Er verlässt das Palace Hotel

Henri Chenot kehrt Meran den Rücken zu

Mittwoch, 15. Januar 2020 | 10:37 Uhr
yt-chenot

Meran – Henry Chenot gilt als der Ernährungsexperte der VIPs in Südtirol schlechthin. Sein Name ist untrennbar mit dem Hotel Palace in Meran verbunden, wo sich Persönlichkeiten wie Pavarotti, Cristiano Ronaldo, Silvio Berlusconi und Eros Ramazotti quasi die Klinke in die Hand geben. Doch nun will Henri Chenot Südtirol verlassen, schreibt die Tageszeitung Alto Adige.

Dem Bericht zufolge hat Henri Chenot seine Absicht bestätigt, in die Schweiz zu ziehen. Offenbar gibt es Pläne in Weggis bei Luzern am Vierwaldstättersee noch im heurigen Jahr ein eigenes Zentrum zu eröffnen, wie aus der Internetseite chenot.com hervorgeht. Geplant sind unter anderem auch Neueröffnungen in Montenegro und Malaysia neben bereits bestehenden Verbindungen der Marke Chenot zu Hotels in Italien, Griechenland und anderen Ländern.

Henri Chenot hat den wirtschaftlichen Aufschwung in der Passerstadt und deren Image maßgeblich mitgeprägt. Wie sich sein Rückzug auf den Kurort auswirken wird, bleibt noch unklar. Der Vertrag, der ihn an das Hotel Palace bindet, soll laut Alto Adige noch laufen.

Von: mk

Bezirk: Burggrafenamt