Pflegekräfte aus Trient zieht es nach Bozen 

Mehr Geld und mehr Freizeit – tatsächlich?

Montag, 17. Oktober 2022 | 07:26 Uhr
Update

Bozen – Der Sanitätsbetrieb in Trient sieht sich mit einem zunehmenden Problem konfrontiert. Wie die italienische Tageszeitung Alto Adige am Sonntag berichtet, zieht es Pflegekräfte vermehrt von Trient nach Bozen. Der Grund: Hier finden sie laut eigener Aussage bessere Arbeitsbedingungen und ein höheres Gehalt vor. Doch ist das wirklich so?

Ein Pfleger, der rund 20 Jahre lang im Sanitätsbetrieb Trient gearbeitet hat und nicht namentlich genannt werden will, erklärt, dass er nur darauf warte, bis alles unter Dach und Fach ist. Nach Bozen habe ihn das höhere Gehalt gelockt. In Trient erhalte er monatlich rund 1.800 Euro. In Bozen bekomme er hingegen mehr und auch die Zweisprachigkeitsprüfung falle ins Gewicht. Außerdem werde ihm vom Sanitätsbetrieb auch die freiberufliche Tätigkeit erlaubt. Er behauptete, somit auf rund 3.000 Euro zu kommen.

Doch es sei nicht nur das Geld, das ihn bewogen habe, eine berufliche Veränderung vorzunehmen. In Bozen könne er Turnusse zu je zwölf Stunden machen. So arbeite er drei Tage und vier Tage habe er dann frei. Damit könne er seine Fahrten von Trient nach Bozen einschränken und habe mehr Zeit für die Familie.

In seinen Aussagen steckt auch eine gewisse Ernüchterung: Die Verantwortlichen im Sanitätsbetrieb Trient würden immer weniger Pflegekräften immer mehr Patienten zuordnen. So sinke die Qualität der geleisteten Arbeit. Dies wird durch eine Ärztin bestätigt, die bereits vor zwei Jahren gewechselt hat.

Aussagen in der Kritik

Die Aussagen des Trentiner Pflegers stießen hierzulande auf Kritik. Viele Pflegekräfte haben sich bei Südtirol News gemeldet und gemeint, dass die genannten Summen nicht der Realität entsprechen würden. Die Pflegekraft könne nicht auf 3.000 Euro kommen und vielmehr sei es so, dass hierzulande gerade wegen des Gehalts viele Fachkräfte das Handtuch schmeißen und ins Ausland gehen würden.

 

Von: luk

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

62 Kommentare auf "Mehr Geld und mehr Freizeit – tatsächlich?"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
el_tirolos
el_tirolos
Superredner
1 Monat 21 Tage

Von Südtirol nach Nordtirol, vom Trentino nach Südtirol, vl von der Lombardei ins Trentino… Anscheinend ist das Arbeiten in der Nachtbarprovinz/Region besser…

honga
honga
Superredner
1 Monat 21 Tage

pa 2700 netto missatn di östorreicha a zi ins renn. sebn vosteie ehrlich gsog et wos die pflega wegn untobezohlung zi sumpon hom.

el_tirolos
el_tirolos
Superredner
1 Monat 21 Tage

@honga naja 2700, des isch sicho et grundgeholt afden kimpman eppaa mit Spezialisierungen, wochenend und nochtschichtn, oltodzuiloge…

Staenkerer
1 Monat 21 Tage

ba soviel geholt braucht in zukunft koan pflegepersonal mehr summpern, de schlechte laune mit unterbezahlung rechtfertigen und ständig auf mitleidsheischerei spieln!!!

ischJOwurscht
ischJOwurscht
Universalgelehrter
1 Monat 21 Tage

honga@

Deutsch??? ich habe nur 2.700€ netto … verstanden!

topgun
topgun
Superredner
1 Monat 21 Tage

@ischJOwurscht

Einer, dessen Nickname “ischJOwurscht” ist, sollte eigentlich Dialekt lesen und verstehen können… 🙄

Grantelbart
Grantelbart
Universalgelehrter
1 Monat 20 Tage

@honga:
Das mit den 2700 € stimmt schlicht nicht, egal ob brutto oder netto, es ist einfach Käse. Unterbezahlung bedeutet dass man für die geleistete Arbeit unzureichend belohnt wird, klar verdient man als Verkäufer noch weniger aber man ist dann eben nur dafür verantwortlich, dass der Joghurt im Regal nicht schlecht wird und nicht für die Gesundheit und Pflege von anderen. Missstände ansprechen und einfach “sumpern” sind zwei Paar Schuhe!

brunner
brunner
Universalgelehrter
1 Monat 21 Tage

Eben….so schlecht ist es bei uns halt auch nicht…..und dass Krankenpfleger so schlecht bezahlt werden ist wohl auch nicht der Fall….sicher…für die Verantwortung die sie haben müssten sie sicherlich noch mehr bekommen…

Staenkerer
1 Monat 21 Tage

verontwortung hot a mechaniker a, ober de summsn nit dauernd wegn überlostung bei unterbezahlung!
mir hot bis jetz a des pflegepersonal load getun, ober ob den heitigen bericht do nimmer!

ebbi
ebbi
Universalgelehrter
1 Monat 21 Tage

Welche Verantwortung haben sie denn?

sabse
sabse
Grünschnabel
1 Monat 21 Tage

@Staenkerer bin I genau deiner Meinung….redn mer nor nu fa dei gonzn internen Vorzüge wos sie hoben Mensa ecc..

letzwetto
letzwetto
Tratscher
1 Monat 21 Tage

In österreich wird ihnen das stipendium bezahlt plus im praktikum verdienen sie mehr, klar dass sie hier nicht bleiben

Grantelbart
Grantelbart
Universalgelehrter
1 Monat 20 Tage

@brunner:
Wenn man keine Ahnung hat ist besser man ist still.

EuroSuedtirola77
EuroSuedtirola77
Grünschnabel
1 Monat 20 Tage

@Staenkerer fein wenn du deine Meinung geändert hast- die Krankenpfleger werden daran denken wenn du mal Hilfe brauchst. Krankenpflger sind ja nur für das Leben eines Menschen verantwortlich!!! Ich glaube das muss man schon berücksichtigen wenn man den Vergleich mit anderen Berufen angeht.

alpenfranz
alpenfranz
Superredner
1 Monat 21 Tage

2.700 netto bei 36 Stunden…. nicht schlecht

Future
Future
Superredner
1 Monat 21 Tage

@alpen

Pflegekräfte sind gesucht und genau deshalb müssen sie gefördert werden ..also einfach betuflich umsteigen 😉

alpenfranz
alpenfranz
Superredner
1 Monat 21 Tage

@Future hast du mich wohl falsch verstanden. das geld gönne ich ihnen gerne…. bin froh dass es Menschen gibt die diese Arbeit machen.

neu
neu
Neuling
1 Monat 20 Tage

Der Artikel entspricht nicht der Realität, siehe meinen Kommentar

sixtus
sixtus
Tratscher
1 Monat 21 Tage

Und dann eiern sie wegen den niederen Gehältern? In der Privatwirtschaft bekommt niemand eine Zweisprachigkeitszulage und muss auch immer in der zweiten Sprache sprechen und schreiben…

sabse
sabse
Grünschnabel
1 Monat 21 Tage
doo hosch vollkommen recht…und blerrn ummer wenn sie die doppelsprachigkeit hoben miasn..a normale verkäuferin bei 40 stundn woche6 tog orbeitn kuan Feiertag mear frei wia inn so manche Lebensmittelgeschäft kimmp mit sunnta orbeit auf 1400 wenn überhaupt u.zemm red sie deutsch u.italienisch…plus iatz kreig sie a nu an bonus weil sie unter covid an erster Front worn ok u.wos isch mit die Verkäuferinnen dei gschaug hoben dass olle bedient werdn u.s.w???warn die ungstelltn inn die Lebensmittel nit gwesn u.olle derhuam geblieben wia einige nor hatts letz aus gschaug mitn notwendig zum Leben…zemm hat gach es Militär die Lebensmittel ausgetoalt…u.nor blerrn… Weiterlesen »
primetime
primetime
Kinig
1 Monat 21 Tage

Warum hauen dann alle ab wenn man hier so gut verdient und man zudem mehr Freizeit hat?

Lux
Lux
Grünschnabel
1 Monat 21 Tage

pfleger haben große verantwortung, im gegenzug zu lehrer die auch nicht. schlecht verdienen .

ando
ando
Universalgelehrter
1 Monat 21 Tage

welche verantwortung… dürfen selbst ja nix entscheiden… arbeiten genau nach regeln des behandelnes artztes… jeder hat verantwortung..auch ein elektriker, der seine anlage so baut dass keiner zu schaden kommt

ebbi
ebbi
Universalgelehrter
1 Monat 21 Tage

Welche Verantwortung haben denn die Pfleger?

Reitiatz
Reitiatz
Universalgelehrter
1 Monat 20 Tage

Lux@ Deis mit der Verantwortung konsch nit olbm vourschiabm, sell hot jeder Beruaf. 🤷🏼‍♂️

EuroSuedtirola77
EuroSuedtirola77
Grünschnabel
1 Monat 20 Tage

@ando nix verstanden. Ich wünsche dor das du selbst mal auf einer Prietscje liegst und auf die Hilfe dieser unterbezahlten und auch von dir nicht respektierten Berufsgruppe angewiesen zu sein. Dann wirst du den Unterschied merken ob dein Auto nur neue Reifen braucht oder dein Körper Hilfe braucht!!!! Schauen wir mal was dir dann wichtiger ist?!

Magomerlino
Magomerlino
Grünschnabel
1 Monat 21 Tage

Also ich arbeite seit 20 Jahren im als Krankenpfleger im südtiroler Sanitätsbetrieb mit Turnusdiensten, Feiertagsdiensten und Nachtdiensten. Ich habe noch nie ein Zweisprachigkeitszulage bekommen, die Möglichkeit freiberufliche Dienste zu machen hatte ich auch nicht… UND ICH HATTE KAUM EINMAL EIN GEHALT ÜBER 2000EURO TROTZ VIELER NACHTDIENSTE und  FEIERTAGSDIENSTE.
Solche Gehälter bekommen vielleicht Freiberufler brutto ausbezahlt und müssen sie dann noch versteuern bzw. sich selbst versichern oder es werden viele Überstunden gemacht.
Einfach nur billige HETZE auf Kosten der Pflegeberufe, die im Verhältnis zur Ausbildung, Verantwortung und der Nacht- und Feiertagsdienste sicher nicht überbezahlt sind.

hochoben
hochoben
Neuling
1 Monat 21 Tage

wusste man. die Bezahlung ist gut. nur schreiben immer welche, dass alles so schlecht ist.
eine suspendierte Pflegerin wollte sich anderweitig umschauen, kam drauf, dass sie nirgendwo so viel verdienen konnte und war geläutert. aber eben nur eine.

Savonarola
1 Monat 21 Tage

1) wurde überprüft, ob man in Trient wirklich nur 1800 verdient?
2) wurde überprüft, ob man in Bozen wirklich 2700 verdient und die Zweisprachigkeit 300 € ausmacht? Oder hat da der Sanitätsbetrieb zwei Kategorien von Angestellten?

rantanplan
rantanplan
Tratscher
1 Monat 21 Tage

also ein hungerlohn wie so oft behauptet wurde ist das jedenfalls nicht…..die löhne passen schon, es fehlen nur die zufriedenen leute dazu

thomas
thomas
Kinig
1 Monat 21 Tage

unsere Pflege spielt ein gefährliches Spiel. Und leistet wenig

Loise
Loise
Grünschnabel
1 Monat 21 Tage

Diesen Gehalt kann ich mir nur erklären durch 40 Std Woche, Spezialisierung, Nachtdienst-, Feiertagsdienst- und Strahlenzulage. Weiters verdient man am KH- Bozen mehr als in der Peripherie da es ein Regionalkrankenhaus ist.
Sollter er freiberuflich nur 3000 Euro verdienen, dann kann er gleich in Trient bleiben. Denn damit muß er sich selber Pensionsversichern, krankenversichern und keine Ahnung, welche Abzüge noch alles dazukommen.
Diese Angaben sind mit Vorsicht zu geniesen.

Tata
Tata
Superredner
1 Monat 21 Tage

kimp itz au, dassis ba ins dou decht net gonz söffl letz isch??? ih sogs jo olm , es sein an Haufe Luxussumpra um die Wege….es get in die Leit net letz…wichtig isch la olm Jammon und Schreidn🙏🏻🙏🏻🙏🏻

Noggi
Noggi
Tratscher
1 Monat 21 Tage

Also ist doch nicht alles so schlimm hier bei uns, wie die armen sanitätsangestellten immer sagen. Meckern auf sehr hohem Niveau

king76
king76
Tratscher
1 Monat 21 Tage

Erst wenn mann /frau selber pflege braucht merkt man wie wichtig der Beruf isch.
Mein respekt an olle de den Job ausüben❤️

sabse
sabse
Grünschnabel
1 Monat 21 Tage

Wenn des so stimmp ischs der pure wahnsinn…kuane Verkäuferin kimmp mit wochenenddienst Überstunden auf settan Gehalt u.orbeitn a wia die Loppen um damit die Versorgung funktioniert..definitiv beruf verfehlt…ober hon mitgekriegt dass in meraner spitol gewisse Bereiche lei manta bis Freitag orbeitn u.a schweine Geld a kreign…vom Altersheim inns kronkenhaus gian u.zemm sich inns Fäusten lochn

neu
neu
Neuling
1 Monat 20 Tage

es stimmt nicht diese Gehälter sind utopisch, und sicher stimmt es nicht dass man sich im Krankenhaus Inns Fäustchen lachen kann, kann Geren ausprobiert werden

Siso
Siso
Neuling
1 Monat 21 Tage

2700? Sell klingt guat sem geah i als Kronkpflegerin a vun dr Peripherie noch Bozn. Sell isch lei meiglich wenn man af dr Intensiv orbatet und an Haufn Nochtschichtn und Iberstundn mocht. Außer di nui Oungstelltn kregn ondre Verträge…..
Und zu die Verkäuferinnen…. Hobm di sell a Matura und a dreijährigs Studium und kannt jemand draufgian wenn sie a blattlen Wurst zuviel auilegn….sell glabi nit. Obr wenn i is Medikament folsch dosier….
Obr kennen jo gearn olle mol probiern kemen.

ebbi
ebbi
Universalgelehrter
1 Monat 20 Tage

Dann muss man halt aufpassen, dass man das Medikament nicht falsch dosiert. Richtig lesen was der Arzt aufschreibt und dann noch richtig zählen, das muss man schon schaffen mit Abitur und 3 Jahren Studium. Und wenns doch passiert wird halt der Arzt informiert. Ich kenne Berufe, die haben wesentlich kürzere Ausbildungszeiten und eine wesentlich größere Verantwortung.

Lucky
Lucky
Grünschnabel
1 Monat 21 Tage

Jetzt verstehe ich nichts mehr, unsere Sanitätler jammern und gehen ins Ausland, und die von der Nachbarproinz kommen zu uns…..

schumagal
schumagal
Neuling
1 Monat 21 Tage

Relevant ist doch immer das Jahresgehalt und nicht Monatsgehalt. In Österreich gibt es ein 13tes und 14tes Gehalt… welches auch geringer besteuert wird, in Italien/Südtirol nicht immer. Auch nicht unwesentlich ist wieviel davon Grundgehalt ist und wieviel Zulagen. Die Zulagen zählen nämlich nicht für die Pensionskasse…. Somit macht der Vergleich mit Monatsgehälter kein Sinn bzw sagt nichts aus.

Savonarola
1 Monat 21 Tage

in Südtirol arbeitet man 38 Stunden, nicht 3×12 = 36. Ausserdem wird er den Dienstolanneinzuhaltennhaben, woner auch zu Nacht- und Wochenenddiensten eingeteilt ist, denn ich glaube nicht, dass er eine Vorzugsbehandlung bekommt und sich die Länge der Turnusse und deren Verteilung auf die Woche aussuchen kann. Dieser anonym bleiben wollende Pfleger weiss ja gar nicht einmal, wovo er spricht. Vielleicht verwechselt er auch netto mit brutto?!

65Wendi
65Wendi
Grünschnabel
1 Monat 21 Tage
Also das sind Gehälter zum Träumen,wenn in der Pflege soviel verdient werden würde dann währe kein Grund zum jammern,arbeite selber in der Pflege im Altenheim und mein Grundgehalt ist 1000 € daraus wird im übrigen meine Rente berechnet ,durch die Sonntage ,Feiertage ,Nachtzuschlag usw.bekomme ich natürlich mehr als 1000€ im Monat aber ich bin noch nie auf 1800 € raufgekommen ,ich weiß nicht was das für Zahlen sein sollen wie sie im Bericht genannt werden,das ist einfach nicht wahr und es sollte jedem einleuchten das kein Pfleger der Welt sich bei so einem Gehalt beklagen würde (2400 Basisgehalt und gemütlich… Weiterlesen »
ebbi
ebbi
Universalgelehrter
1 Monat 20 Tage

Als was arbeiten Sie? Krankenpfleger/Sozialbetreuer/Pflegehelfer?

Lux
Lux
Grünschnabel
1 Monat 21 Tage

ando: ich war im jänner mehrere tage im krankenhaus. Dabei habe die pflegerInnen beobachtet, was sie leisten und zu verantworten haben ist zu bewunndern .

N. G.
N. G.
Kinig
1 Monat 21 Tage
Zum einen , was sind schon 2700€, jeder will sofort und bestens gepflegt werden? Zum anderen, wie teuer soll Pflege werden? In dem Moment in dem die Sozialabgaben erhöht werden, die Sanität unbezahlbar wird, gehen die ersten wieder auf die Barrikaden. Pflege im Altersheim, 3000€ min. Was wird damit bezahlt und viel wichtiger, wer kanns bezahlen? Der Staat, das Land bezahlt das zum größten Teil , mit unseren Steuern. Was wollen die Bürger, mehr Pflege zu horrenden Preisen und jederzeit und dafür auch gern zur Kasse gebeten werden? Das System ist krank, wie uxh finde, die Gesellschaft ist in ihren… Weiterlesen »
Lux
Lux
Grünschnabel
1 Monat 21 Tage

ebbi: solange du die pfleger nicht brauchst, wirst du das auch nicht verstehen.

ebbi
ebbi
Universalgelehrter
1 Monat 20 Tage

ich brauche sie fast täglich und deine Antwort beantwortet meine Frage nicht.

lila
lila
Grünschnabel
1 Monat 21 Tage

Ich habe auf einer Intensivstation in Bz gearbeitet. Solche Summen habe ich damals bei 100% niemals erhalten.
Auch hatte ich die Zweisprachigkeit, Nachtzulagen, usw.
Und wer hier meinen will, dass ein Pfleger keine Verantwortung hat, der die erste Anprechperson am Patienten ist, sofern er überhaupt sprechen kann (weil es der Pfleger ansonsten selbst sehen, fühlen, riechen muss) der kann das gerne mal versuchen. Ich wünsche allen KP viel Kraft in dieser schwierigen Zeit.

bubbles
bubbles
Universalgelehrter
1 Monat 21 Tage

100% 1500. Sozialbetreuer. Das ist die Wahrheit.

Oswi
Oswi
Grünschnabel
1 Monat 21 Tage
@bubbles, du musst schon daszu schreiben, das da Feiertag, schichtdienst usw. nicht mit einbezogen ist. Ich glaube das die meisten einfach müde sind und in folge unzufrieden! Dann ist halt das und jenes schuld. Ist irgendwie auch zu verstehen. Die letzten Jahre waren sehr hart und fordernd. Ich bin vom Fach, merke bei mir selbst, das ich mehr an Grenzen komme, als noch vor corona. Man kann alles diskutieren, aber das andauernde Gejammer und schlechtgerede bringt niemandem was! Was arbeiten im Ausland betrifft, frage ich mich: wenn dort die Arbeitsbedingungen und das Gehalt um so viel besser sind als bei… Weiterlesen »
ebbi
ebbi
Universalgelehrter
1 Monat 21 Tage

300 Euro für die Zweisprachigkeitszulage?

N. G.
N. G.
Kinig
1 Monat 21 Tage

Das ist nicht neu, das gibt es lange schon! Obwohl dann selten in der jeweiligen Sprache gesprochen wird bzw. sogar auf die Muttersprache beharrt wird. Mir ansonsten egal, aber witzig, dass diejenigen dann 300€ bekommen.

ebbi
ebbi
Universalgelehrter
1 Monat 20 Tage

@N. G. neu ist das nicht, aber 300 Euro im Monat für die geforderte Doppelsprachigkeit Ex “B”? – das stimmt doch niemals.

Savonarola
1 Monat 21 Tage

Herr Arno, wollen sie dazu Stellung nehmen, ob die im Artikel erwähnten Umstände der Wirklichkeit entsprechen?

Dagobert
Dagobert
Kinig
1 Monat 21 Tage

Und Gewisse lärmen übr insere Sanität und ollen drum herum, alsob mir inan 3. Welt Lond lebetn!

was bin ich
was bin ich
Tratscher
1 Monat 21 Tage

Die Italianisierung Südtirols schreitet auch im Jahr 2022 weiter und nachhaltig voran.

sunny407
sunny407
Neuling
1 Monat 21 Tage

Zweisprachigkeitszulage beträgt bei Volllzeitjob:
– für Zweisprachigkeitsnachweis “B” = 79,31 € monatlich,
– für Zweisprachigkeitsnachweis ” A” = 88,85€ monatlich.

neu
neu
Neuling
1 Monat 20 Tage
Also jetzt muss ich hier auch mal meinen Kommentar dazugeben. Südtirol-NEWS  sollte besser recherchieren bevor solche Artikel zustandekommen, die völlig aus dem Kontext gerissen sind und keineswegs der Wahrheit entsprechen. Ich bin selber Krankenpfleger und arbeite in der Peripherie. Krankenpfleger in Südtirol haben sicher keine 36h Stundenwoche, das wird hier falsch dargestellt, es kann sein dass man nach 3x12h Dienste 4 Tage frei hat, in den Wochen darauf muss man aber wieder mehr arbeiten, die Wochenstunden betragen 38-41h bei 100%-iger Anstellung. Die Angaben zu Lohn und Zulagen entsprechen ebenfalls nicht der Realität. Der Monatslohn einer Pflegekraft mit allen möglichen Zulagen,… Weiterlesen »
Hausdetektiv
Hausdetektiv
Superredner
1 Monat 21 Tage

die überschrift ist eoch ganz logisch. mehr geld mehr freizeit.
zeit ist geld wenn ich mehr zeit habe habe ich such mehr geld und wenn ich kein geld habe habe ich keine zeit.

Savonarola
1 Monat 21 Tage

Die, die diesen Artikel unreflektiert kommentieren, um über das Gesundheitspersonal herzuziehen, können einem Leid tun.

ischJOwurscht
ischJOwurscht
Universalgelehrter
1 Monat 21 Tage

na bravo, jetzt kommen noch mehr SCHEIN Selbststaendige, denn um diese Gruppe von Personen handelt es sich!
Wenn sie nur mehr fuer den Suedtiroler Sanitaets Betrieb arbeiten, und somit den/das Bilinguismo umgehen! na bravo!

ich habe auch Deutsch gelernt (von meiner Mutter) denn sonst wèrde ich auch nur WALSCH asprechen! ,-)))) 

wpDiscuz