Initiative gegen Lebensmittelverschwendung geht in die zweite Runde

HGV setzt Aktion „Zu gut – troppo buono“ fort

Freitag, 12. Oktober 2018 | 16:56 Uhr

Bozen – Der Hoteliers- und Gastwirteverband (HGV) setzt die im Mai dieses Jahres gestartete Initiative „Zu gut – troppo buono“ fort. Ziel der Aktion ist es, die Verschwendung von Lebensmitteln so gut wie möglich zu vermeiden. Restaurantbesucherinnen und Restaurantbesucher sollten die Möglichkeit haben, nicht verzehrte Speisen in einer eigens dafür vorgesehenen Mitnahme-Box mitzunehmen. Vom Land sind diesbezüglich kostenlose Mitnahme- Boxen bereitgestellt worden, die über die HGV-Büros an interessierte Mitglieder verteilt worden sind. „Innerhalb eines Monats waren die rund 5.000 zur Verfügung gestellten Boxen an HGV-Mitgliedsbetriebe verteilt. Diese positive Resonanz zeigt uns, dass ein bewusster Umgang mit unseren Ressourcen bei unseren Mitgliedern und bei der Südtiroler Bevölkerung einen immer höheren Stellenwert einnimmt“, freut sich HGV-Vizepräsident Helmut Tauber. Deshalb haben Landesrätin Martha Stocker und der HGV entschieden, dass die Aktion nun in die zweite Runde geht. Interessierte Gastwirtinnen und Gastwirte können ab sofort wieder die angefertigten Mitnahme-Boxen in den HGV-Büros in Bozen, Brixen, Bruneck, Meran und Schlanders abholen. Die Mitnahme-Boxen sind in zwei Größen erhältlich, aus nachhaltigen Rohstoffen hergestellt und auch wiederverwendbar. Die Boxen sind zudem hitzebeständig und wasserdicht. Außerdem bekommen Gastwirtinnen und Gastwirte, welche sich an der Aktion beteiligen, Kartontaschen und Menüeinleger zur Verfügung gestellt, mit denen ihre Gäste auf die Aktion „Zu gut – troppo buono“ hingewiesen werden können.

 

Von: luk

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz