Große Herausforderungen

Kongress: Die Forschung des Wandels

Freitag, 26. August 2016 | 16:55 Uhr

Bozen – Welche Rolle spielen die Wissenschaft und verschiedene, interdisziplinäre Methoden für die nachhaltige Entwicklung städtischer und ländlicher Lebensräume? „Für uns können die großen Herausforderungen der sozialen Transformation und der Umweltveränderungen nur mit einer Interaktion von Wissenschaft und Praxis gelöst werden“, so Soziologin Prof. Susanne Elsen und Landschaftsökologe Prof. Stefan Zerbe, die vom 1. bis 3. September gemeinsam einen Kongress an der Freien Universität Bozen organisiert haben.

Der internationale Kongress „Transformative Research and Development in Urban and Regional Environments – The Role of Science, Methods, and Transdisciplinarity“ wird sich aus verschiedenen wissenschaftlichen Blickwinkeln mit den Themen der Nachhaltigkeit und der innovativen Forschungsentwicklung in den Kernbereichen Umwelt, Gesellschaft und Gesundheit beschäftigen.

„Natürliche Ressourcen erhalten, ihren Einsatz und Verbrauch senken zum Schutz von Umwelt und für künftige Generationen – dies erfordert Achtsamkeit“ – das ist eines der Ziele des Wuppertal Instituts für Klima, Umwelt und Energie, dessen Präsident Prof. Uwe Schneidewind den Kongress am Donnerstag, 1. September am Campus Brixen eröffnen wird.

„Die natürlichen Ressourcen nachhaltig und effizient nutzen und um tragfähige Landnutzungskonzepte zu entwickeln, dazu benötigt es mehr als nur eine Wissenschaftsdisziplin und zudem den intensiven Diskurs mit der Praxis“, unterstreicht Prorektor Stefan Zerbe, der am Kongress auch das neue, interdisziplinäre Netzwerk TER (Forschungsnetzwerk für Umwelt und Gesundheit) vorstellen wird. Referenten sind beispielsweise der Umweltwissenschaftler Prof. Roland Scholz, die Ökonomen Christa Müller und Prof. Gerald Steiner und für die Freie Universität Bozen, neben den Organisatoren Susanne Elsen und Stefan Zerbe, Rektor Prof. Walter Lorenz, Designprofessor Kris Krois oder Forscherin Dr. Claudia Lintner.

Das Programm findet sich online unter www.unibz.it

Von: mk

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz