Weitere Vorführungen

Heizen mit Holz: Vier Info-Tage im Herbst

Montag, 15. Oktober 2018 | 16:53 Uhr

Bozen – Die Info-Kampagne “Heizen mit Holz… aber richtig” der Landesumweltagentur wird mit weiteren Vorführungen fortgesetzt.

Pünktlich zu Beginn der Heizperiode informiert die Sensibilisierungskampagne der Landesagentur für Umwelt in Zusammenarbeit mit der Berufsvereinigung der Kaminkehrer im lvh wieder in verschiedenen Südtiroler Ortschaften über das richtige Heizen mit Holz.

Ziel ist es, die erhöhten Schadstoffkonzentrationen in der Luft, die bei einer unvollständigen und unsachgemäßen Holzverbrennung entstehen, zu reduzieren und aufzuzeigen, wie kleine Holzöfen und Holzherde ordnungsgemäß betrieben werden.

Info-Tage 

Am Mittwoch, 17. Oktober, macht die Kampagne “Heizen mit Holz…aber richtig” in Deutschnofen Station. Am Vormittag um 10 Uhr und um 11 Uhr gibt es praktische Vorführungen zur Holzfeuerung am Dorfplatz, der Vortrag am Abend findet um 20 Uhr in der Bibliothek statt.

Eine Woche später, am Mittwoch, 24. Oktober, folgt der Info-Tag in Innichen, mit praktischen Vorführungen zur Holzfeuerung um 10 Uhr und um 11 Uhr am Pflegplatz, sowie mit einem Vortrag um 20 Uhr im Reschhaus.

Im November ist die “Heizen mit Holz”-Kampagne am Dienstag, 13. November in Lajen zu Gast. Praktische Vorführungen zur Holzfeuerung gibt es um 10 Uhr und um 11 Uhr am Dorfplatz, während um 20 Uhr im Kulturhaus von Lajen ein Vortrag zum Thema stattfindet.

Mit Rasen-Antholz am Mittwoch, 14. November, schließt sich der Reigen der Info-Tage 2018. Am Vormittag finden praktische Vorführungen zur Holzfeuerung um 10 Uhr am Dorfplatz von Mittertal und um 11.30 Uhr am Parkplatz beim Gemeindehaus in Niederrasen statt. Um 20 Uhr gibt es den dazugehörigen Vortrag im Kulturhaus von Oberrasen zu hören.

Unvollständige Verbrennung vermeiden

Knapp 1000 Südtirolerinnen und Südtiroler im ganzen Land haben bereits an den Info-Tagen der Kampagne “Heizen mit Holz…aber richtig” im Herbst 2017 und in diesem Frühjahr teilgenommen. In ländlichen Gemeinden ist es vor allem die Holzverbrennung, die – wenn nicht richtig durchgeführt – zu einem erheblichen Anstieg der Feinstaubemissionen beitragen kann. Durch starke Inversionswetterlagen im Winter kann sich die Situation noch zusätzlich verschlimmern. Auch polyzyklische aromatische Kohlenwasserstoffe wie das nachweislich krebserregende Benzo(a)pyren werden vor allem bei unvollständigen Verbrennungsprozessen gebildet.

Von: mk

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz