Lobende Worte der SBO und FS Haslach

“Lehrgang mit Bravour gemeistert”

Samstag, 14. August 2021 | 01:34 Uhr

Bozen – 15 Bäuerinnen, die mit Freude und Leidenschaft aus ihrem Talent etwas Besonderes machen möchten, haben vor Kurzem ihre Kompetenzbescheinigung als “Referentin und Botschafterin” erhalten. Damit können sie unter der Marke „Südtiroler Bäuerinnen. Aus unserer Hand“ arbeiten, Wissen vermitteln und sich ein Nebeneinkommen sichern.

Trotz Startschwierigkeiten konnten die beiden Fachmodule „Bäuerin als Referentin“ und „Bäuerin als Botschafterin“ der Südtiroler Bäuerinnenorganisation erfolgreich abgeschlossen werden. Die Teilnehmerinnen bekamen am Dienstag, den 10.08.2021 ihre Diplome ausgehändigt und freuen sich, das Gelernte als Referentinnen für Koch- und Backkurse, Handarbeits- und Dekorationskurse und als Botschafterinnen bei Produktpräsentationen oder beim Apfel- und Milchschulprojekt umzusetzen.

„Durch die Situation um COVID-19 gab es einige Startschwierigkeiten. Es war eine Herausforderung, diese Lehrgänge größtenteils online zu veranstalten, doch die Bäuerinnen haben das mit Bravour gemeistert“, meint Gögele, Lehrgangsleiterin der Botschafterinnen. Die Fachmodule werden von der Fachschule Haslach in Bozen organisiert und finden normalerweise im Präsenzunterricht statt. „Es sind sehr tüchtige Frauen, die ihrer Aufgabe in Zukunft bestimmt gerecht werden“, findet Gögele weiter.

Auch Landesbäuerin Egger zeigt sich erfreut: „Es ist nicht selbstverständlich, dass sich Bäuerinnen Zeit für so einen intensiven Lehrgang nehmen. Ich finde es toll, dass Frauen diese Herausforderung annehmen und durch ihre zukünftige Tätigkeit eine Brücke zwischen Landwirtschaft und Gesellschaft schlagen.“

Auch laut Gudrun Ladurner, Direktorin der Fachschulen für Hauswirtschaft und Ernährung, sind die Ausbildungen von großer Wichtigkeit: „Durch die Kooperation mit der Bäuerinnenorganisation gelingt es uns immer wieder, solche Ausbildungen anzubieten. Und diese sind für die Bäuerinnen ein Gewinn.“

Bei den Lehrgängen festigen die Bäuerinnen ihr Wissen, lernen neue Methoden der Wissensvermittlung kennen, gewinnen an Selbstvertrauen und Sicherheit. Die Ausbildungen der Südtiroler Bäuerinnenorganisation ermöglichen den Bäuerinnen als Referentinnen bei Kursen und als Botschafterinnen bei Präsentationen tätig zu sein und ermöglichen einen Zusatzverdienst zum Einkommen am Hof.

Im Herbst starten die beiden Fachmodule „Brotzeit Bäuerinnen: gsund und guat und bäuerliches Buffet“ (bäuerlicher Cateringdienst) und „Bäuerin als Gartenführerin/Hofführerin“. Die Anmeldung erfolgt an der Fachschule Haslach. Weitere Informationen sind im Büro der Südtiroler Bäuerinnenorganisation erhältlich.

Von: bba

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz