Herkunft und Qualität garantiert

Neuer „Roter Hahn“-Produktführer „Qualitätsprodukte vom Bauern“ ist da

Dienstag, 20. September 2016 | 12:23 Uhr

Bozen – Das Angebot von 69 Direktvermarktern der Qualitätsmarke „Roter Hahn“ auf einen Blick bietet die neue Ausgabe der Broschüre „Qualitätsprodukte vom Bauern“. Strenge Anforderungen an die Herstellung und laufende Produktverkostungen garantieren die hohe Qualität und die lokale Herkunft der gezeigten Produkte, die direkt ab Hof, in zahlreichen Lebensmittel-Fachgeschäften und in Feinkostläden zu finden sind.

Immer mehr Südtiroler Bauern gehen den Weg der Direktvermarktung. Die eigene Milch wird am Hof zu Käse und Joghurt verarbeitet, die Äpfel zu Apfelsäften gepresst, die Beeren zu Fruchtsäften und -aufstrichen und die getrockneten Kräuter zu Tees weiterverarbeitet. „Das ‚Roter Hahn‘-Angebot umfasst mittlerweile über 600 Produkte“, freut sich Bauernbund-Marketingleiter Hans J. Kienzl. Auch weil die Palette der Produkte von Jahr zu Jahr länger wird: Unter dem Qualitätssiegel „Roter Hahn“ werden Fruchtsäfte, -sirupe und -aufstriche, Kräuter, Trockenobst, Eingelegtes, Destillate, Essige sowie Milchprodukte, Freilandeier, Frischfleisch, Speck und Würste sowie Brot angeboten.

Neu: Frisches Obst und Gemüse sowie Honig 

Erstmals im Sortiment ist heuer frisches Obst und Gemüse, die vom Bauer am Hof produziert werden. Der Anbau erfolgt im Freiland. Nur besonders sensible Gemüsearten dürfen zur Vorbeugung von Krankheiten auch in unbeheizten Tunnels gehalten werden. Das Ergebnis ist ein einzigartiger Geschmack. Vollkommen naturbelassen sind die neuen Honigspezialitäten der Produzenten der Marke „Roter Hahn“. Die bäuerlichen Imker garantieren, dass die Bienenwanderung nur in Südtirol erfolgt und der Honig einwandfrei gewonnen wird. Die Kategorie „Brot“ wurde mit dem Produkt Getreide ergänzt.

Qualität und garantierte Herkunft

Alle Produkte in der Broschüre haben den hohen Anforderungen der Marke „Roter Hahn“ entsprochen. „Nur wer am eigenen Hof produzierte Rohprodukte fachmännisch zu Qualitätserzeugnissen weiterveredelt, bekommt das Markenzeichen „Roter Hahn“ und wird in die Broschüre aufgenommen. Die Produktqualität wird jährlich von einer unabhängigen Fachkommission im Rahmen einer Blindverkostung kontrolliert“, erklärt Hannes Knollseisen von der Bauernbund-Abteilung Marketing.
Neun Betriebe sind heuer erstmals mit dabei: der Kreuzwiesenhof in Lana und der Valentinhof in Meran mit frischem Obst und Gemüse, der Gasserhof in Kuens mit Fruchtaufstrichen und Eingelegtem, der Hof Lü da Pincia in Enneberg mit Honig, Met und Kräutern und der Wegerhof in Passeier mit Käse und Joghurt. Freilandeier produziert der Pennhof in Barbian, der Hieslerhof in Hafling stellt Honig her, der Römerhof in Tramin und der Roanerhof in Jenesien bieten Getreide und letzterer auch Brot an.

Zum Greifen nahe

Die Produkte aller „Roter Hahn“-Direktvermarkter in der Broschüre können ab Hof, in den Filialen von Pur Südtirol Meran, Bruneck und Bozen sowie in zahlreichen Feinkostläden gekauft werden. Wer es lieber bequem hat, kann die „Roter Hahn“-Qualitätsprodukte auch online im Produktshop auf www.roterhahn.it bestellen. Alle Direktvermarkter des Siegels „Roter Hahn“ sowie weitere bäuerliche Produzenten bieten ihre Lebensmittel auch auf www.frischvomhof.it an.

Die Broschüre „Qualitätsprodukte vom Bauern“ wurde in einer Auflage von 110.000 Stück gedruckt und liegt im Südtiroler Bauernbund, in den Tourismusvereinen und Naturparkhäusern sowie in jenen Lebensmittel-Einzelhandelsbetrieben auf, die in der Broschüre genannt sind. Weiters kann die Broschüre auf der Internetseite www.roterhahn.it oder telefonisch angefordert werden.

Von: mk

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz