Handelsvertreter-Meeting in Bozen

„Handelsaustausch zwischen Österreich und Italien fördern“

Donnerstag, 24. Mai 2018 | 10:43 Uhr

Bozen – Vor kurzem ist in der Handelskammer Bozen das Handelsvertreter-Meeting erfolgreich über die Bühne gegangen. Zufrieden zeigen sich die Handelsagenten und –vertreter im hds (Fnaarc): „Die mittlerweile zur Tradition gewordene Handelsvertreterbörse ist eine Plattform des Austauschs, an der sich hauptsächlich österreichische Firmen einerseits und Südtiroler Handelsagenten und -vertreter andererseits beteiligen“, erklärt Vito De Filippi, Präsident der Berufsgruppe im hds. Die Börse wird von der Wirtschaftskammer Österreich (WKO) organisiert.

Beim Meeting hatten Südtiroler Agenten die Möglichkeit, interessante Kontakte knüpfen und Gespräche mit österreichischen Auftraggeberfirmen führen, die ihr Business in Italien ausbauen möchten.

Ziel der Handelsagenten und –vertreter im hds ist es, das Zusammentreffen zwischen verschieden Wirtschaftsteilnehmern zu fördern und damit die Wirtschaftsbeziehungen der beiden Länder untereinander zu stärken. Italien ist für Österreich der zweitwichtigste Handelspartner nach Deutschland und von daher ein Markt, den österreichische Unternehmen mit enormem Interesse beobachten.

Von: luk

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz