Imker hoffen auf Sommersaison

Kalter Mai lässt Bienen weniger Frühlingshonig produzieren

Dienstag, 11. Juni 2019 | 08:43 Uhr

Bozen – Der so gar nicht frühlingshafte Mai hat heuer dafür gesorgt, dass die Bienen kaum Frühlingshonig produziert haben.

Nur mehr 25 Prozent der sonst üblichen Menge fanden die Imker in den Bienenstöcken vor. Diesen benötigten die fleißigen Insekten aber selbst. Die Imker sind daher nun dazu übergegangen, ihre Völker zu füttern.

Nun hofft man auf einen guten Ertrag beim Sommerhonig. Dieser wird Medienberichten zufolge Anfang Juli geerntet.

Von: luk

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

2 Kommentare auf "Kalter Mai lässt Bienen weniger Frühlingshonig produzieren"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
00flori
00flori
Neuling
1 Monat 7 Tage

men konn sogn wos men will ober die fleißigsten orbeiter im lond sein olm nou di bienen 😉
a groaßes vergeltsgott an olle imker, de wos sich um des unerlässliche tier kümmern und es behütn!

Aurelius
Aurelius
Universalgelehrter
1 Monat 7 Tage

gegen das Wetter kann man nichts machen, so ist die Natur…wenn die Alpenrose gut honigt, kann man noch mit einem blauen Auge davon kommen

wpDiscuz