Technische Daten stehen

Längste Brücke Südtirols wird saniert

Dienstag, 30. August 2016 | 15:09 Uhr

Bozen/Aldein – Wie die längste Brücke Südtirols in Aldein hoch über der Schwarzenbachschlucht saniert wird, hat die Landesregierung auf Antrag von Landesrat Florian Mussner festgelegt.

Mehr als 1000 Meter über dem Grund des Etschtals, auf dem Hochplateau des Reggelbergs, hat der Schwarzen­bach eine tiefe Schlucht gegraben. Die horizontale Trasse der Aldeiner Brücke, die mit einer Länge von 158,7 Metern und Bogenspannweite von 120 Metern die längste Brücke Südtirols ist, liegt wie ein ruhiger Horizont im schrof­fen Gelände. Der Bau der Brücke 1963 war eine Pionierleistung. Mit einer Seilbahn wurden die Stahlelemente und Rippen des Brückenbogens auf der Landesstraße Aldein (LS 72) hoch über der Schwarzenbachschlucht zusammengesetzt. „Diese Brücke ist nicht nur als Bauwerk etwas Besonderes, sie war und ist eine wichtige Verkehrsverbindung zwischen dem Unterland und dem Eggental und soll deshalb saniert werden“, betont Tiefbaulandesrat Mussner.

Vor allem die Oberflächen aus Beton und die Leitplanken, der etwas in die Jahre gekommenen Brücke seien zu erneuern und teils sei auch die Tragfähigkeit zu verbessern, so Mussner. Auf seinen Antrag hat die Landesregierung die technischen Eigenschaften für die Sanierung der Brücke festgelegt und wird nun die Planung der Sanierung veranlassen. Der Baueingriff, der Teil der Prioritätenliste der Landesabteilung Tiefbau im Bereich der Brücken ist, wird voraussichtlich 5,58 Millionen Euro kosten. „Nach den Arbeiten soll die schlichte Stahlbetonbrücke zwei Fahrbahnen von jeweils drei Metern Breite haben und an jeder Seite einen Randstreifen von einem halben Meter für Wartungsarbeiten“, erklärt Umberto Simone, Koordinator des Bereichs Brücken in der Landesabteilung Tiefbau.

Von: mk

Bezirk: Bozen, Überetsch/Unterland

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz