Jetzt ansuchen!

Handelskammer vergibt an die Unternehmen Beiträge für Schülerpraktika

Dienstag, 15. Januar 2019 | 10:02 Uhr

Bozen – Die Handelskammer Bozen stellt 45.000 Euro zur Verfügung, um die Zusammenarbeit zwischen Schule und Arbeitswelt zu fördern. An der Ausschreibung können Unternehmen teilnehmen, die letztes Jahr Oberschülerinnen und -schüler als Praktikantinnen und Praktikanten in ihrem Betrieb beschäftigt haben. Die Gesuche können noch bis zum 31. Januar 2019 eingereicht werden.

Die Handelskammer Bozen setzt sich aktiv für den Austausch zwischen Schul- und Arbeitswelt ein. Alle Schüler/innen der letzten drei Klassen der Oberschulen – auch der Gymnasien – sowie der Berufsfachschulen absolvieren im Rahmen der sogenannten Bildungswege Schule-Arbeitswelt einen Teil der Ausbildung in Form eines Praktikums bei einem Unternehmen oder einer Körperschaft.

Um einen Beitrag ansuchen können Unternehmen, die vom 1. Januar 2018 bis 31. Dezember 2018 ein Projekt im Rahmen der Bildungswege Schule-Arbeitswelt von mindestens 60 Stunden abgewickelt haben. Die Handelskammer Bozen vergibt Beiträge für Betriebe, die Praktikumsplätze anbieten. Voraussetzung dafür sind die Eintragung in das nationale Online-Register für die Bildungswege Schule-Arbeitswelt (Registro per l’alternanza scuola-lavoro/RASL) der Handelskammer. Die Unternehmen, die bereits für das Jahr 2017 einen Betrag im Bereich Bildungswege Schule-Arbeitswelt erhalten haben, können allerdings keinen Antrag mehr stellen.

Die Ausschreibung sieht einen einmaligen Beitrag in der Höhe von 600 Euro pro Schüler/in vor, der an das Unternehmen ausgezahlt wird. Zudem ist bei der Aufnahme von Jugendlichen mit Beeinträchtigung ein zusätzlicher Beitrag von 200 Euro pro Person vorgesehen. Jeder Betrieb kann nur für einen Praktikanten bzw. eine Praktikantin ansuchen.

Die Beitragsgesuche können noch bis 31. Januar 2019 eingereicht werden. Die Formulare und die vollständige Ausschreibung sind auf der Webseite der Handelskammer Bozen unter www.handelskammer.bz.it zu finden.

Weitere Auskünfte zur Ausschreibung erteilt die Handelskammer Bozen, Ansprechpartnerin Martha Crepaz, Tel. 0471 945

Informationen über die Initiativen im Bereich Bildungswege Schule-Arbeitswelt erteilt hingegen das WIFO – Institut für Wirtschaftsforschung der Handelskammer, Ansprechpartnerin Barbara Moroder.

Von: mk

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz