Herausforderungen der bevorstehenden Wintersaison

Hotel 2020: Gemeinsam für die Zukunft des Tourismus

Freitag, 02. Oktober 2020 | 17:13 Uhr

Bozen – Neu starten mit Zuversicht und unter Einhaltung aller Sicherheitsmaßnahmen zur Unterstützung der heimischen Tourismuswirtschaft: Das ist das Motto unter der die heurige Auflage der Fachmesse Hotel steht. Wichtigstes Thema der vier Tage vom 19. bis 22. Oktober sind die Herausforderungen der bevorstehenden Wintersaison.

Seit 44 Jahren ist die Fachmesse Hotel ein wichtiger Treffpunkt für die Hotellerie und das Gastgewerbe der gesamten Euregio. Der Tourismus wurde wie kaum eine andere Branche von der Pandemie getroffen, die Unternehmen mussten sich innerhalb kürzester Zeit an die neuen Gegebenheiten anpassen und neu organisieren. Inzwischen zeichnet sich in vielen Betrieben eine bessere Auslastung ab, was Anlass zur Hoffnung auf eine Erholung des Sektors gibt. Welche Aspekte für die bevorstehende Wintersaison im Hinblick auf die neuen Sicherheitsvorgaben und -bedürfnisse zu berücksichtigen sind und welche Innovationen zur Unterstützung der Unternehmer hierzu existieren, erfährt man auf der Fachmesse Hotel, vom 19. bis 22. Oktober in Bozen.

#MesseGanzSicher

Mit der Bestätigung der Fachmesse Hotel stellt sich Messe Bozen der Herausforderung, der von der Krise stark getroffenen Tourismuswirtschaft zur Seite zu stehen. Dies geschieht mit einer Veranstaltung, die allen Schutz- und Hygienevorgaben entsprechen wird, um Ausstellern wie Besuchern ein hohes Maß an Sicherheit bieten zu können. Durch eine Aufstockung bei Reinigungs- und Sicherheitspersonal um 50 Prozent, der täglichen Desinfektion und Erhöhung der Frischluftzufuhr in die Messehallen sowie dem Einsatz von Thermokameras zur automatischen Temperaturmessung an den Eingängen sowie 30 Desinfektionsstationen wird ein Messebesuch mindestens genau so sicher wie der Besuch eines Einkaufszentrums.

Hotel Connects Stage

Die wichtigste Neuerung dieser Auflage ist die Hotel Connects Stage, eine große Bühne im Zentrum der Messe, die sämtliche Events der Messe und aller Partner vereint. Die zentralen Themen sind die bevorstehende Wintersaison, Innovation und Nachhaltigkeit im Tourismus. Teil des Programmes sind u.a. tägliche Beiträge des Hoteliers- und Gastwirteverband, die Tourism-Talks, daneben bereichern das Angebot auf der Bühne IDM Südtirol, der Verband der Privatvermieter Südtirols und die KlimaHaus Agentur mit jeweils zwei Events sowie die Tourismusberatung tt-consulting mit einem Vortrag über die Internationalisierung des Tourismus. Die Architekturstiftung Südtirol ist mit einem eigenen Messestand dabei, bei dem acht ausgewählte aktuelle Hotelprojekte aus Südtirol präsentiert werden, und einer täglichen Diskussionsrunde auf der zentralen Bühne, bei der jeweils ein Planer und ein Auftraggeber über das Entstehen herausragender Projekte sprechen.

Die wichtigsten Events im Rahmen der Messe werden in hybrider Form abgehalten, d.h. die Vorträge werden vor Ort in der Messe als auch bequem von zu Hause aus via Livestream verfolgbar sein.

Nachhaltigkeit als Kernkompetenz der Zukunft

Nachhaltigkeit liegt im Trend – auch oder gerade in Corona-Zeiten. Vielen Menschen ist das Thema wichtiger geworden und für Unternehmen geht es um die sprichwörtliche Zukunftsfähigkeit. Dies gilt besonders für die Tourismuswirtschaft. Daher wird diesem Thema ein ganzer Tag auf der Hotel gewidmet, nämlich Mittwoch, der 21. Oktober. An diesem Tag steht das gesamte Programm auf der Hotel Connects Stage im Zeichen des Megatrends: beim Tourism-Talk präsentiert Stefan Fauster sein Naturhotel Drumlerhof in Sand in Taufers unter dem Motto „Nachhaltigkeit als Unterscheidungsmerkmal“, beim Beitrag “Nachhaltiges Südtirol: Was wir tun – wohin wir wollen” von IDM Südtirol geht es unter anderem um regionale Kreisläufe als Erfolgsfaktor.

Ein weiterer Beitrag zu mehr Nachhaltigkeit im Tourismus ist der „Sustainability Award“ für Aussteller der Hotel, der von Messe Bozen in Zusammenarbeit mit Eurac Research heuer zum zweiten Mal vergeben wird. Dabei werden die teilnehmenden Unternehmen nach einem strengen Anforderungskatalog und von einer Fachjury bewertet und in sechs Kategorien ausgezeichnet: Lebensmittel, Getränke, Wellness, Tischdekoration, Einrichtung und nachhaltigstes Unternehmen. Die Gewinner erhalten jeweils einen Preis in Form eines Kommunikationspakets im Wert von jeweils 2.000 Euro. Damit sollen den Vorreitern im Bereich Nachhaltigkeit die gebührende Sichtbarkeit und Anerkennung zuteilwerden.

Treue und überzeugte Partner

Neben dem Hoteliers- und Gastwirteverband Südtirol HGV, der die heurige Auflage der Hotel wieder als wichtigen Treffpunkt für die Mitglieder und als Präsentation der eigenen Dienstleistungen nutzt, glauben auch die weiteren bewährten Verbände an die Messe als Impulsgeber für die gesamte Wirtschaft. So teilen sich heuer die Bäcker und Konditoren den Gemeinschaftsstand des Handels- und Dienstleistungsverbandes Südtirol hds mit den Eventdienstleister und Reisebüros. Besonders die letzteren beiden Fachverbände sind arg von der Corona-bedingten Auszeit in Mitleidenschaft gezogen worden und legen viel Zuversicht in ihren Auftritt auf der Hotel 2020. IDM Südtirol bietet mit den beiden Vorträgen auf der Hotel Connects Stage zu den aktuellen Themen Nachhaltigkeit und Herausforderungen der bevorstehenden Wintersaison wieder wichtige Inputs für die heimische Tourismuswirtschaft. Der Südtiroler Köcheverband SKV setzt mit seinem Messestand und dem wie gewohnt aufwendigen Programm unter dem Motto „Cooking with passion“ auf Kontinuität – natürlich unter Einhaltung aller nötigen Sicherheitsmaßnahmen.

Auch der Südtiroler Bauernbund hält an der Hotel als Veranstaltungsrahmen für die jährliche Fachtagung für Urlaub auf dem Bauernhof fest. Die inzwischen 20. Auflage findet am zweiten Messetag wieder im MEC Meeting & Event Center Südtirol statt und bietet mit einer Zukunftsforscherin, einem Unternehmensberater und einem Buchautor sowie zwei Beispielen heimischer UaB-Betriebe einen gelungenen Überblick zum runden Jubiläum.

“Unsere Aussteller und Partner aber auch wir selbst freuen uns auf diese erste Messe nach langen Monaten der Auszeit. Die Fachmesse Hotel steht dieses Jahr im Zeichen der Zuversicht. Innovationen rund um das Thema Sicherheit sowie spannende Vorträge und Denkansätze zum Tourismus von morgen bilden das Herzstück der diesjährigen Auflage“, erklärt Thomas Mur, Direktor der Messe Bozen.

Hotel 2020:
• 19. bis 22. Oktober jeweils von 9.30 bis 18.00 Uhr
• Ticket ausschließlich online mit Wahl des Besuchstages: 24 Euro
• Am 19. und 20. Oktober gemeinsam mit Autochtona
• Am 21. und 22. Oktober gemeinsam mit Vinea Tirolensis
• Alle Events auf der Hotel Connects Stage: detailliertes Programm auf der Homepage

Alles weitere zur Messe unter www.fierabolzano.it/de/hotel

Von: mk

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

1 Kommentar auf "Hotel 2020: Gemeinsam für die Zukunft des Tourismus"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Horti
Horti
Tratscher
21 Tage 15 h

Die Tourismusbetriebe können noch soviele Konzepte ausarbeiten wie sie wollen, wenn die Urlauber ausbleiben ist alles für die Katz. Das wird in diesem Winter der Fall sein. Leider.

wpDiscuz