Hotel Eberle teilweise zum Einsturz gebracht

HGV bekundet Solidarität für Hoteliersfamilie Zisser

Donnerstag, 07. Januar 2021 | 12:38 Uhr

Bozen – Der Hoteliers und Gastwirteverband (HGV), der HGV-Bezirk Bozen und Umgebung und die Ortsgruppe Bozen des HGV drücken der schwer getroffenen Hoteliersfamilie Zisser ihre Verbundenheit aus. Nach einem immensen Felssturz wurde das bekannte Hotel Eberle in St. Magdalena in Bozen teilweise zum Einsturz gebracht. Derzeit gehen die Sicherungs- und Aufräumarbeiten auch heute noch weiter.

Die Familie Zisser hat in den letzten Jahren mit viel Engagement das Hotel Eberle zu einem der Vorzeigebetriebe der Landeshauptstadt gemacht. Zudem wurde das Hotel vielfach auch als Tagungs- und Seminarhotel genutzt. Das Vier-Sternehotel ist durch den massiven Bergsturz schwer beschädigt worden und die Familie steht vor einer ungewissen Zukunft.

„Daher bekunden wir der Familie Zisser sowie den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern in dieser schwierigen Zeit unsere Solidarität“, betont HGV-Präsident Manfred Pinzger. Sowohl Pinzger, als auch Bezirksobmann Gottfried Schgaguler und Ortsobmann Stefan Mayr haben der Eigentümerfamilie ihre Verbundenheit ausgedrückt und ihnen die fachliche Unterstützung des HGV zugesagt, heißt es abschließend in der Presseaussendung.

Von: mk

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

10 Kommentare auf "HGV bekundet Solidarität für Hoteliersfamilie Zisser"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
@
@
Superredner
18 Tage 21 h

Bei aller Solidarität muss man auch eingestehen, dass auch die Verantwortlichen in der Politik eine Mitverantwortung haben,da sie trotz Warnungen der Geologen einen ständigen Ausbau des Hotels nicht unterbunden haben.

genau
genau
Kinig
18 Tage 21 h

Oder den Hang gesichert haben!
Ich sehe das Land in der Pflicht!

OrtlerNord
OrtlerNord
Neuling
18 Tage 20 h

Gibt es ein geologisches Gutachten in dem drinsteht das der Fels nicht Standfestig ist?
Wenn ja ,darf es nicht genehmigt werden von der Behörde und ich als Bauherr würde dort niemals bauen.

Lisa007
Lisa007
Neuling
18 Tage 21 h

Herr Pinzger,Schuler,Tauber werden sicher spenden !!!!!

Moods
Moods
Grünschnabel
18 Tage 21 h

Der HGV glänzt wieder mal mit sinnlosen Äußerungen…🙈🙈

onassis
onassis
Tratscher
18 Tage 20 h

Der HGV muß als Allererstes die Gemeinde Bozen in ihre Pflicht nehmen und dort die Schuldigen suchen, und dann wird man sehen sollte ein Verschulden der Gemeinde bestehen, dann ist die Frage ob diese gegen solche Sachen versichert ist, und wenn nicht muß die Gemeinde direkt heißt jeder Bürger für entstandenen Schaden aufkommen.

schwarzes Schaf
schwarzes Schaf
Superredner
18 Tage 19 h

Wird ein ewig langer Prozess wie in Sinich

onassis
onassis
Tratscher
18 Tage 17 h

@schwarzes Schaf kannst du recht haben

inni
inni
Superredner
18 Tage 21 h

Schade um dieses viel und gerne besuchtes Kleinod in Bozen 😥

OrtlerNord
OrtlerNord
Neuling
18 Tage 20 h

Es stellt sich auch die Frage wem das Grundstück gehört wo der Fels abgebrochen ist?

wpDiscuz