Flüchtlinge, Betreuer und Freiwillige nahmen teil

Fischer Fun Cup: Mit Fußball Grenzen überwinden

Mittwoch, 03. August 2016 | 15:47 Uhr

Vintl – 70 Fußballbegeisterte aus verschiedenen Ländern haben sich am vergangenen Samstag in Vintl beim Fischer-Fun-Cup getroffen. Es war die erste Ausgabe des integrativen Fußballturniers, welches das von der Caritas geführte Fischerhaus organisiert hat. Flüchtlinge aus verschiedenen Flüchtlingshäusern haben gemeinsam mit Freiwilligen und Betreuern daran teilgenommen.

Im Sinne des Fair-Play-Gedankens gab es auf Großfeld am Kunstrasenplatz in Obervintl über zehn spannende Spiele. Die Mannschaften setzen sich vorwiegend aus Flüchtlingen, Freiwilligen und Betreuern aus den aus den Flüchtlingshäusern „Haus Lea“ in Wiesen, „Josefsheim“ in Bruneck, „Haus Miriam“ in Brixen und dem „Fischerhaus“ in Vintl zusammen. Sobald der Ball im ersten Spiel zu rollen begann, sorgte das Publikum für Jubel, Anfeuerungsrufe und musikalische Unterstützung. Die Mannschaft vom „Haus Miriam“ aus Brixen holte sich in einem hart umkämpften Finale gegen das Team von „Haus Lea“ aus Sterzing den Sieg nach Elfmeterschießen.

Von: sr

Bezirk: Pustertal

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz