Chance für die Internationalisierung von Unternehmen

Jahrestreffen der italienischen Außenhandelskammern aus aller Welt

Montag, 19. September 2016 | 12:20 Uhr

Riva – Vom 22. bis 25. Oktober findet in Riva del Garda das 25. Treffen der italienischen Außenhandelskammern aus aller Welt statt. Organisiert wird das Meeting von den Handelskammern Bozen und Trient und von Assocamerestero, dem Verband der italienischen Handelskammern im Ausland in Zusammenarbeit mit Unioncamere. Auf dem Programm stehen am 24. und 25. Oktober eine Tagung über die Rolle der regionalen Wirtschaft in der Entwicklung des Made-in-Italy, verschiedene Face-to-Face-Treffen sowie Seminare für Unternehmen, die an einer Internationalisierung interessiert sind.

Auf den verschiedenen Veranstaltungen können sich die Teilnehmer/innen über neue aufstrebende Märkte, die Zusammenarbeit mit Partnern im Ausland und die Dienste der italienischen Außenhandelskammern informieren. Am Montag, 24. Oktober, findet das Forum „Die Rolle der Gebiete in der Förderung des Made-in-Italy“ statt. Im Mittelpunkt stehen die Möglichkeiten regionaler Produkte auf dem globalen Markt.

„In der ersten Gesprächsrunde werden die großen Herausforderungen thematisiert, denen sich die Unternehmen künftig stellen müssen, darunter die Digitalisierung, die Innovation und die Internationalisierung. In der zweiten Gesprächsrunde geht es um die Rolle der Gebiete, die eine starke lokale Identität aufweisen und zugleich auf Netzwerkarbeit angewiesen sind, um den Anforderungen eines globalisierten Marktes gewachsen zu sein und um sich ständig weiterzuentwickeln“, erklärt der Präsident der Handelskammer Trient, Giovanni Bort.

Am Dienstag, 25. Oktober, sind Face-to-Face-Gespräche für teilnehmende Unternehmen und Seminare über strategisch wichtige Märkte geplant.

„Die Gespräche sollen den Aufbau eines Netzwerkes in Ländern ermöglichen, die für den Ausbau der eigenen Betriebstätigkeit eine strategische Rolle spielen. Die IDM Südtirol  organisiert eine Tagesreise für Unternehmen, die an den Events in Riva del Garda teilnehmen möchten. Ich lade alle interessierten Betriebe herzlichst ein, Einsicht in das Programm der Veranstaltung zu nehmen und sich für die gewünschten Events anzumelden. Die Teilnahme ist kostenlos“, teilt der Präsident der Handelskammer Bozen, Michl Ebner, mit.

„Institutionen wie die italienischen Außenhandelskammern unterstützen die Unternehmen bei der Internationalisierung. In Südtirol sind wir mit der EOS und nunmehr mit der IDM, dem Wirtschaftsdienstleister des Landes Südtirol und der Handelskammer, in diesem Bereich gut aufgestellt. In Kombination mit vorteilhaften Rahmenbedingungen ist es uns gelungen, die Position unserer Unternehmen auf den ausländischen Märkten zu stärken. Das bestätigen einmal mehr die aktuellen Exportzahlen”, so Landeshauptmann und Wirtschaftslandesrat Arno Kompatscher.

„Die italienischen Außenhandelskammern tragen dank ihrer Präsenz auf den ausländischen Märkten gemeinsam mit dem italienischen Kammersystem dazu bei, Verbindungen für die KMUs außerhalb der Landesgrenzen zu schaffen: Allein in den letzten fünf Jahren haben die Kammern bei unseren Jahrestreffen über 800 Unternehmen in über viertausend Face-to-Face-Gesprächen getroffen. Dies zeigt, wie sehr sich die Unternehmen bei ihrer Partnersuche und beim Aufbau stabiler internationaler Partnerschaften auf unser qualifiziertes Netzwerk stützen“, betont Federico Donato, Vizepräsident von Assocamerestero.

Weitere Informationen erteilt die Handelskammer Bozen, Ansprechpartner Alfred Aberer, Tel. 0471 945 615, E-Mail: alfred.aberer@handelskammer.bz.it.

Für die Anmeldung zu den einzelnen Events und zur Tagesreise der IDM Südtirol nach Riva del Garda: www.b2match.eu/25convention, www.idm-altoadige.com, E-Mail: sales.export@idm-suedtirol.com.

Von: mk

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz