Generaldirektor Wolfgang Plank tritt in den Ruhestand - als Geschäftsführer folgt Karl Michaeler

Führungswechsel bei der Stadtwerke Brixen AG

Montag, 03. Juli 2017 | 11:06 Uhr

Brixen – Nach 25 Jahren beendete Wolfgang Plank am vergangenen Freitag, 30. Juni 2017, seinen Dienst bei der Stadtwerke Brixen AG. Seit fünfzehn Jahren stand er dem kommunalen Unternehmen als Generaldirektor vor. Begonnen hat Wolfgang Plank seine Arbeit im Betrieb bereits 1992 als Verwaltungsleiter; der Betrieb hieß damals noch „Städtisches Elektrizitätswerk“.

Ursprünglich rein für die Stromversorgung gegründet, war das Unternehmen seit 1989 auch für Trinkwasser, Abwasser und Kläranlagen zuständig. Während die Führung der Bezirkskläranlage 1995 an die Bezirksgemeinschaft überging, erweiterte die Stadtwerke Brixen AG in den folgenden Jahren ihr Aufgabenfeld auf dreizehn unterschiedliche Dienstleistungen und Zuständigkeiten, dazu gehört auch die Führung des Schwimmbads Acquarena und des Forum Brixen.

„Wenn Wolfgang Plank nun in den Ruhestand tritt, hinterlässt er ein Unternehmen, das sich unter seiner Führung zu einem essentiellen kommunalen Grundversorgungsbetrieb mit rund 140 Mitarbeitern entwickelt hat. Die Leistungen der Stadtwerke Brixen AG – ob Abfallbewirtschaftung, Fernwärme oder Citynet – schaffen die Basis für die alltäglich gute Lebensqualität in Brixen und Umgebung“, sagt Präsident Patrick Silbernagl.

Seit 1. Juli 2017 steht Karl Michaeler der Stadtwerke Brixen AG als Geschäftsführer vor: „Es gilt, wie es immer das Anliegen von Wolfgang Plank war, die hohe Qualität der angebotenen Dienstleistungen zu halten und die Abläufe zusammen mit den bewährten Mitarbeitern der Stadtwerke Brixen so zu optimieren, dass die Preise auch in Zukunft, bei steigenden Anforderungen, auf einem sozial verträglichen Niveau bleiben. In diesem Sinne verstehe ich mich in der spannenden Rolle als Geschäftsführer als Moderator eines betriebs- und volkswirtschaftlichen Prozesses,“ so Karl Michaeler.

Von: luk

Bezirk: Eisacktal

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz