Über die Bedeutung der Kneipp-Methode ausgetauscht

Für gesunden Lebensstil: Kneippverband bei Landesrätin Stocker

Donnerstag, 12. Juli 2018 | 12:20 Uhr

Bozen – Der Erfolg der Kneipp-Methode beruht vor allem auf einem ganzheitlich orientierten Naturheilverfahren, bei dem auch Selbstverantwortung gefordert ist. In diesem Sinne nehme die Arbeit des Südtiroler Kneippverbandes in der Gesundheitsvorsorge und auch bei der Behandlung von Befindlichkeitsstörungen einen wichtigen Stellenwert ein, betonte gestern Abend Gesundheitslandesrätin Martha Stocker bei einem Treffen mit Vertretern des Kneippverbandes.

Landesrätin Stocker verwies auf den Erfolg der Initiativen der vergangenen Jahre, von der ersten Ausgabe der internationalen Kneipp-Tage vor drei Jahren bis zu den Kneipp-Wochen letzthin. Der Südtiroler Kneippverband ist in Südtirol und italienweit der einzige aktive Kneippverband. Die Vertreter des Kneippverbands, die beiden Vorstandsmitglieder Anni Öttl und Richard Ranigler und die ehemalige Vorsitzende Helene Roschatt, bedankten sich bei Gesundheitslandesrätin Sto cker für ihren Einsatz im Bereich der Gesundheitsvorsorge.

Der Südtiroler Kneippverband setzt sich seit über 20 Jahren dafür ein, die Philosophie von Sebastian Kneipp und seine Methoden aufzuzeigen und dieses Wissen zu verbreiten. Die Kneipp’sche Philosophie unterstützt die Förderung, Stärkung und Erhaltung der Gesundheit. Die Lehre des bayrischen Pfarrers Sebastian Kneipp (1821-1897) basiert auf den fünf Grundprinzipien Wasser, Pflanzen, Bewegung, Ernährung und Balance, die Widerstandsfähigkeit und das innere Gleichgewicht stärken sollen.

Von: luk

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

1 Kommentar auf "Für gesunden Lebensstil: Kneippverband bei Landesrätin Stocker"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Martha
Martha
Grünschnabel
4 Tage 16 h

die Anni Ötl weiß wies geht🤣😂😅

wpDiscuz