„Regierung zur Unterstützung der Betriebe ermahnt“

Mattei bei der Konferenz der Regionalratspräsidenten

Freitag, 26. Februar 2021 | 16:35 Uhr

Bozen – Die Vizepräsidentin des Landtags nahm an der Konferenz der Präsidenten der gesetzgebenden Versammlungen der Regionen und autonomen Provinzen teil. Neue Gremien gewählt.

Die Erneuerung ihrer Organe stand im Mittelpunkt der Vollversammlung der Konferenz der Präsidenten der gesetzgebenden Versammlungen der Regionen und autonomen Provinzen, an der die Vizepräsidentin Rita Mattei als Vertreterin des Südtiroler Landtags per Videokonferenz teilnahm. Roberto Ciambetti (Präsident des Regionalrats von Venetien) wurde zum Koordinator für die nächsten dreißig Monate gewählt, mit Emma Petitti (Emilia-Romagna) und Piero Mauro Zanin (Friaul-Julisch Venetien) als Vize-Koordinatoren.

„Wir haben dann beschlossen“, so Mattei weiter, „an den Präsidenten des Ministerrats Mario Draghi und die Ministerin für regionale Angelegenheiten und Autonomien Maria Stella Gelmini zu schreiben, um die Aufmerksamkeit der Regierung auf die Frage der Unterstützung der Betriebe in den orangen Zonen zu lenken, sowie auf eine gemeinsame Vorgehensweise mit den Präsidenten der Regionen und autonomen Provinzen zur Bekämpfung der Epidemie und ihrer Folgen auf wirtschaftlicher Ebene.“

Von: luk

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz