526.300 Euro werden investiert

Kreisverkehr in Kurtinig: Technische Eigenschaften genehmigt

Mittwoch, 03. Oktober 2018 | 15:55 Uhr

Kurtinig – Ein Kreisverkehr soll die Sicherheit im Kreuzungsbereich des Nordanschlusses Kurtinig steigern.Die Landesregierung hat die technischen Eigenschaften festgelegt.
Ein neuer Kreisverkehr mit drei Straßenarmen soll den Verkehr beim Nordanschluss der Gemeinde Kurtinig an der Weinstraße in Zukunft besser regeln und für mehr Sicherheit sorgen. Dies ist vor allem deshalb notwendig, weil die Kreuzungssituation für die Verkehrsteilnehmenden unübersichtlich war.

In ihrer jüngsten Sitzung hat die Landesregierung die technischen Eigenschaften für das Bauvorhaben festgelegt und grünes Licht für die Projektierung gegeben.

Der neue Anschlusspunkt wird so gebaut, dass sowohl die beidseitige Verbindung zur Landesstraße (LS 20) als auch zur Gemeindestraße Richtung Kurtinig möglich ist. Dabei wird der Kreisverkehr auf einer Fläche Platz finden, wo sich derzeit eine von der Landwirtschaft genutzte Wasserentnahmestelle befindet. Diese wird im Zuge der Arbeiten etwas nach Süden verlegt.

In das Bauvorhaben werden 526.300 Euro investiert, wobei die Gemeinde Kurtinig die Kosten für die Planung und den Flächenerwerb (54.000 Euro) trägt, während das Land für den Bau des Kreisverkehrs aufkommt.

Von: luk

Bezirk: Überetsch/Unterland

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

1 Kommentar auf "Kreisverkehr in Kurtinig: Technische Eigenschaften genehmigt"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
anonymous
anonymous
Superredner
19 Tage 9 h

Die Kreisverkehre wachsen wie die Pilze,in 3 Km von Sterzing nach Gasteig 6 Kreisverkehre, verrückt 

wpDiscuz