EVTZ-Sitzung der Europaregion Tirol

Forderung der STF: “Öffi-Ticket für ganz Tirol”

Donnerstag, 24. Mai 2018 | 11:59 Uhr

 

Bozen – “Die aktuelle Meinungsumfrage zur Europaregion Tirol zeigt auf, dass sich die Bevölkerung eine stärkere Zusammenarbeit der Tiroler Landesteile wünscht und namentlich im öffentlichen Personenverkehr grenzüberschreitende Initiativen für notwendig erachtet.” Der Landtagsabgeordnete Sven Knoll hat bei der gestrigen EVTZ-Sitzung der Europaregion Tirol daher die Forderung der Süd-Tiroler Freiheit nach einem gemeinsamen Jahresticket für alle öffentlichen Verkehrsmittel in ganz Tirol erneuert.

“Die Süd-Tiroler Freiheit setzt sich seit Jahren dafür ein, dass die Europaregion Tirol ─ abseits der schönen Sonntagsreden ─ für die Menschen im Alltag spürbar wird und einen Mehrwert bringt. Einen wesentlichen und konkreten Beitrag dafür sieht die Süd-Tiroler Freiheit in der grenzüberwindenden Mobilität. Durchgehende Verkehrsmittel, aber vor allem ein einheitliches Tarifsystem, mit dem die Bürger aus allen Landesteilen die öffentlichen Verkehrsmittel in ganz Tirol benutzen können, sind dafür essentiell.
Durch die gegenseitige Anerkennung der Jahrestickets könnte ein solches Öffi-Ticket für ganz Tirol schnell und unkompliziert umgesetzt werden. Langfristig gilt es den öffentlichen Personenverkehr und das Tarifsystem in ganz Tirol zu vereinheitlichen”, so Knoll.

Von: luk

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz