Kritik am Namen der Aussichtsplattform

Heimatpfleger: „Grawand wird von Iceman Ötzi Peak verdrängt“

Mittwoch, 01. Juli 2020 | 11:41 Uhr

Schnals – Auf der Grawand im Schnalstal hat die Schnalstaler Gletscher AG eine Aussichtsplattform errichtet und dieselbe mit der Bezeichnung „Iceman Ötzi Peak“ versehen. Vom Heimatpflegeverband kommt Kritik.

„Viele der Aussichtsplattformen im ganzen Land sind schon an und für sich auf ihre Sinnhaftigkeit hin zu hinterfragen, zumal diese gewollte Inszenierung der Berge mit allerlei Kunstbauten in der Regel  das landschaftliche Erscheinungsbild mindert. In Bezug auf die Nützlichkeit fragt man sich beim Beispiel in Schnals zudem: Wo bitte ist der Unterschied zwischen der Aussicht vom Grawand-Spitz und der neu errichteten Plattform mit dem – natürlich – englischen Namen ‚Iceman Ötzi Peak‘?“, fragen sich Obfrau Dr. Claudia Plaikner und das Vorstandsmitglied Dr. Johannes Ortner in einer Presseaussendung.

Der eingebürgerte und sich am örtlichen Erscheinungsbild orientierende Bergname „Grawand“ (graue Wand) werde durch diese neue englische Bezeichnung für die Plattform in das Abseits gedrängt. Bergnamen seien „identitätsstiftende Sprachzeichen“ und sollten als solche erhalten bleiben, so die Heimatpfleger.

„Wem gehören unsere Berggipfel – den Geschäftemachern oder uns allen? Dürfen Berge Ware sein? Und ebnet man mit dieser Benennung nicht den Weg  für weitere sprachliche ‚Updates‘?“, fragt der Heimatpflegeverband abschließend.

Von: mk

Bezirk: Vinschgau

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

12 Kommentare auf "Heimatpfleger: „Grawand wird von Iceman Ötzi Peak verdrängt“"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
nuisnix
nuisnix
Superredner
2 Tage 21 h

Die Kritik richtet sich nicht in erster Linie an die Namensgebung sondern vielmehr doch an die Tatsache, dass solche Undinger überhaupt in die Landschaft gesetzt werden.
Warum brauche ich am Gipfel eine Aussichtsterrasse?
Was sehe ich von der Terrasse, was ich vorher ohne nicht gesehen hätte?
Wie kann so ein Bauwerk in einer Landschaft mit absolutem Bauverbot überhaupt genehmigt werden oder wurde es womöglich ohne Genehmigung errichtet (wer dahinter steckt, weiß man ja…)?

Ars Vivendi
Ars Vivendi
Grünschnabel
2 Tage 19 h

@nuisnix…da stimme ich dir zu 100% zu. Schau dir mal die “Kunstwerke” auf dem Timmelsjoch an. Sind ja okay und sollen vielleicht die Reisenden zum Anhalten animieren und dass sie nicht nur drüber heizen. Sollte das der Zweck sein, dann lasse ich es noch gelten. Mir reicht die beeindruckende Bergwelt

Ars Vivendi
Ars Vivendi
Grünschnabel
2 Tage 21 h

Kommt unsere Sprache nicht mehr ohne Anglizismen aus ? Natürlich ist heute vieles umgangssprachlich vom Englischen übernommen oder auch hergeleitet, aber übertreiben oder gar unsere Muttersprache ausrotten, muss auch nicht sein.

brunner
brunner
Superredner
2 Tage 21 h

Überall Anglizismen….ich kanns bald nicht mehr hören….aber dadurch glaubt man wohl extra fortschrittlich zu sein…

braver bui
braver bui
Grünschnabel
2 Tage 20 h

Have wir hier not other Probleme? In insor beautiful Landl?

pfaelzerwald
pfaelzerwald
Tratscher
2 Tage 19 h

Ich bin zwar mit der englischen/amerikanischen Spreche aufgewachsen. Aber leider Gottes scheint man auch in Südtirol, genau so wiè in D in A, dem Unfug mit den Anglizismen zu huldigen. Und meistens noch falsch, wie z.B. Public viewing oder homeoffice.
Mir stehen die Haare zu Berge.

PuggaNagga
PuggaNagga
Universalgelehrter
2 Tage 15 h

Sel isch jo gleich! Es gib olm epis zu raunzn.
Tians nicht baudn ischs net recht, werd gibaut ischs a net recht.
Und wia des hoast isch jo komplett lettn…

Neumi
Neumi
Kinig
2 Tage 20 h

So umgeht man wenigstens die Klage, wenn kein italienischer Name verwendet wird. Klingt aber schon etwas seltsam.

Icebear79
Icebear79
Neuling
2 Tage 14 h

Für mi bleibs die Grawandspitz… egal wia de Plattform hoaßen soll. Find guat dass wieder eppas nuis im Tol gmocht werd… long genua Stillstond gwesn.

PeterPloner
PeterPloner
Grünschnabel
2 Tage 13 h

Wem gehören die Berge? Natürlich uns allen; sie werden aber trotzdem von einigen Brüdern und Schwestern mißachtet; die Sprache gehört auch allen; dennoch wird sie seit Jahren von uns eigenen Mitmenschen Tag für Tag nach Strich und Faden vermischt und entartet; deutsche Musik und deutsches Liedgut gehört auch allen, dennoch werden diese Werte vielfach mit Füßen getreten; auch
gute und schöne Bauformen gehören uns allen; trotzdem werde sie immer mehr verhäßlicht. Aber warum geschiet dies alles? Weil das Volk nicht zu melden hat. Null!

genau
genau
Kinig
2 Tage 12 h

Ja Individualismus ist für euch wohl schwer zu ertragen! 🙄😄

Tschars
Tschars
Grünschnabel
2 Tage 16 h

Der Tolomei wird sich im Grab umdrehen

wpDiscuz