Forderung der STF

Müll – “Beispiel Tirols folgen”

Sonntag, 01. Juli 2018 | 16:14 Uhr

Bozen – „Der Transport von Müll und anderen Gütern darf nicht die Autobahn verstopfen und die vielen Anwohner entlang der Strecke belasten“, dies fordert die Bezirksgruppe Unterland/Überetsch der Süd-Tiroler Freiheit. Anlass war ein mit Müll beladener Transporter, der bei der Autobahnraststätte Laimburg in Brand geraten war. „Die Brennerautobahn und die Menschen entlang der Strecke sind an ihrer Belastungsgrenze angekommen. Sofortige Gegenmaßnahmen nach Tiroler Vorbild sind notwendig“, gibt Stefan Zelger von der Bezirksgruppe zu bedenken.

“Anfang Mai entschied das Verwaltungsgericht in Latium in einem aufsehenerregenden Präzedenzurteil, dass der Staat innerhalb von einem Monat konkrete Maßnahmen vorzubringen hat, um den gesetzlich vorgegeben Grenzwert für Stickstoffdioxid einzuhalten. Doch bis auf Lippenbekenntnisse passierte nichts. Der Staat bleibt auch mit einem 5-Sterne-Verkehrsminister weiterhin untätig“, kritisiert Zelger. „Dabei muss er nicht das Rad neu erfinden, sondern lediglich die Maßnahmen des Bundeslandes Tirol auch südlich des Brenners umsetzen.“

Eine von mehreren notwendigen Maßnahmen sei ein sektorales Fahrverbot für bestimmte Güter wie Abfälle, Steine, Rundholz, Kraftfahrzeuge, Erze, Stahl usw. Zelger betont: „Es gibt nicht nur das Recht auf freien Warenverkehr, sondern auch das Recht auf Gesundheit. Das Recht auf freien Warenverkehr hört dort auf, wo die Gesundheit und der Lebensraum der Menschen gefährdet werden.“

Von: luk

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

3 Kommentare auf "Müll – “Beispiel Tirols folgen”"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Gagarella
Gagarella
Universalgelehrter
17 Tage 13 h

Bravo TIROL, Bravo Süd-Tiroler Freiheit!

nightrider
nightrider
Tratscher
17 Tage 12 h

Und was machen wir mit dem Sondermüll der in Südtirol produziert wird. Bauen wir für den jetzt ein eigene Anlage für Sondermüllverbrennung?

hans--
hans--
Grünschnabel
17 Tage 11 h

ich glaube die flüchten von ihrem Dreck den sie selber machen 

wpDiscuz