LRin Deeg verabschiedet 110 Praktikanten

Für frischen Wind in der Verwaltung gesorgt

Donnerstag, 25. August 2016 | 15:18 Uhr

Bozen – Für frischen Wind in der Landesverwaltung sorgten 110 Praktikanten in den Sommermonaten. Heute (25. August) wurden sie von Landesrätin Deeg verabschiedet.

“Ich freue mich über die engagierten junge Menschen, welche die Landesverwaltung in den letzten Wochen durch ihren Einsatz bereichert haben und bedanke mich auch bei den Tutorinnen und Tutoren für die wertvolle Begleitung”, sagte Personallandesrätin Waltraud Deeg beim heutigen Praktikantentreffen. Da auch die Verwaltung in ihren Kompetenzbereich fällt, legte die Landesrätin einige Zahlen und Fakten zur Landesverwaltung vor und erläutere wichtige Meilensteine wie etwa den Prozess der Verwaltungsinnovation, das Gesetz zur offenen Verwaltung und die Digitalisierung. Generaldirektor Hanspeter Staffler wies auf die Bedeutung einer konkreten beruflichen Erfahrung hin: “Es geht darum, dass junge Menschen, die in der Ausbildung stehen, in die Arbeitswelt hineinschnuppern und neue Kontakte knüpfen können. Aber auch wir als Verwaltung profitieren von den neuen Ideen, die an uns herangetragen werden.”

Manuela Pierotti, Direktorin des Landesamtes für Personalentwicklung, gab schließlich einigen Praktikanten die Möglichkeit, selbst über ihre Erfahrungen zu berichten. “Es war für mich sehr interessant, die Verwaltungsabläufe aus der Nähe zu betachten”, erzählte Licia Biotti, die im Organisationsamt angestellt war. Gleichzeitig übte sie aber Kritik an der “langsamen Kommunikation” zwischen den Ämtern und Abteilungen. Auch Matthias Cologna, Student an der Wirtschaftsfakultät der Uni Bozen, hat im Organisationsamt gearbeitet und dort nach eigenen Worten “einen großen Spielraum erhalten”. Positiv äußerte er sich über das Arbeitsklima und über “die Möglichkeit zu sehen, wie Entscheidungen getroffen werden”.

Heuer haben sich mehr als 500 Oberschüler und Studenten für 200 Praktikumsplätze in der Landesverwaltung beworben. 160 Stellen wurden letztendlich besetzt. 50 Praktikanten sind auf eigenem Wunsch hin vorzeitig ausgeschieden. Einige werden ihr Praktikum noch im September fortsetzen.

Von: luk

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz