Marco Carlini und Renzo De Luca sind Vertreter der Bezirke Bozen Land und Bozen Stadt

Neuwahlen im Kollegium der Bauunternehmer

Mittwoch, 23. Mai 2018 | 16:32 Uhr

Bozen – Kürzlich haben auch die letzten beiden Bezirke im Kollegium der Bauunternehmer bei einer gemeinsamen Versammlung in Bozen ihre Vertreter gewählt: Renzo De Luca (DE.CO.BAU GmbH) wurde als Vertreter des Bezirks Bozen Stadt bestätigt, Marco Carlini (Europont GmbH) wurde zum neuen Vertreter des Bezirks Bozen Land gewählt. Er folgt auf Sebastian Plattner (Plattner AG), dem bei der Versammlung für seinen langjährigen ehrenamtlichen Einsatz gedankt wurde. Die statutarisch vorgesehenen Neuwahlen erfolgen in Vorbereitung der Jahreshauptversammlung des Kollegiums, bei der am 30. Mai der neue Präsident gewählt wird.

Gast bei der gemeinsamen Versammlung der beiden Bezirke war Senator Dieter Steger, der auf die schwierige politische Situation in Rom und die möglichen Auswirkungen für Südtirol einging. „Die Südtiroler Vertreter in Rom werden sich auch weiterhin für die Belange Südtirols einsetzen, konstruktive Vorschläge sind deshalb immer willkommen“, so Steger. Ein erstes Anliegen gaben die Bauunternehmer Senator Steger mit auf den Weg, und zwar im Bereich des derzeit gültigen Straßenkodex.

„Hat ein Bauunternehmen ein Fahrzeug, das in erster Linie zum Transport von Materialien und Aushüben für Dritte verwendet wird, und auch als solches gemeldet ist, so darf es damit keine Waren für sich selbst transportieren und muss ggf. eine Strafe bezahlen. Und dies, obwohl die Rechtsprechung diese Vorgangsweise bereits für ungültig erklärt hat“, so Carlini und De Luca. Steger versprach, sich dafür einzusetzen, dass dieser Widerspruch im Rahmen einer Änderung des Straßenkodexes aufgehoben wird.

Von: luk

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz