Vom 5. bis 6. Juni 2018

Lehrfahrt zum Talentcenter der Wirtschaftskammer Steiermark – Graz

Donnerstag, 07. Juni 2018 | 11:02 Uhr

Bozen/Graz – Kürzlich unternahm eine Südtiroler Delegation eine Lehrfahrt zum Talentcenter der Wirtschaftskammer Steiermark in Graz. Hierbei konnten neue Erkenntnisse für das in Südtirol ab dem Schuljahr 2020/2021 geplante Talentcenter gewonnen werden. Die Südtiroler Delegation setzte sich aus Vertreter/innen der Handelskammer Bozen und des Amtes für Ausbildungs- und Berufsberatung der Abteilung Bildungsförderung des Landes sowie der Universität Bozen, des hds – Handels- und Dienstleistungsverbands Südtirol, des HGV – Hoteliers- und Gastwirteverbands, des swr – Südtiroler Wirtschaftsrings, des lvh – Wirtschaftsverbands Handwerk und Dienstleister und des Unternehmerverbands Südtirol zusammen.

In einem Talentcenter werden die Neigungen, Talente und Potenziale von Jugendlichen untersucht, die an der Schwelle zu einer Ausbildungs- oder Berufsentscheidung stehen. Mit einer solchen Einrichtung wird das Ziel verfolgt, den Berufswahlprozess der Jugendlichen zu unterstützen.

Im Rahmen der Lehrfahrt wurde das Talentcenter der Wirtschaftskammer Steiermark besichtigt, welches auf 1.300 Quadratmetern Nutzfläche 36 Teststationen bereitstellt.  Die Mitglieder der Arbeitsgruppe Schule-Wirtschaft des WIFO – Institut für Wirtschaftsforschung der Handelskammer Bozen sahen sich zudem die Dienste der Wirtschaftskammer Steiermark zum Thema Ausbildung und Jugend an. Den Mitarbeiter/innen des Amtes für Ausbildungs- und Berufsberatung des Landes wurden unterdessen die im Talentcenter verwendeten Testverfahren im Detail erläutert. Zudem stand eine Diskussion mit der Leiterin des Talentcenters Maria Andrlik und Universitäts-Professor Martin Arendasy auf dem Programm.

Die Delegation konnte viele Anregungen für das in Bozen geplante Talentcenter gewinnen. Der Talentcheck soll Schülerinnen, Schülern und Eltern als Orientierungshilfe dienen und die bisherige Ausbildungs- und Berufsberatung für Südtiroler Schülerinnen und Schüler ergänzen. Unternehmen profitieren von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern mit unterschiedlichen Fähigkeiten und Qualifikationen. Talentcenter ermöglichen es, solche individuellen Stärken frühzeitig herauszuarbeiten und den Jugendlichen Inputs für ihren weiteren Bildungsweg zu bieten.

Für weitere Informationen steht die Handelskammer Bozen zur Verfügung, Ansprechpartner Georg Lun, Tel. 0471 945 708, E-Mail: georg.lun@handelskammer.bz.it.

Von: mk

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz