Filiale in Trient

Logistik-„Oscar“ geht an die Südtiroler Brigl AG

Montag, 28. Mai 2018 | 11:57 Uhr

Bozen – „And the winner is…“ – für die Bozner Brigl AG war die diesjährige Verleihung der CargoLine Awards im bulgarischen Sofia erneut eine ganz besondere. Zum zweiten Mal gelang es dem Unternehmen den Titel „Internationaler Partner des Jahres“ zu ergattern. Der prestigeträchtige Award wird alljährlich anhand strengster Qualitätskriterien vergeben.

Mittelständische Logistik- und Speditionsbetriebe in 42 Ländern von Skandinavien über die GUS-Staaten bis in den Maghreb und von Portugal bis in den Nahen und Mittleren Osten sind Teil der Stückgutkooperation CargoLine. Im Jahr 2017 bewegten die Unternehmen im Verbund 12,2 Millionen Sendungen und erwirtschafteten mit 7.327 Mitarbeitern 1,38 Milliarden Euro Umsatz. Die vielfältigen Anstrengungen ihrer Partner honoriert CargoLine mit der Auszeichnung „Internationaler Partner des Jahres“. Die höchste Punktzahl erzielte dabei diesmal die Brigl AG, vor der Firma Lebert aus der Schweiz sowie Rotra (Niederlande) und Englmayer (Österreich). Für die Bozner ist es der zweite Titelgewinn nach 2015.

„Die Jury lobte insbesondere unsere Datenqualität, Reaktionsumfang und –schnelligkeit, wenn es um Kundenanfragen geht. Auch beim Vernetzungsgrad mit anderen CargoLinern, der der einheitlichen Netzwerkqualität zugutekommt, schnitten wir herausragend ab“, freut sich Andreas Goggi, Geschäftsführer der Brigl AG. Zudem hätten ein starkes Mengenwachstum und die konsequente Vermarktung der Kooperation in Südtirol zur Topposition beigetragen. „Für uns ist der Gewinn des Awards der ehrenvolle Beleg, dass sich Kontinuität, Zuverlässigkeit und Kundenorientierung gerade in unserer Branche bezahlt machen. Wir optimieren unsere Prozesse laufend und versuchen die Qualität der Dienstleistungen immer weiter zu verbessern“, so Goggi.

Filiale in Trient

In den Bereich wichtiger strategischer Investitionen im Jahr 2017 fällt auch der erfolgreiche Aufbau der Niederlassung in Trient. „Durch die Filiale, ihren rund 10 Mitarbeitern und ausreichend Lagerflächen sowie die Möglichkeit, umfangreiche Logistikprojekte vor Ort zu planen und umzusetzen, können wir gewährleisten, dass unsere Kunden den gesamten nationalen Markt noch effizienter und unmittelbarer bedienen können. Die Niederlassung, die verbunden ist mit den Netzwerken Palletways und CDS, ist ein zentraler Umschlagplatz für Wareneingänge und –ausgänge aus und nach Italien“, so Goggi. Die Brigl AG mit Sitz in Bozen beschäftigt derzeit insgesamt 73 Mitarbeiter und zählt zu den traditionsreichsten Logistik- und Speditionsunternehmen in der Region.

Von: mk

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz