Der Countdown läuft

Kraxl-Board und Bike-Rolly suchen weitere Unterstützer

Mittwoch, 24. August 2016 | 15:17 Uhr

Bozen – Der Countdown läuft: In zehn Tagen laufen die ersten zwei Crowdfunding-Projekte aus. Nahezu die Hälfte der notwendigen Beträge ist geschafft, nun rufen die zwei Projektteilnehmer die Südtiroler noch einmal zur Unterstützung auf.

50 Förderer konnten die Kraxl-Board und das Bike-Rolly bereits gewinnen. Um die zwei Ideen effektiv umzusetzen, muss allerdings eine entsprechende Anzahl an Unterstützern gefunden werden – so das Prinzip des Crowdfundings. In den letzten Tagen wollen Georg Oberrauch, das Gesicht hinter der Kraxl-Board und Michael Überbacher, Erfinder des kompakten Verstauungssystems für Fahrräder Bike-Rolly noch einmal richtig aufs Gaspedal drücken und versuchen, die Südtiroler für ihre innovativen Ideen zu begeistern. „Leider ist das Crowdfunding in Südtirol noch zu wenig bekannt. Viele Südtiroler sind skeptisch, weil sie dieser Form der Unterstützung nicht recht trauen bzw. sie nicht kennen oder wissen, was mit ihrem Geld passiert“, erklärt Überbacher, der bereits mit zahlreichen interessierten Privatpersonen, aber auch Fahrradverleihen oder –verkäufern gesprochen hat.

Dasselbe bestätigt auch Oberrauch: „Mein Kraxlboard wurde bereits von einigen bekannten Kletterern wie zum Beispiel Simon Gietl getestet und als sehr gutes Trainingsinstrument bewertet. Ich hätte sogar schon konkrete Interessenten, bevor ich aber in Produktion gehen kann, muss die Finanzierung für das Projekt stehen.“ In dieser Woche werden die zwei Unternehmer gemeinsam mit der Innovationsabteilung im lvh noch einige Aktionen und Initiativen starten, um in Südtirol, aber auch über die Grenzen hinaus für ihre Ideen zu werben. Georg Oberrauch wird seine Kraxlboard dieses Wochenende in Arco beim Rock Master Festival, dem Klettererevent in Italien präsentieren, wo er auf zahlreiche Interessenten hofft.
„Mit eurer Unterstützung möchten wir die Produktion der ersten Serie angehen. Ihr als Unterstützer trägt dabei kein Risiko. Der Geldbetrag, den jeder Förderer als Unterstützung zusagt, wird nur abgebucht, wenn wir das Finanzierungsziel erreichen. Ist das nicht der Fall, so wird eure Unterstützung storniert. Als Teilnehmer kann man sich eines der ersten Kraxl-Boards oder Bike-Rollys sichern“, so der Aufruf der zwei Ideenfinder.

Mitmachen und die Projekte unterstützen ist einfach: Projekte auf www.crowdfunding-suedtirol.it ansehen, Förderbeitrag wählen, registrieren und offiziell Unterstützer werden!

 

 

Von: luk

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz