HGV ist Teil des Klimaneutralitätsbündnisses 2025

HGV stellt Fuhrpark auf alternative Antriebe um

Mittwoch, 18. April 2018 | 11:22 Uhr

Bozen – Der Hoteliers- und Gastwirteverband (HGV) hat sich im vergangenen Jahr intensiv mit dem Thema Nachhaltigkeit befasst und seinen Fuhrpark kürzlich um ein Elektroauto der Marke BMW und ein Wasserstoffauto der Marke Hyundai erweitert.

„Der HGV als Betrieb ist im letzten Jahr dem Klimaneutralitätsbündnis 2025 beigetreten, mit dem Ziel, einen Beitrag dazu zu leisten, dass weniger CO2 produziert wird. Die umweltfreundlichen Fahrzeuge sind nun eine von zahlreichen Maßnahmen, die der HGV jüngst umgesetzt hat“, betonen HGV-Präsident Manfred Pinzger und HGV-Direktor Thomas Gruber.

Der HGV setzt in Zukunft auf erneuerbare Technologien und hat deshalb eine Zusammenarbeit mit dem H2 Wasserstoffzentrum in Bozen begonnen. Dieses vermietet bereits seit 2014 Wasserstoffautos Hyundai ix35 an Unternehmer oder Private. Präsident Pinzger und Direktor Gruber haben die Produktionsanlage vor Kurzem besucht und sich über die erneuerbare Energie in Form vom Wasserstoff informiert. Martin Gallmetzer, Verantwortlicher im Bereich Forschung, Innovation und Produktentwicklung, sowie Daniel Boni, Project Manager, haben die HGV-Delegation durch die Anlage geführt und anschaulich erklärt, wie erneuerbare Energie in Form von Wasserstoff gespeichert und als Treibstoff an emissionsfreie Fahrzeuge weitergegeben werden kann.

Von: mk

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

1 Kommentar auf "HGV stellt Fuhrpark auf alternative Antriebe um"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Blitz
Blitz
Superredner
1 Monat 3 Tage

Zohln olls die Mitglieder…i a !!

wpDiscuz