Fast wie geplant

Neuschnee sorgt für perfekte Verhältnisse am Schnalstaler Gletscher

Montag, 10. Oktober 2016 | 17:32 Uhr

Kurzras – Gute 30 Zentimeter Neuschnee am Schnalstaler Gletscher – gerade so, als ob das geplant gewesen wäre. Denn heute kamen ÖSV-Chef Andreas Puelacher und Meinhard Tatschl, Trainer der österreichischen Damen sowie der Cheftrainer des italienischen Damenteams Matteo Guadagnini zur Besichtigung des Skigebietes nach Kurzras.

Keine Frage, dass die Voraussetzungen für die finalen Trainings im Hinblick auf den Weltcup-Auftakt in Sölden nun geradezu perfekt sind.

Die Leo-Gurschler-Piste wird morgen und übermorgen fachgerecht vereist und steht ab Donnerstag der Weltelite zur Verfügung. „Jetzt passt auch das Gesamtbild, denn am Gletscher haben wir nun ein tolles Winterpanorama“, freut sich Elmar Pichler Rolle, Direktor der Gletscherbahnen. Seit heute ist auch die Gletscher-Loipe in Betrieb, und in den nächsten Tagen werden die Langlauf-Teams aus Frankreich, Russland, Finnland, Schweden und Norwegen erwartet.

Von: luk

Bezirk: Vinschgau

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz