auf das Land auszuüben. Die Busfahrer waren von 2007 bis 2015 ohne Kollektivverträg ohne jegliche Anpassung. Jetzt werden ihnen Zusatzabkommen gestrichen ,die zum Teil auf das Jahr 1988 zurückgreifen.Von den künstlich herbeigeführten langen Dienstspannen und unbezahlten Wartezeiten einmal abgesehen.Bei diesen Umständen sollte der gesammte Nahverkehr stillstehen,auch mit Solidarität und Unterstützung der Fahrģäste.

Vieldenker
Vieldenker
Grünschnabel
1 Monat 1 Tag

exakt, ich bin solidarisch

hallo74
hallo74
Neuling
1 Monat 1 Tag

@Vespa50: Solch einen blòdsinnigen Kommentar kònnen Sie sich ohne weiteres sparen…. Und ausserdem, wenn man sich ans Tempolimit und den Sicherheitsabstand hàlt, muss man auch nicht bremsen… LG ein Busfahrer

Vespa50
Vespa50
Neuling
1 Monat 1 Tag

Hahah für busfahrer sind vorfahrrtsregeln sowie vor dem einscheren in den spiegel wohl ein fremdbegriff
Zudem hat mich einer von euch auch schon beim rückwärtsfahren gestreift obwohl ich hupte fuhr der schlaue busfahrer weiter zurück…
Ich hielt der bus fuhr auf mich zudem willte er nicht einen unfallbericht ausfüllen – aber kein problem
Da ich mich leicht verletzt habe… dauerte es nicht lange und der schlaue busfahrer hat besuch von den carabinieri bekommen – fahrerflucht….
Der klügere gewinnt=)

wpDiscuz